Ich kann wohl nichts richtig machen - sehr langer Auskotzsilopo

Hallo ihr Lieben,

Ich muss mich jetzt mal auskotzen. Ich bin echt sauer. Mein Mann und ich waren heute mit unserem Sohn (5 Monate) bei meinen Schwiegereltern. Meine Schwägerin plus Mann und Tochter waren auch da. Später kamen noch urOma und 2 Tanten dazu.
Zu meinen Schwiegereltern habe ich eigentlich ein super Verhältnis. Meine Schwägerin und ich werden einfach nicht richtig warm miteinander. Ist halt so.

Zuerst muss ich sagen, dass ich es nicht mag, wenn mein Sohn von arm zu arm gereicht wird. Vor allem, weil er, außer seine Großeltern keinen regelmäßig sieht. Kaum angekommen wurde er mir vom Opa aus dem Arm gerissen. Dann wurde er draußen auf eine Decke gelegt, obwohl ich sagte, dass ich es nicht möchte, da er vor kurzem krank war und ich nicht möchte, dass es ihm wieder schlechter geht. Dann gings auf den Arm meiner Schwägerin und dann zur Oma. Innerhalb weniger Minuten. Der kleine war wenig begeistert. Als ich dann sagte, ich möchte ihn nehmen, weil er zu meckern anfing, meinte meine Schwiegermutter nur, du bleibst jetzt bei Oma, die beruhigt dich schon. Meine Laune war da schon nicht mehr die beste. Gegen 12 Uhr habe ich ihn in die Bauchtrage genommen, da er müde wurde. Habe erstmal Augenrollende Blicke kassiert. Dann schlief er Gott sei Dank ein und meine Schwiegermutter meinte, ich solle ihn doch ablegen. Geht aber nicht, da der kleine dann sofort wieder aufwacht. Kommentar war dann, dann müsse er es endlich lernen, ohne mich einzuschlafen. Das kann er aber einfach noch nicht. Ist halt so. Er ist es gewohnt, bei oder auf mir zu schlafen. Und mit 5 Monaten muss ich ihn schließlich zu nichts anderem zwingen!
Lange schlafen konnte er wegen dem ganzen Trubel sowieso nicht. Also erstmal wieder raus aus der Trage und von arm zu arm 🙄
Gegen 13:30 Uhr hat er allmählich Hunger bekommen. Letzte Mahlzeit war gut 4 Stunden her. Als ich ihn nehmen wollte, um ihn zu stillen, meinte meine Schwiegermutter, dass er doch gar keinen Hunger hätte und er ruhig noch bei seiner uroma auf dem Arm bleiben könnte. Als ich meinte, dass er definitiv Hunger hat, wurde das einfach ignoriert. Keine 2 Minuten später, fing er zu weinen an. Ich ihn also genommen, rein gegangen und gestillt. Nach 5 Minuten ist er direkt eingeschlafen. Ganze 15 Minuten konnte er schlafen, bis meine Schwiegermutter kam und meinte, ich solle ihn doch mal zur Seite legen. Er würde ja tief schlafen. Ich kenne meinen Sohn und weiß, dass das nicht funktioniert. Aber ich sollte es auf Teufel komm raus probieren. Natürlich wurde er sofort wach und schlief auch nicht mehr ein. "Das kann ja nicht sein, dass er nicht ohne dich schlafen kann. Da musst du schnellstens was ändern!" Aha...
So ging es dann den gesamten Nachmittag. Ständig irgendwelche Sticheleien von ihr und meiner Schwägerin. Sie erwartet im August ihr zweites Kind. Aber stillen wird sie nicht. Sie hätte ja schließen noch ein Kind und da kann sie es nicht brauchen, dass ihr Baby dann 24/7 an der Brust hängt. Und ja mein Sohn kriegt die Brust, wenn er sie braucht. So bin ich halt. Ich wurde von ihr auch "liebevoll" als Überhelikoptermutter betitelt, weil ich meinen Sohn keine 5 Minuten aus den Augen gelassen habe. Richtig, aber das hat seinen Grund. Den jeder von ihnen kennt. Außerdem waren so viele teils fremde Personen eine Reizüberflutung und da braucht er mich in Sichtweite.

