Bald Impfung - habe Angst davor, habt ihr Tipps?

Bald steht unsere Impfung an. Mein kleiner ist jetzt 4 Monate. Ich habe große Angst das er nach der Impfung Fieber bekommt und sich unwohl fühlt. Wie erging es euren Kindern nach der Impfung? Was muss ich beachten? Was ist hilfreich? Ich habe neulich gehört das stillen während der Impfung gut ist. Was denkt ihr?

Ich glaub einfach, man sollte sich nicht so verrückt machen 😅
Meine große ist 11, mal hat sie eine Impfung gut weg gesteckt , mal nicht so gut .... hatten auch maaaaallll Fieber... aber alles in allem halb so wild 🤷‍♀️
Du brauchst echt keine Angst davor habe! Die Krankheit zu bekommen wäre deutlich schlimmer als die kleine Impfung

Hey,

Mir ging es genauso (mittlerweile hat meine schon die 3. hinter sich). Beim ersten mal hat sie fürchterlich geweint. Die anderen 2 mal nur kurz, ließ sich gleich beruhigen. Am Tag sowie folgetag war sie etwas quenglig, weinerlich und anhänglich. Fieber hatte sie keins.

Ich habe auch schon gehört das stillen helfen soll. Ganz ehrlich, weh tut es ihnen trotzdem und weinen, und ich möchte das sie stillen mit etwas schönem verbindet. Auch meine Hebamme meinte das es nicht besser wäre. Nimm sie lieber direkt nach dem spritzen auf den Arm, kuschel sie und beruhige.

Gute Nerven für den Impftermin.

Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt, wir haben nach Stiko geimpft plus B-Meningokokken und er hatte allerhöchstens mal leicht erhöhte Temperatur. Es kann auch mal zu höherem Fieber kommen, aber das ist ja an sich nicht unbedingt was Schlechtes. Fieber heißt ja nur, dass der Körper arbeitet. Ich würde vor dem Schlafengehen Fieber messen (vorher hab ich eigentlich nie gemessen) und wenn er dann 39° oder mehr hat, gibst du ein Zäpfchen. Aber geh nicht undingt von Fieber aus, sondern entspann dich. Das Pieksen selbst ist für uns Mamas nicht so leicht zu ertragen (mein Sohn hat kurz vorher noch die Schwester angestrahlt und dann hat die ihm hinterrücks ins Bein gepiekst 🙈😅), aber die meisten Babys lassen sich von Mama danach gut beruhigen. Was du mit dem Stillkommentar meinst, versteh ich nicht ganz: stillen davor und danach oder während sie gepiekst werden? Letzteres funktioniert bestimmt nicht 😂. Als mein Murkelchen noch so klein war, hab ich immer kurz vorher gestillt und ihn danach direkt in die Trage genommen und er hat geschlafen. Das mit der Trage ist geblieben, aber das Stillen ist jetzt geregelter, bzw ja teilweise ersetzt.

Ich verstehe deine Aufregung, aber alles wird gut ☺️

Doch, eben das stillen während der Impfung funktioniert sehr gut und wirkt sich anscheinend schmerzlindernd auf die Babys aus !

Ja, hab ich inzwischen auch gelesen 😅. Wusste echt nicht, dass das geht. Da mein Sohn die beiden unteren Schneidezähne bereits mit 3,5 Monaten hatte, hätte ich da Angst gehabt, dass er vor Schreck zubeißt 😂🙈

weitere Kommentare laden

Bei uns wurden bisher alle Impfungen gut vertragen. Ich habe übrigens während der Impfungen gestillt und werde es wieder tun. Das soll sogar schmerzlindernd wirken. Mein Sohn hat nach dem Pieks jeweils für eine Sekunde aufgehört zu trinken, das Gesicht verzogen und dann weitergetrunken. Er verbindet dadurch nichts Negatives mit dem Stillen.

Meine haben immer wieder fieber bekommen. Ist aber nicht so schlimm, wie es sich anhört. Dann sind sie eben fiebrig und es geht ihnen kurz nicht so gut, aber es ging auch schnell wieder weg. Spätestes am 3. Tag nach der impfung. Mit fiebermittel ist das auch top aushaltbar. Aber meine Kinder rennen auch gern mit Fieber rum. Also man merkt bei denen fieber erst, wenn es bei 39/40 ist. Dafür haben sie aber einen besseren schutz, falls sie sich anstecken sollten. Bei den ganzen ungeimpften und einwanderern bin ich lieber auf der sicheren seite und das risiko für dauerhafte Schäden ist dann wesentlich geringer ;)

Hallo,
Entspann dich!
Meine Kinder haben sie gut vertragen. Sie waren etwas müde und hatten etwas Fieber. Aber nur bei der ersten....

Alles halb so wild 😉

Lg

Dadurch dass das Thema so aufgebraucht wird, gehen immer mehr Ängste durch einen durch. Es kann sein das dein zwerg dann etwas fiebert oder quakig ist aber vllt auch nicht. Mach dich nicht verrückt, dass vergeht ganz fix wieder. LG Juice mit Mini 7 Wochen alt

Aufgebauscht wird sollte es heißen

Hallo. Was ich empfehlen kann ist vorher die Globuli Thuja D6 3x5 Stück zugeben. Am besten 2 Tage vorher anfangen und 2 Tage nach der Impfung. Sie helfen dem Körper die Impfung besser anzunehmen. Und es ist ja homöopathisch. Also kann auf jeden Fall nicht schaden.
Liebe Grüße

Also das Homöopathie auf keinen Fall schaden kann halte ich ja für eine gefährliche Aussage. Selbst wenn man davon absieht, dass das Zucker oder sogar Alkohol in nicht geringen Mengen enthält sind auch pflanzliche Stoffe nicht immer ungefährlich. Extrembeispiel: Der Fliegenpilz ist auch nicht synthetisch hergestellt. Also vielleicht in Zukunft mit solchen Aussagen zurückhalten. Ohne die Auskunft eines Zertifizierten Experten und nur auf Rat von jedemandem dem es "schon sehr geholfen hat" sollte man nichts nehmen. Auch nicht homöopathische Mittel.

Genau das was ich vermutet hab. Enthalten Alkohol. Es wird davon abgeraten sie während der Schwangerschaft zu nehmen. Also wieso sollte man einem kleinen Kind sowas geben, wenn es nicht dringend notwendig ist? Abgesehen davon soll das gegen Warzen, und Schnupfen und so helfen. Wüsste nicht was das mit Impfungen zu tun hat. Unglaublich sowas zu empfehlen.

weitere Kommentare laden

Stillen solltest du nach der Impfung, nicht während. Fieber kann auftreten, dafür wirst du vermutlich Zäpfchen kriegen. Deine Angst behältst du so gut es geht für dich, dein Kind wird sich in solchen Situationen an deinen Emotionen orientieren.

Top Diskussionen anzeigen