Baby fuchtelt beim Einschlafen wild umher

Mein Kleiner ist 7 Wochen alt und findet plötzlich nicht mehr ohne weiteres in den Schlaf. Er fuchtelt wild rum, kratzt sich und zieht an den Ohren. Ich merke er ist schon sehr müde aber er kann nicht einschlafen. Er quengelt und manchmal schläft er nach einiger Zeit unter wildem Gefuchtel ein aber meistens fangt er an zu schreien und ist nur schwer zu beruhigen.
Hat irgendjemand dazu Erfahrung oder kann mir hier wer Tipps geben wie ich reagieren soll?
Danke

Hallo unsere hatte das von Geburt an bis wir rausfanden das sie was in der hand brauch zum einschlafen.
Bei uns war es das spucktuch sie kuschelt ihr gesicht ein, spielt mit den händen dran rum und schläft dann ein seit sie 2 wochen alt ist.
Wenn sie schläft nehme ich es ausm Bett.
Lg

Du könntest es auch mal mit pucken oder teilpucken versuchen.

Mein kleiner hat bzw macht es auch noch gebe ihm dann sein kuschel in die Hand und die andere Hand hält er mich fest. Je nachdem wie müde er ist fuchtelt er. Meist nur noch wenn er übermüdet ist findet er nicht so gut in Schlaf
Mfg

So ist es hier auch.

Sie ist 17 Wochen alt.... zum einschlafen wirft sie zusätzlich den Kopf hin und her. Spucktuch am Gesicht funktioniert bei uns super. Mittlerweile hält sie auch ein Kuscheltier fest. Nur der Kopf... da kann ich nichts machen.

Top Diskussionen anzeigen