Einen richtigen Einlauf bekamen mein Mann und ich, als wir fragten, ob wir einen Apfel und einen Schäler bekommen, damit der kleine etwas auf einem Stück Apfel lutschen kann. Ob es unser ernst sei und wir wollen, dass unser Sohn erstickt. Schließlich würde er ein Stück abbeißen - ohne Zähne - und es dann schlucken. Als ich erzählte, dass er bisher 2 mal unter Aufsicht einen Apfel lutschen durfte, wurden wir fast schon als fahrlässig hingestellt und weil es 2 mal gut ging, hatten wir großes Glück. Die inzwischen 4 jährige meiner Schwägerin durfte mit 2 Jahren Weintrauben nur geviertelt essen. Als meiner Schwiegermutter die Diskussion zu blöd wurde, ging sie Kopfschüttelnd mit dem Kommentar, wir sollen ihm doch gleich Weintrauben in den Mund stopfen 😑

Aber - und das ist für mich das schlimmste - meine Schwiegereltern haben absolut kein Verständnis, wenn ich verlange, dass sie sich nach dem Rauchen waschen und desinfizieren sollen, bevor sie meinen Sohn anfassen. Und beide sind extrem starke Raucher. Teilweise küsst mein Schwiegervater meinen Sohn auf die Stirn, keine 2 Minuten, nachdem er die Zigarette aus gemacht hat.
Außerdem soll ich meinen Sohn nicht mit seinem Kosenamen ansprechen. Sonst würde er sich nie an seinen richtigen Namen gewöhnen. Sie hat auch allen anderen verboten, ihn mit irgendwelchen Kosenamen anzusprechen. Ich dachte, ich höre nicht richtig.

Besuche bei oder von meinen Schwiegereltern sind eigentlich immer harmonisch und bisher wurde auch nie was gesagt, wenn ich etwas bzgl Hände waschen gesagt habe. Aber heute war alles anders und nicht auszuhalten. Vielleicht lag es daran, dass meine Schwägerin auch da war. Wenn sie nicht anwesend ist, wird mir von meiner Schwiegermutter immer erzählt was sie so alles falsch gemacht hat...


Um 16 Uhr sind wir dann gefahren. In den Nachbarort ein Eis essen und spazieren gehen. Der kleine schläft schon lange nicht mehr in seinem Kinderwagen ein aber heute war er so fertig, dass er innerhalb von 2 Minuten eingeschlafen ist. Das hat mir gezeigt, dass es einfach zu viel für ihn war.

Der Tag war für den kleinen und mich einfach nur anstrengend.

Nächsten samstag sind alle zum grillen eingeladen, weil mein Schwiegervater Geburtstag hat. Aber ehrlich gesagt fehlt mir komplett die Lust hinzugehen.

Erstmal sorry, dass es so extrem lang geworden ist und danke an alle, die einen so langen Atem hatten, es bis zum Ende zu lesen.

Liebe Grüße und eine ruhige Nacht 😘

1

Sorry aber ich werde es nie verstehen wie man sich ein Kind aus den armen " reissen" lassen kann. Mir ist das noch nie passiert.
Ich finde ihr solltet lernen euch gerade zu machen, ihr wollt Eltern sein also verhaltet euch auch so und steht für eure Wünsche und Vorstellungen ein.

3

Naja, ganz einfach. Ich komme an mit baby auf dem Arm und 2 Taschen in der Hand. Und Opa kommt und nimmt ihn mir aus dem Arm. So schnell konnte ich gar nicht reagieren. Und auf mehrmaligem, ignoriertem bitten und Versuchen, ihn erstmal wieder an mich zu nehmen, hat er ganz schnell den Raum verlassen.

Außerdem bin ich ehrlich gesagt kein Mensch, der direkt irgendwelche Diskussionen anzetteln will, nur weil man nicht versteht, warum er die ersten paar Minuten bei mir bleiben soll.

Ich stehe für meine Wünsche und Vorstellungen ein aber wenn man doch sehr harte Nüsse als Schwiegereltern hat, ist das nicht immer so einfach und erst recht nicht ohne Diskussionen behaftet.

