Huhu

Meine Tochter wird das erste mal woanders schlafen wenn sie selbst den Wunsch dazu äußert.

Liebe Grüße

Verstehe nicht warum ein Baby oder Kleinkind getrennt von der Mutter irgendwo anders übernachten soll?!
Das ist zudem vollkommen unnatürlich. Ein Baby braucht seine Mutter und nix anderes.
Dass die Oma das Baby will ist reiner Egoismus. Das Kind der Mutter weg nehmen um es selbst zu versorgen....? Verstehe das einfach nicht.
Und dass dein Baby an die hängt ist doch vollkommen normal. Dein Baby reagiert instinktiv vollkommen natürlich. Es lernt erst sehen, hören, Geräusche filtern etc... Es braucht Schutz und Liebe und das nur von der Person die es ausgetragen hat (zu Beginn des Lebens). Warum muss man Babys denn so schnell krampfhaft von der Mutter abgewöhnen?! Lese das leider sehr oft hier...

hallo ,
meine Zwillingsenkelchen haben zum 1 Mal mit 8 Wochen bei mir übernachtet.
Ich kann ja einerseits verstehen , dass ihr eure Babys nicht fremdbetreuen lassen wollt.
aber was ist , wenn ihr als Mama plötzlich ins Krankenhaus müsst?
Dann muss es sein , dass die Kinder anderweitig untergebracht werden.
es wäre doch viel entspannter zu wissen , dass das Baby /Kind dann auch woanders schon eingewöhnt ist.
und jede Oma hat ja auch schon selber Kinder großgezogen und weiss
wie es geht;-)
einfach mal drüber nachdenken#bitte , ich meine das wirklich nicht böse#sorry

Meine "große" Tochter hat die erste Nacht ohne mich verbracht, als ihr Bruder zur Welt kam und wir 3 Nächte im Krankenhaus waren. Seit sie 2 Jahre und 3 Monate alt ist schläft sie alle 2 Wochen bei ihrem Papa am Wochenende. Wir schlafen auch noch im Familienbett :)

Mein Sohn hat mit 11 Monaten auch noch nie woanders geschlafen, kommt für uns auch nicht in Frage. Ich sehe keine Notwendigkeit . Selbst wenn ich ins Krankenhaus muss, ist mein Mann ja noch da... Und im schlimmsten Fall kommt mein Baby eben mit.

Was ich mich immer frage und mir hier vielleicht ein paar Omas erklären können: was hat es mit diesem alleine haben wollen auf sich? Nicht böse gemeint, sondern ganz ehrliche Frage. Was macht man denn da anders als wenn die Mama in der Nähe ist? Für mich klingt das immer so, als habe man was vor dass die Eltern nicht wissen sollen? Wie gesagt, ernst gemeinte Verständnisfrage.

hallo , ich beantworte dir mal deine Frage;-)
wenn meine Tochter mir die Kleinen bringt , will sie sich natürlich auch mit mir unterhalten , während die Kleinen sich auf mich gefreut haben und mich in Beschlag nehmen.
ist für die Kinder dann auch nicht toll , wenn ich mich "oberflächlich" mit ihnen beschäftige und nebenher mit der Mama rede.
ausserdem verhalten sich die beiden ohne Mama ganz anders , wie wenn sie dabei ist.
sie streiten nicht ständig miteinander und verhalten sich auch ganz anders wie zuhause.meine Tochter fragt mich beim Abholen oft "von welchen Kindern redest du?"
bei mir haben sie , als sie kleiner waren , ohne Probleme Mittagsschlaf gemacht , den sie zuhause nur unter Protest akzeptiert haben.
Ich kann mich ohne Ablenkung von aussen auf die Beiden konzentrieren , mit ihnen eine Wasserschlacht auf der Terasse machen , mit ihnen das ganze Wohnzimmer zu einem Bauernhof ausbauen , mit Wäscheständer und Decken eine Höhle bauen u.a.

und ja... die Mama würde dabei stören#rofl

#winke

Danke für deine Antwort. Okay, das klingt für mich plausibel. Deine Enkel scheinen aber schon etwas älter zu sein, oder? Da verstehe ich den Einwand gut. Vor allem dieses Spielen und dabei unterhalten stört mich bei Bekannten selber immer sehr.
Wie war das als deine Enkel noch Babys waren? War dir da das alleine haben auch wichtig oder kam das erst, als die Kinder richtig spielen konnten?
Bei uns ist es bspw so dass meine Eltern regelmäßig zu Besuch kommen und wir dann entweder gemeinsam mit meinem Sohn spielen (er ist 11 Monate alt) oder ich auch mal was erledige wie zb die Steuererklärung, bügeln usw. Das zählt für meine Eltern aber nicht als "alleine haben", sie würden es lieber sehen dass ich meinen Sohn zu ihnen bringe und dann weg fahre. Und das erschließt sich mir einfach nicht und ich unterstelle da ehrlich gesagt, dass es darum geht dass sie meine "Spielregeln" nicht akzeptieren wollen. Wir haben bei vielem unterschiedliche Auffassungen. Ich lasse sie hier natürlich dennoch so agieren wie sie wollen und schreite nur ein, wenn ich meine Regeln deutlich missachtet sehe.

Es klingt übrigens ganz toll wie du mit deinen Enkeln spielst!

Mit 3,5 JAHREN


Die Oma wird sich wohl dran gewöhnen müssen, dass es ihr ENKEL ist, und dass dieses ENKELCHEN gerne bei seiner Mama schläft.

Sie darf beleidigt sein, jeder hat ein Recht auf seine ganz persönlichen Gefühle. Dein Baby ebenso, und es zeiht dir ganz genau wo und wie es schlafen will ( in dem Alter sogar MUSS)

Hi 😄
Meine Kleine wird erst woanders alleine schlafen, wenn sie bewusst "nein" sagen kann. Bzw sich einfach schon ein wenig äußern kann. Vorher wird sie nirgends ohne mich oder meinen Mann oder uns schlafen.
Handhaben übrigens viele so bei uns im Freundeskreis. Gibt aber auch welche, wo das baby mit 3 Monaten schon bei Oma und Opa geschlafen hat.
Letzten Endes muss es jeder für sich entscheiden wann der richtige Zeitpunkt ist. Für Eltern und Baby.
Lg

Mein Sohn war etwas über zwei Jahre als er das erste mal bei meiner Mutter geschlafen hat. Und bei meiner Schwiegermutter noch nie... Aber auch so hat er erst 2 Mal bei meiner Mutter geschlafen. Und nun ist er 3 3/4 Jahre alt.

Mit fast genau 2 Jahren, da in der Nacht ihre Schwester auf die Welt kam.

Mein Sohn wird bald drei Jahre und hat noch nie wo ohne einen von uns übernachtet. Ich trau es ihm zu, dass er es schafft, da er ein guter Schläfer ist, aber ich persönlich sehe keine Notwendigkeit. Ich denke, du wirst es schon merken, wenn die „Zeit gekommen“ ist. Lass dich nicht zu etwas drängen, das du nicht willst. Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen