Beißring fürs Zahnen

Hallo ihr lieben ☀️

Meine Tochter ist nun knapp 7 Monate und kommt langsam in das „Zahnungsalter“.

Sehr gern würde ich ein paar Ideen und Tipps von euch haben wollen, welche Beißringe oder andere diverse Dinge ihr mir empfehlen könnt.
Sehr gern auch Dinge in denen wenig Schadstoffe oder solche Dinge sind.

Ich danke euch schon mal 🍀

1

Huhu,

ich kann dir eine Veilchenwurzel (gibt es z.B. bei DM) empfehlen. Ist ein Stück Wurzel Je dem die Babys rumkauen können. Durch die Spucke weicht es etwas auf und betäubt auf natürliche Weise etwas.
Ist nur leidet nicht ganz so günstig, dafür aber Natur pur und Schadstofffrei.

Lg

2

Guten Abend,

Also wir haben echt das volle Programm... Globuli, Veilchen wurzel, zahngel, beissringe... Aber am allerliebsten mag er ein Stück kalte Gurke an dem er sein Zahnfleisch reiben kann 😝

3

Hallo

bei Veilchenwurzel hab ich gelesen, dass es ein wundervoller Spielplatz für alle möglichen Keime wird, da man die nicht richtig reinigen kann.

Wir haben Beißringe im Kühlschrank. Nicht in den Gefrierschrank, sonst kommt es zu Frostverletzungen im Mund.

Ansonsten gibt es ja dir Osanit Globulis, aber auch ein Zahngel davon namens Osa. Das mag meine Tochter lieber, da es punktgenau gleich beim Schmerz ist. Kannst du oft am Tag geben und sie mag es sehr.
In ganz schlmmen Phasen, zB beim Einschlafen, gebe ich ihr Dentinox, also ein Anästhetikumgel.

Tagsüber sieht sie die ganzen Beißhilfen kaum an. Sie hat als Lutsch noch die ganz kleinen Schnuller und die nächste Größe dient ihr als Beißringersatz, die werden gedreht, gebissen, zerkaut.


lg lene

4

Die Wurzel sollte zwischendurch die Möglichkeit haben komplett durch zu trocknen. Dann bildet sich da auch nichts, da Holz grundsätzlich erstmal antibakteriell sind (Ist wie bei Holzbrettchen in der Küche). Ansonsten kann man die auch kurz in die Mikrowelle legen, spätestens da sterben dann die letzten Keime ab.

Lg

Top Diskussionen anzeigen