6

Sorry aber das sind ausreden. Du hättest ihnen auch die Taschen geben können. Du musst für dich und deinen Sohn einstehen. Bist du vielleicht noch arg jung und wirst deswegen nicht ernst genommen? Du solltest dringend an deinem Auftreten arbeiten. Bitten würde ich schon gar nicht dass mein Kind wieder zu mir kommt. Das wird kurz angekündigt und dann ist das Kind wieder in meinem Arm.

2

Hallo,
Ich finde, dass du das alles etwas zu streng nimmst 🙈 ist doch okay wenn er auf dem Schoß der anderen ist und ist doch schön Wenn alle das Baby lieb haben 🙈
Aber, dass sie sich einmischen wenn du das Baby auf dem arm hast finde ich wiederum auch nicht in Ordnung, da es dein Kind ist und du niemanden fragen musst ob und wann du es nimmst 🙈
Aber wenn du vielleicht den Rest etwas lockerer sehen würdest, würden solche Veranstaltungen vielleicht entspannter ablaufen...

5

Es ist toll, wenn man meinen Sohn liebt. Aber wenn ich merke, dass es ihm zu viel wird, weil er von arm zu arm gereicht wird und er etwas fremdelt, mich mit seinen blicken sucht und zu mir möchte, sehe ich es streng. Genauso, wenn man mir erzählen möchte, was für meinen Sohn das beste sei. Nur weil man es mit den eigenen kindern so gemacht hat. Ob es das stillen oder die Schlafsituation ist.

Generell ist alles entspannt und sehr harmonisch, weil man alle meine Entscheidungen auch ohne zu fragen akzeptiert hat. Nur heute überhaupt nicht.

Das einzige, was ich zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd entspannt sehen kann ich die Sache mit dem Rauchen.

4

Hallo du - wow, bad vibrations...
da würde ich auch die Krise kriegen bei so viel Einmischerei...

Darf ich fragen wie alt du bist? Es liest sich ein bisschen so als hätten die Schwiegereltern wenig Respekt vor dir. Sehen sie in Dir noch ein „Kind“??

Wenn du etwas sagst, und es wird einfach überhört... wie kann das passieren? Fehlt da das Selbstbewusstsein in deiner Stimme? Du bist die Mutter verdammt nochmal - wenn du nicht willst dass der kleine draußen auf der Decke liegt weil er krank war, dann setz dich durch. Für Unsicherheiten ist da kein Platz - du weißt was für dein Kind gut ist und kannst da doch selbstbewusst hinter deiner Meinung stehen! Da hat niemand reinzufurzen!

Ich kenne die Art von Schwiegermutter, meine eigene Mutter weiß auch vieles „besser“ (Thema Schlafen... 🙄).
Letztens hab ich sie direkt gefragt, warum es ihr so wichtig sei, dass mein Sohn (3. Kind und 2 Wochen alt) alleine schläft ...also tagsüber. Antwort: damit ich das Kind nicht dran gewöhne und auch die „Arme frei“ hätte um andere Dinge zu tun. Schön und gut. Aber ich bin in erster Linie gerade Mutter. Es ist mein Job dafür zu sorgen dass es meinem Kind gut geht. Es war 10 Monate in meinem Bauch. Am Körper fühlt er sich einfach geborgen! Ich habe ihr das in einem sehr bestimmten Ton gesagt und werde hoffentlich nicht mehr darüber diskutieren müssen.

Auch ein 5 Monate altes Kind möchte diese Geborgenheit fühlen, vor allem bei Reizüberflutung! Dafür musst du dich nicht rechtfertigen. Und wenn du weißt dass er beim Ablegen wach wird: dann tu es einfach nicht! Deine Schwiegermutter hat da doch wirklich nichts zu melden!

8

Ich bin 30. Eigentlich respektieren sie mich und meine Vorgehensweise immer. Nur heute war der Wurm drin. Vielleicht, weil meine Schwägerin da war und sie mich und meinen Sohn irgendwie als Konkurrenz sieht. Mein Mann ist 25 und keiner hätte im Traum daran gedacht, dass er jemals mit Frau nach Hause kommt. Geschweige denn mit Kind...

Ich gebe zu, dass mir ein Quäntchen Selbstbewusstsein fehlt. Dazu hat meine eigene Mutter einen großen Teil beigetragen. Sie hat mich und auch meinen älteren Bruder jahrelang klein gehalten, hat mir immer eingetrichtert, dass ich nichts könne, alles falsch mache usw. Inzwischen habe ich zu ihr keinen Kontakt mehr. Mein Bruder auch nicht.

