Könnte das ein Schub sein?

Hallo allesamt!

Ich weiß...niemand kann hier Ferndiagnosen stellen, ich glaube ich muss mich nur mal unter Gleichgesinnten austauschen.
Unser Schatz wird am 20.05. 4 Wochen alt.
Gestern Nachmittag hatten wir schon ein paar Std wo ich ihn nur an mir oder auf mir beruhigen konnte. Abends und nachts war alles wieder wie immer.
Heute morgen auch noch. Vormittags waren wir ne Std spazieren, wo er nur etwas gedöst hat. Seitdem schreit er mehr oder weniger. Ablegen geht gar nicht, aber Tragetuch auch nicht. Ich denke er ist einfach todmüde, er erschreckt sich aber auch vor sich selbst. Er dockt sich halbschlafend von der Brust, erschreckt sich total. Er findedt keine richtuge Ruhe.
Auf Oma's Arm war er garnicht ruhig, nur bei mir relativ.
Dann hat er heute vermehrt diesen Moro Reflex, davon erschreckt er sich teilweise.
Wo ich mich richtig erschrocken habe, als er kurz weggenickt ist, hat er kurz ganz schnelle Atemzüge gehabt (so wie wenn man Hyperventiliert), panisch die Augen aufgerissen und angefangen zu schreien.
Bauchschmerzen quälen ihn auch oft. Zumindest muss er sich oft doll anstrengen beim Pupsen und im Darm rumort es zeitweise auch dolle. Da versuche ich schon mit den gängigen Sachen zu arbeiten. Wollte morgen nach der U3 zur Apotheke.

Da müssen wir alle durch. Aber vielleicht kennt der ein oder andere das, oder ähnliche Situationen.

LG

1

Hi ja entweder das oder es sind 3 monatskoliken. Hatten wir ab der 3 lebenswoche. Uns hat pucken beim Mororeflex super geholfen und gegen bauchweh bigaia tropfen. Sab simplex espumisan usw. Hatten keinerlei Wirkung

2

Danke für deine Antwort.
Ich habe ihn vorhin ein bisschen Fencheltee gegeben. Habe vorher nochmal meine Hebamme gefragt.
Das Pucken werde ich mal probieren. Würde ihm dann nur ein Body drunter ziehen und dann in die Decke einschlagen.
Jetzt schläft er wie ein Engel, das beruhigt mich erstmal.

3

Stillst du?
Weil meine hebamme meinte man soll keinen fencheltee geben das würde Allergien begünstigen. Frage mich seit dem wie es Generationen geschafft haben zu überleben :D
Es kann wirklich ein Schub sein. Meine kleine hatte mit ca 3 Wochen nen kleinen Schub. Mit 5 Wochen auch und jetzt in der 7 nen großen Schub

weiteren Kommentar laden
5

Den 5 Wochen Schub hatte unsere auch mit 4 Wochen. 2 Tage waren richtig blöd, dann wars rum. Auch genau, wie du es beschreibst ;)

Der 8 Wochen Schub kam mit 7 Wochen und der 12 Wochen Schub kam mit 10 Wochen 😅 der war bisher am schlimmsten. Da wollte sie 3 Tage NUR zum Papa (zum Glück war da das verlängerte We), selbst beim stillen musste er dabei sitzen, sonst wurde nur gebrüllt. Wenn ich sie nur zu lang angeguckt habe, hat sie geheult. Das war so schlimm für mich (ich bin ja in Elternzeit und umschwirre sie 24 Stunden 😅). Auch nachts kam sie öfter zum stillen.

Aber es wird immer wieder besser :)

6

Achso zum verdauen (unsere hat auch Probleme damit): wir haben auch die Bigaia Tropfen gegeben, aber soooo toll geholfen hat’s nicht (ja, ich hab sie 4 Wochen gegeben ^^).

Ich gebe Pupsglobulis, Sab Simplex morgens und abends (bzw momentan Lefax) und wenn es ganz schlimm ist ein Kümmelzäpfchen.

Ich stille voll, Tee möchte ich ihr nicht geben. Da geht es weniger um Allergien, sondern eher darum, dass es für die Nieren nicht so toll ist.

Aber ICH trinke Fencheltee und das geht in die MuMi über und hilft gut 👍

Top Diskussionen anzeigen