Hab ich meine Tochter schon verzogen?

Hey ihr Lieben,

Meine Tochter ist nun 8 Monate alt, und hat mittlerweile die blöde anhewohnheit nur beim spazieren gehen an der frischen Luft (!) einzuschlafen und wenn sie müde ist und wir gerade in einem Laden sind oder in einem Center, oder auch im Restaurant und der Wagen still bleibt oder fährt (spielt keine Rolle), dann schreit sie absichtlich sooo laut und holt ihre quietsche Stimme raus, bis ich sie an die Brust nehme oder mit ihr spazieren fahre draußen.. Hat jemand Erfahrung damit? Hunger oder durst hat sie nicht, denn ich stille sie dann meistens und lege sie wieder rein, oder habe sie kurz vorher schon gestillt..

Es ist mir halt echt immer unangenehm gewesen und mein mann oder meine mutter haben sie dann auch aus Mitleid immer direkt auf dem Arm genommen, was ihr natürlich egal war, sie wollte und will nämlich nur zu mir und dann muss es auch entweder spazieren oder an die Brust sein.

Schnuller nimmt sie nicht, Flasche komischerweise auch nicht mehr. Stille sie voll. Zuhause stille ich sie zum einschlafen und anders schläft sie auch nicht ein, da wird geschrien wie am Spieß.. Schnuller nimmt sie nicht.

Draußen kann ich sie zum einschlafen nicht immer stillen, wenn kein Raum zur Verfügung steht, weil es 1. 20 min dauert und 2. Ich im Restaurant etc ein stilltuch benutze und sie damit nicht einschläft, vielleicht wegen der ungewohnten Atmosphäre.

Was soll ich tun 😣? Es geht schon so 2 Monate so..

Lg 🌸

1

Hi, ehrlich gesagt habe ich deinen Post nicht verstanden. Wann schreit sie genau? In fremder Umgebung?
Ich würde vermuten, sie braucht dann einfach deine Zuwendung.
Verzogen kann sie mit 8 Monaten noch gar nicht sein. Sie macht das nicht um dich zu ärgern. Vielleicht ist es auch einfach ein Schub.
Lg TanteLillifee

7

Nein nein, es geht ihr nicht um die Geräusche, es kann auch zuhause im Kinderwagen oder babybett sein, bei meiner Mutter oder auf der Wiese ohne jegliche Geräusche und gewohnter Umgebung.. Es liegt einfach dadran das sie dran gewöhnt ist und ein Terz macht, wenn man sie nicht rum fährt. Wenn mein Mann sie aufm Arm hat, wenn sie müde ist und er bleibt stehen und läuft nicht weiter, dann flippt sie auch so aus.

13

Kinder müssen alles lernen. Auch das Einschlafen. Sie brauchen dabei Hilfe und Begleitung, weil sie sich nicht selbst beruhigen können. Vielleicht haben sie sogar Angst vor dem Einschlafen, weil es einen Kontollverlust darstellt.

2

Hallo du.

Ich denke nicht, dass du dein Kind "verzogen" hast, sondern dass sie einfach sensibel ist, was geräusche und Trubel in ihrer Umgebung angeht. Und wenn es ungewohnt und laut ist, viele Menschen um sie sind, wie in einem Restaurant, Einkaufszentrum etc. dann kann sie halt nicht einschlafen, weil sie das stört. Ginge mir und wahrscheinlich dir selbst auch nicht anders, oder?

Klar, dass sie da Terz macht, bis du sie aus dieser für sie in dem Moment unangenehmen Situation raus holst, entweder in dem sie Zuflucht bei dir sucht (stillen ist ja wesentlich mehr als bloße Nahrungsaufnahme) oder indem sie eben durchs spazieren draußen ihre ruhe hat und zur Ruhe kommt.

Machen kannst du da denke ich nicht viel, außer vielleicht schauen, dass sie schon schläft, wenn du mit ihr rein gehst.

Lg waldfee

8

Sie macht es IMMER wenn sie müde ist.. Auch wenn wir in gewohnter und ruhiger Umgebung sind.. Auch wenn man sie auf dem Arm hat und stehen bleibt, sie will unbedingt das man weiter läuft oder fährt, auch im auto an der Ampel wird geschrien wenn diese länger als 30 Sekunden rot ist..