Ich versuche meinen Schwiegereltern freundlich aber bestimmend zu sagen, dass ich es mache, wie ich es für richtig halte. Aber sobald ich auf eine gewisse "Gegenwehr" stoße, werde ich unsicher und vor allem möchte ich Streit aus dem weg gehen.
Ich werde nichts ändern, was meinen Sohn angeht. Weil ich weiß, was ihm gut tut und was nicht. Ich muss nur lernen, standhaft zu bleiben. Das wird aber für mich nicht einfach werden.

Mir wurde es heute einfach nur zu viel.

Danke, für deine lieben Worte und deine Erfahrungen 😊

10

Du bist sehr reflektiert, das ist gut. Dann weißt du jetzt woran du arbeiten musst 😉 beim Geburtstag nächste Woche kannst du üben, die Kontrolle zu behalten 💪🏻

Tut mir leid, die Situation mit deiner Mutter... 😕

7

Oh du arme, versteh dich voll und ganz. Und wenn hier jemand schreibt, du musst das lockerer sehen ist das großer Mist!!!! Klar, solange es für das Baby OK ist, wenn es bei jemanden auf dem Arm ist, gut. Aber wenn derjenige es nicht wieder hergibt wenn es jammert.... Da könnt ich..... Sag es einfach klipp und klar, es ist euer Kind und du weißt was das Beste ist. Egal wie das deine Schwiegereltern früher gemacht hat oder deine Schwägerin usw. Tipps kann man ja annehmen, aber es muss auch akzeptiert werden, wenn du und dein Mann es anders macht. Ich würde erwähnen, dass es dem kleinen zuviel war und du es nicht willst, dass er ständig rumgereicht wird. Auch wenn es schön ist, dass ihn alle so lieb haben..... Gerade deshalb, soollten sie einfach Rücksicht nehmen.
Wenn das nicht funktioniert, zieh dich eine Weile zurück, dass du und dein Sohn Pausen habt. Klappt ja ganz gut, wenn man stillt 😉

11

Lieben Dank, für die bestärkenden Worte.

Bis zu einem gewissen Punkt ist es in Ordnung, wenn man ihn auf dem Arm hat. Aber er kann noch nicht sagen, wenn es ihm zu viel wird. Und wenn ich dann übergangen werde, fehlen mir die Worte.
Kein Erwachsener würde das mit sich machen lassen und auch die 4 jährige meiner Schwägerin sagt, wenn ihr das gekuschel zu viel wird und da wird es akzeptiert. Weil sie selber sagen kann, was sie möchte und was nicht.

Vielleicht hätte ich deutlicher werden sollen aber zugegeben wollte ich vor der ganze Meute auch keinen Aufstand machen. Ich weiß, dass ich vieles anders sehe, als Schwiegermama und Co. aber so bin ich nunmal. Ich bin auch der Meinung, dass man ein Baby nicht mit tragen, nähe und kuscheln verwöhnen oder verziehen kann. Meine Schwiegermutter und Schwägerin allerdings schon... So gehen unsere Meinungen teils schon sehr auseinander.

16

Nein du kannst kein Baby durch Nähe, Kulscheln und gaaaanz viel Liebe „verziehen“! Und verwöhnt wird es auch nicht. Sondern es wird auf seine Grundbedürfnisse eingegangen.
Die ältere Generation hat das etwas anders „gelernt“ bekommen... daher haben oft die etwas älteren noch andere Ansichten was Nähe und eingehen auf Bedürfnisse anbelangt.

Aber versuch das doch einfach mal zu erklären warum dir das wichtig ist... und untermauere das damit dass man heute wieder viel Bedürfnis orientierter erzieht (nicht wie in den 150 Jahren davir). Weil man weiss das dies fürs baby besser ist. Dann erzählst du die Beispiele aus dem Buch artgerecht... z.B. Das Babys welche viel getragen werden auf lange Sicht weniger schreien... urvertrauen... steinzeitbabys... und so was... und halt eben das du das so machen willst weil es für euch so am meisten stimmt und punkt!:-)

weitere Kommentare laden
9

Ich verstehe deinen Ärger zum Teil. Ich glaube, auch wenn du keine Diskussionen magst, dass du mit deinen Schwiegereltern reden solltest, in Ruhe, ohne Vorwürfe.

