U-Untersuchungen Pflicht?

Hallo,

ich diskutiere gerade mit einer Freundin...
Sie meinte das sie mit ihren Kids nicht mehr zu den Untersuchungen geht. Es sei ja keine Pflicht!
Ich hingegen bin der Meinung das es hier in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen jedoch verpflichtend ist, U1 bis U9.
Selbst in den ganzen Unterlagen die ich vom Kinderarzt, Krankenkasse oder auch vom Kindergarten habe, wird darauf hingewiesen.
Meine Freundin ist jedoch felsenfest überzeugt, ihr Arzt sagt ja schließlich auch es bestehe keine Pflicht.
Hat sie recht, stehe ich gerade auf dem Schlauch? 🤔
Unsere Krankenkasse schreibt einen zum Beispiel schon an wenn nur mal der Termin etwas später stattfindet...

In RLP bekommst du nicht nur nen Brief von der Kasse sondern auf vom Amt. Unsere Ärztin ist schon in NRW und muss dann einen Wisch für das Amt in RLP ausfüllen. Hier ist’s Pflicht. Was passiert wenn man nicht hingeht weiß ich aber nicht. 🤷‍♀️ Vermutlich bekommt man Besuch vom Jugendamt.

In NRW kommt ein Brief vom Jugendamt, wenn man nicht zeitig hingeht. Und zwar umgehend! Wir hatten mal vorm langen Wochenende (Donerstag Feiertag) Uirgendwas und Dienstag schon einen Brief im Kasten, dass wir nicht bei der U gewesen seien. Dabei hatte unsere Ärztin das am Mittwoch nicht mehr gemeldet und Fr Brückentag gemacht und bis die Post dann beim Amt war, hatten wir schon den Brief im Kasten. Also die sind echt fix.

Ich hätte dann übrigens die Seite aus dem Uheft eben eingescannt und dem JA zugemailt, da war alles sofort vergessen und die haben sich sogar für die Zusammenarbeit bedankt.

Hey
Komme auch aus rlp. Pflicht ist es nicht, das Amt tut nur gerne so.
Bei der u3 hatte unser kia vergessen zu Faxen, hatten eine erneute Erinnerung bekommen.
Ja wen eine nicht gemacht wird kontrolliert das Jugendamt.

Die U3 ist auf jeden Fall Pflicht

Ich habe die u 3 verpasst. Also hatte mich Tag vertan und habe keinen neuen Termin bekommen. Mir wurde dann erzählt, dass sich in solchen Fällen das Jugendamt melden würde. Habe dann mit dem Kinderarzt darüber gesprochen und er sagte, dass das Jugendamt ab u 5 wohl eingeschaltet wird. Ob das nun der Wahrheit entspricht, weiß ich nicht 🤷🏼‍♀️

Jab, ich wurde ab der U5 angeschrieben, dass ich nachweisen soll, ob ich diese habe machen lassen.

weitere Kommentare laden

Die U-Untersuchungen sind keine gesetzliche Pflicht. Einige Bundesländer fordern Eltern jedoch dazu auf.
Werden die nicht wahrgenommen, schreibt das zuständige Gesundheitsamt oder eine andere Behörde die Eltern an. «Das kann Kontrollen zu Hause nach sich ziehen.»

z.B. Niedersachsen

Ab dem 01.04.2010 werden die Eltern / gesetzlichen Vertreter aller in Niedersachsen lebenden Kinder zu den Früherkennungsuntersuchungen U5 bis U8 vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie eingeladen. Neben dem Einladungsschreiben erhalten die Eltern eine Rückmeldekarte, auf der die Durchführung der entsprechenden Früherkennungsuntersuchung durch die untersuchende Ärztin / den untersuchenden Arzt zu bestätigen ist (§ 3 NFrüherkUG).

Das Verfahren

- Die Einladung erfolgt zu Beginn der Toleranzgrenze der jeweiligen Untersuchungsstufe.

- Liegt uns nach Ablauf des letzten Lebensmonats der jeweiligen Untersuchungsstufe keine Bestätigung über die Durchführung der Früherkennungsuntersuchung vor, wird ein Erinnerungsschreiben versandt.

- Soweit nach Ablauf der Toleranzgrenze eine Bestätigung über die Durchführung der Früherkennungsuntersuchung nicht vorliegt, müssen wir hierüber das zuständige örtliche Jugendamt unterrichten.