Liegt vermutlich auch am einschlafstillen.. Ich weiß nur nicht wie ich ihr das abgewöhnen soll, sie weint und schreit so unglaublich doll

9

Es ist völlig normal das Babys getragen besser/lieber schlafen. Die Bewegung zeigt dem Kind 1. ich werde getragen 2. ich bin sicher 3. ich habe Körperkontakt.
Ich würde gar nichts abgewöhnen! Stille sie so wie sie es braucht...
Das wird auch wieder anders... Mit 8 Monaten kann man ein Baby nicht verziehen... Klar, man kann Dinge angewöhnen aber verziehen oder verwöhnen nicht...
Lg

weiteren Kommentar laden
3

lies dir das bitte mal hier durch, du hast alles gut gemacht bisher und gehe bitte weiter so sorgsam mit ihr um, sie braucht die Nähe

https://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2014/10/kann-man-ein-baby-verwoehnen-und-wo-ist-die-grenze-fuer-kleinkinder-kinder-stillen-tragen-familienbett.html?m=1

LG und alles gute und ps... meine is auch so

4

Ich weiß nicht, ob dir das was hilft, aber wir haben angefangen, für unsere Tochter typischerweise anstrengende Angelegenheiten wie z.B. Besuche bei Eltern, wo sie dann von Arm zu Arm gereicht wird, so zu legen, dass sie dann stattfinden, wenn sie typischerweise frisch ausgeschlafen ist.

5

Also ich kann mir nicht vorstellen dass ein Baby mit 8 Monaten absichtlich so laut schreit. Ich denke eher, dass sie mit dem Trubel um sich herum überfordert ist in dem Moment.

Sie ist noch klein und braucht deine Nähe und vielleicht auch eine etwas ruhigere Umgebung zum einschlafen.

6

Klar schreit deine Tochter absichtlich laut, bis du sie an die Brust nimmst. Und das finde ich richtig toll. Sie hat nämlich in ihrem jungen Alter schon gelernt zu erkennen, was sie braucht (Mama), und sie weiß schon, dass sie sich auf dich verlassen kann und dass du ihr gibst, was sie braucht. Das ist doch eine ziemliche Leistung für ein kleines Baby.

Irgendwann wird sie größer werden, andere Dinge lernen und sich irgendwann auch selbst regulieren. Bis dahin hilfst du ihr dabei.

Natürlich ist es unpraktisch, dass sie mit Stilltuch nicht schlafen kann und du nicht ohne stillen magst. Ich fand es nämlich immer unglaublich praktisch, dass mein Sohn sich zu jeder Zeit und in jeder Situation an der Brust beruhigen ließ. Vielleicht könnt ihr da mal ein bisschen experimentieren mit leichteren Stoffen oder so. Vielleicht findet ihr eine Lösung, mit der du dich wohl fühlst und sie trotzdem schlafen kann.

10

Ich glaube mit verziehen hat das nichts zu tun. Vielleicht ist das eher eine vorübergehende Vorliebe von deinem Baby. Mein Kind (7 Monate) hat teilweise auch nur im Wagen geschlafen, ich war bei Wind und Wetter draußen. Heute sitzt oder liegt er schon im Buggy aber eins ist geblieben: zu 80% verausgabt er sich erstmal laut mit weinen und schreien bevor er endlich einschläft. Ich weiß wie nervtötend das sein kann und oft war ich echt am verzweifeln. Selbst in der Trage ein Theater. Was immer etwas hilft ist Meeresrauschen was ich notgezwungenermaßen übers Handy laufen lasse. Das Kind meiner Freundin wird zb sofort wach wenn der Wagen sich nicht mehr bewegt. Vielleicht müssen wir da durch bis sie noch etwas größer sind und spätestens wenn sie laufen hofft man ja, dass es sich bessert. Sorry, wenn ich dir jetzt nicht so wirklich weiterhelfen konnte aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es bei anderen auch so ähnlich ausschaut 🙈

12

Also mit verziehen hat das nichts zu tun. Aber wie merkst du denn das sie schlafen möchte? Daran dass sie schreit und sehr unruhig wird? Oder schon an kleinen Signalen? Wenn ein Baby erstmal richtig müde ist (und du schreibst ja, dass sie das immer macht wenn sie müde ist) dann ist es auch schwierig es zum einschlafen zu bringen. Vielleicht wäre es hilfreich in einem früheren Stadium anzusetzen und sie daheim erstmal zu tragen und wenn die schon dösig ist es immer wieder mit abgelegen zu Versuchen, dass sie ohne Bewegung weiter einschläft. Aber wenn man erst versucht sie zum Schlafen zu bringen wenn sie schon unruhig ist und schreit muss man sie natürlich auch zusätzlich noch beruhigen.

Top Diskussionen anzeigen