Ich bin da etwas entspannter, wir waren heute auch bei meinen Schwiegereltern und ich finde es nicht schlimm, wenn die kleine mal bei dem und mal bei dem ist. Sie ist sonst immer bei mir, da genieße ich die freien Minuten auch einfach mal 😅 allerdings wird bei uns nicht diskutiert, wenn die kleine weint, kommt sie sofort zu mir oder meinen Mann zurück. Wie und wann wir sie füttern, schlafen lassen usw wird anstandslos akzeptiert. Heute ist mein Schwiegervater mit mir eine Runde spazieren gegangen, damit die kleine in der trage ihren Mittagsschlaf machen konnte.
Wir reden aber auch darüber wie es früher war und was sich alles verändert hat. Sie sagen selbst, wenn es dem Kind so gut geht, dann sollen wir es so machen, früher wusste man eben einiges nicht besser. Und das ist auch völlig okay so. So lief das vor 7 Jahren bei meinem Sohn auch schon. Daher ist es immer recht entspannt, denn ich lass die Großeltern auch einfach mal machen. Mein Sohn hat davon keinen Schaden erhalten, im Gegenteil, er ist gern dort und bleibt auch gleich für ne Woche bei den beiden drüben 😄 denn dann hat Opa Geburtstag und wir werden wieder dort sein. Und die kleine wird sicher bei dem ein oder anderem auf dem Arm sein und die Gesichter erkunden 😬

12

Ich kann dich,nach deinen Erzählungen, gut verstehen und finde nicht,dass du lockerer sein musst oder werden solltest.
Eher würde auch ich sagen :"Steh für dich ein und lass ihn dir nicht einfach so aus dem Arm nehmen!"
Wenn du sagst :"Nein, er bleibt jetzt bei mir.", oder :" Ich werde ihn jetzt nicht ablegen,sonst wird er wieder wach." etc. dann ist das in dem Moment so.
Wie du sagst,du kennst ihn am besten und da musst du auch gar nichts weiter erklären,dich rechtfertigen oder sonst was...
Zu dem ganzen Gerede und Verurteilungen ---> da musst du ein dickeres Fell kriegen.
Ich weiß,dass das anfangs teils schwierig ist,aber sowas muss ins eine Ohr rein und durchs andere Ohr raus.

Zu den Weintrauben 🍇 --->meine Tochter (heute 1 Jahr) isst diese auch. Ich halbiere sie noch, da es dann einfacher für sie ist aber sie steckt sich auch schon mal eine Ganze in den Mund...Blaubeeren werden auch gerne verputzt und was weiß ich nicht alles. Ihr lasst ihn ja dabei nicht unaufbesichtigt...

Wenn du sagst,dass deine Schwiegereltern in Abwesenheit deiner Schwägerin über sie "herziehen"...ja dann weißte doch eigentlich schon was das für Leute sind🙄. Wenn du und dein Mann nicht da seid, könnte ich mir vorstellen, seid ihr die Doofen bzw.seid ihr ja sogar auch wenn ihr da seid. Finde ich ätzend und da würde es mir wie dir,die Lust an zukünftigen Treffen nehmen.

Um die Beziehung nicht ganz zerbröseln zu lassen,könnt man sich ja vielleicht nochmal mit, zumindest, den Schwiegereltern hinsetzen und denen deine Situation/Frustration in aller Ruhe und sachlich schildern.
Fällt sicher auch schwer, aber das wäre halt meine Idee.

Ansonsten für die Zukunft halt wirklich vehement bei deinen Entscheidungen bleiben.

Lg und hoffentlich wird es besser!

13

Oh man, das war ja ein echt richtig blöder Tag!!

Ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Was sagt denn dein Mann?

Ich kann dir nur raten - blöde Kommentare überhören und konsequent bleiben. Du willst dein Kind? Darauf bestehen es zu bekommen! Es ist dein Kind!!

Und nicht ablegen, nur weil SchwiMu es will. DU bist die Mama und Expertin und Ende gelände.

