Nachts hoch kommen

Bitte nicht lachen - ernst gemeint. Mein Baby (4 Wochen) kommt zwischen 22:00 und 6:00 zweimal - normal denk ich. Nur komme ich einfach nicht hoch in der Nacht, Blutdruck super niedrig, Augen zieht es zu. So müde ich kann das Baby kaum halten. Ich habe insgesamt genug Schlaf - nein Kreislauf braucht nur furchtbar lange ("morgens läuft nichts vor dem ersten Kaffee"), gibt es einen Trick um nachts gut hoch zu kommen, ohne dann nicht mehr schlafen zu können?

1

Vielleicht einfach aufstehen? Oder etwas kaltes trinken.
Ich mein, wenn du wach bist, bist du wach. Dann braucht es vielleicht etwas länger zum einschlafen. Aber bevor Dir das Baby aus dem Arm fällt 🙈
Ich bin auch hundemüde. Kann die Augen kaum offen halten. Mein Baby kann ich hingegen schon halten. Ich werde aktuell allerdings auch stündlich geweckt. Bei 2x in der Nacht wäre ich absolut ausgeschlafen und top fit 😁

2

Dein Körper muss sich erstmal daran gewöhnen nachts aufzustehen. Die erste Zeit ging es mir auch so, aber iwann wird es besser. Vllt hilft es auch, wenn du früher ins Bett gehst. Bei uns ist mittlerweile auch um 21 Uhr spätestens schluss.. Gehe dann mit der kleinen hoch. Ansonsten hätte ich Schwierigkeiten am nächsten Tag.

3

Vielleicht ein Beistellbett oder das Baby mit ins eigene Bett holen? Dann musst du nicht aufstehen. Wickelutensilien auch ans Bett legen.

Mir geht es ähnlich. Nachts habe ich das Gefühl, ich breche zusammen, wenn ich mit dem Baby ins Nebenzimmer gehen muss. Wickeln übernimmt der Papa und ich stille nachts nur.

4

Was musst du denn nachts machen ?
Also gewickelt hab ich meine nachts zB nicht mehr, da sie sich nicht daran störte.
Stillen machen wir beide im Liegen. Sie hat zwar ihr Beistellbett, aber schläft nur am Wochenende drin, aber selbst da ziehe ich sie zu mir.
Brustwarze nehmen, Mund suchen. Zack wird getrunken und Maus macht mittlerweile nicht mal die Augen auf.

Lg Janet und Emily (15 Wochen)

5

Hallo,
Meine Fragen wären auch:
Stillst du oder gibst du die Flasche?
Beim Stillen empfehle auch ich das Stillen im Liegen? Mittlerweile schlafe ich einfach weiter 😊
Beim Flasche füttern musst du wohl oder übel da durch. Trink etwas, steh auf und beweg dich, bevor du das Baby hochnimmst.

Beim Wickeln würde ich schauen, dass ihr das nachts weglasst. Ich hab meine Jüngste bis sie ca. 6 oder 8 Wochen war, nachts noch wickeln müssen. Aber sie ist da sehr empfindlich und hasst eine volle Windel. Aber alle schaffen es irgendwann, ihr Geschäft tagsüber zu machen 😉

Ansonsten würde ich auch bissl früher ins Bett gehen, damit du schon etwas erholt bist.
Halte durch, es wird besser!

LG, lilapunk

6

Habt ihr kein Beistellbett ? Dann müsstest du es nur zu dir rüber ziehen.
Egal ob du stillst oder die Flasche gibst.
Wenn du die Flasche gibst musst du dir nur einen flaschenwärmer auf den Nachttisch stellen, der hält die Fläschchen bei 37 grad die ganze Nacht warm. Du müsstest quasi nur nur das Pulver rein kippen und fertig ist die Flasche.

7

Puh damit hab ich zum Glück keine Probleme 😅

Trinkst du denn genug? Das ist wichtig!

Und bevor du aufstehst erstmal Hände und Füße kreisen, das hilft gut :)

8

Mir ging es die ersten Wochen genauso und ja ich bin sogar während dem stillen wieder eingepennt, weshalb ich es mir angewöhnt habe das Kind im Liegen neben mir zu stillen so dass wir beide wieder schlafen können. Wenn du tatsächlich aufstehen musst ist das natürlich keine Option. Ich habe mit Flasche keine Erfahrung hab aber mal gelesen sich alles auf den Nachttisch zu richten mit ner Thermoskanne. Windeln habe ich anfangs auch noch nachts gewechselt, wenn keine kacka drin ist lass ich sie bis zum nächsten Tag.

Und am aller wichtigsten ob du es glaubst oder nicht der Körper gewöhnt sich dran. Mein Kind hat noch nie in 9 Monaten durchgehend geschlafen und ich dachte ich überlebe das nicht. Mittlerweile fühle ich mich nicht mehr wie überfahren und unternehme sogar wieder gerne was 😋

9

Danke euch :) ich gebe die Flasche, also aufstehen. Da das Beistellbett neben meinem steht, ist kein Platz für Nachttisch und Zeug drauf. Muss auch rumlaufen mit dem Kleinen, weil er Bauch hat und ich lange auf die Bäuerchen warte, kommt kaum im Sitzen. Der Junge ist auch sehr fein was Windel angeht - auch Pipi muss gewechselt werden. :-/

Top Diskussionen anzeigen