Das ist bereits schon länger der Fall. Ab der ich meine U3 bekommt man die Post mit einer Karte die vom Arzt gestempelt und zurück geschickt wird. Bei unserer Tochter 2014 waren wir spät dran, aber noch innerhalb der Toleranzgrenze. Es war zu der Zeit allerdings Streik von der Post und unsere Karte kam zu spät zurück. Da gab es umgehend eine weitere Aufforderung und bereits die Androhung, dass das Jugendamt eingeschaltet wird.

Das finde ich richtig gut. Hier kann man sehr lange unterm Radar flegen...

Hallo, ich glaube auch das die u Untersuchungen erst ab u5 Pflicht sind. Ich habe für die u6 auch einen Brief bekommen den ich vom Arzt ausfüllen lassen muss und der schickt den wieder zum Amt zurück.
Ich glaube wenn man ab da die Termin versäumt muss man sogar eine Geldstrafe zahlen.

Hallo!
Man soll die U-Untersuchungen wahrnehmen. Es gibt keine Strafe in vorm von Busgeld o.ä.... aber bei mir habe ich wegen Praxis-Urlaub erst spät einen Termin für eine der U-Untersuchungen bekommen und es kam gleich ein Brief, dass wenn man die nicht wahrnimmt, der Staat verpflichtet ist, sich nach dem Wohlbefinden des Kindes zu erkundigen.
Lg

Ich hatte einen Termin verpatzt bei meinem Sohn und bekam einen Brief vom Amt (weiß nicht mehr welches). Da stand drin, wenn ich nicht innerhalb einer bestimmten Frist den Termin nachhole, wird das Jugendamt mit einem Arzt zu uns nach Hause kommen, um das Kind zu untersuchen. Von einer Strafe stand da nichts drin.

Warum will sie denn nicht zu den Untersuchungen gehen? Ist doch nichts schlimmes bei?

In Niedersachsen bekommt man kurz vor dem U-Untersuchungszeitraum einen Brief von irgendeiner Behörde, in dem daran erinnert wird, das die nächste U ansteht, inklusive Karte, die vom Arzt auszufüllen ist und an die Behörde zurückgeschickt wird (macht bei mir der Kinderarzt)
Wird keine U-Untersuchung durchgeführt, so weiter im Schreiben, wird das Jugendamt informiert. Was dann geschieht weiß ich nicht, ich vermute aber, das dann das Jugendamt mal nach dem Rechten sieht.

Ich weiß, dass das aber nicht in jedem Bundesland der Fall ist, so waren befreundete Eltern aus Sachsen-Anhalt über diese Benachrichtigung ziemlich überrascht, es scheint dort so etwas also nicht zu geben.

Ob es Konsequenzen gibt und wie diese aussehen, ist also vom Bundesland abhängig.

Bei uns in Sachsen-Anhalt kriegt man, wenn überhaupt, Post von der Krankenkasse mit der Erinnerung an die nächste U. Aber nicht jede Kasse macht das. Unsere schon, die schicken auch immer ein kleines, altersentsprechendes Geschenk für das Kind mit.

Hier in Schleswig Holstein bekommen wir ab der u3 ein Schreiben vom Amt , das vom.arzt dann ausgefüllt und abgeschickt wird.
Ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern ist aber ich finde das sehr gut.ich finde es verantwortungslos, nicht zu den U Untersuchungen hin zu wollen

Ich arbeite im Jugendamt. Die u-untersuchungen sind keine Pflicht und freiwillig. Es wird jedoch von verschiedenen Stellen immer wieder daraufhin gewiesen wie wichtig sie sind und die Eltern sollen sensibilisiert werden diese Untersuchungen wahrzunehmen.

Ich arbeite in einer Stadt in NRW und hier werden die Eltern vom Jugendamt angeschrieben wenn sie diese Vorsorgeuntersuchungen nicht wahrnehmen. Teilweise finden dann auch Hausbesuche statt. Letztendlich wird ans Jugendamt gemeldet damit kein Kind durchrutscht und Kindeswohlgefährdungen auffallen. Da besonders solche Eltern die Untersuchungen nicht wahrnehmen.

Also war doch so halb richtig, was ich sagte. Uns hat man nämlich im Krankenhaus gesagt, keine U3 heißt, das Jugendamt meldet sich. Ich hab dann in meinem Kopf draus gemacht, dass es Pflicht sei. Das stimmt dann wohl nicht. Ich finde es aber absolut richtig, dass da mal nachgefragt und geschaut wird, was da los ist.

Top Diskussionen anzeigen