Meine Maus ist erst 4 Wochen und ich bekomme auch schon Kommentare. Ich diskutiere es aber gar nicht erst. Ich erkläre einmal (!) warum ich es so mache und fertig! Danach mache ich es kommentarlos :) damit fahre ich bisher sehr gut :)

Schöne Ostern noch :)

14

Hi

Huuuuch du hattest wohl einen nervenaufreibenden Tag...

Also zu aller erst: hör immer auf dein Bauchgefühl! Wenn für dich etwas so nicht stimmt dann handle dem entsprechend.

Ich kann dir keinen Tipp geben oder dir eine Lösung präsentieren was du wie tun sollst... wie eben gesagt, in erster Linie muss es fpr dich und natürlich deinen Sohn stimmen. Ich kann dur nur sagen was ich tun würde oder wie ich damit umgehe. Vielleicht hilft dur dies etwas.

Also prinzipell mag ich es auch nicht so sehr wenn mein Kleiner (7 Monate) im schnell durchlauf von Arm zu Arm gereicht wird aaaaber ich weiss das bei solchen Familientreffen sich alle wahnsinnig darauf freuen ihn zu sehen und zu halten und daher ist es ok für mich solange ich merke das er ruhig und zufrieden ist. Auch wenn er anföngt zu mekern, nehme ich ihn nicht gleich nach dem ersten Pieps von der Person bei der er ist weg. Vorausgesetzt es ist zum Beispiel seine Oma oder sein Götti welche er jede Woche sieht. Ansonsten würde ich schneller reagieren. Aber warum soll nicht auch die Oma ihn zu beruhigen versuchen? Wenn er dann seine Mama will wird das schnell klar.
Ich persönlich bin auch nicht immer in seiber unmittelbaren Nähe. Hatten am Samstag auch ein grosses Fest und da war ich mal hier mal da... und ich muss dazu sagen das ich dies auch lernen musste, denn ich habe auch einen Grund der es mir nicht einfach macht ihn aus den Augen zu lassen. Mein Sohn hat Epliepsie aber ich vertraue den Personen die ihn halten, dass sie richtig reagieren. Wenn er bei jemandem ist, der ihm nicht Nahe genug ist und mit der Situation nicht umzugehen weiss dann bleibe ich oder mein Mann in Reichweite. Aber eben, wenn er z.B. bei seiner Oma ist dann weiss ich er ist in guten Händen und wenn erwas ist werde ich gerufen ider höre ihn!:-) so kann auch ich mal eine Auszeit haben, welche ich auch verdient habe. Das sieht dann in etwa so aus dass ich sogar zwei Tische weiter mit dem Rücken zu ihm sitzen kann ohne dass ich dauernd checken muss ob alkes ok ist. Aber wie gesagt das muss nan lernen...

Dass du ihm in due Tage nimmst finde ich toll. Das mache ich auch um ihm eine Pause zu gönnen und galt auch weil er viel Nähe braucht und am liebsten auf mir schläft. Da lass ich mir auch nichts sagen, falls mir jemand dumm kommt. Das selbe wenn ich der Meinung bin, dass er jetzt Hunger gat dann kommt er zu mir und basta. Wenn mir dann gesagt würde er soll dich noch warten oder er habe doch gar kein Hunger dann sage ich freundlich aber bestimmt „doch ich denke schon, so zeigt er es mir und ich möchte ihn nicht länger warten lassen“ und dann spreche ich ihn an und sahe sowas wie „komm schatz, gehen wir rein und du kriegst deine Milch“ und schon ist er vom Arm der anderen Person geschnappt und wir sind weg.;-)

Das dein Sohn dann ihm Wagen gleich geschlafen hat muss nicht heissen das es ihm zu viel war. Ich nehme an das hätte er dir schon vorher signalisiert. Babys sind von Natur aus sehr neugierig und saugen alles auf wie ein Schwamm, wenns dann zu viel wird melden sie das zum Beispiel mit schreien. Aber solange sie trotz Trubel ruhig sind ist es für sie ok und sogar sehr spannend. Und das er im Wagen sofort einschlief ist eigentlich auch gar nicht so schlecht, denn hätte er grosse Mühe mit dem Verarbeiten hätte er eher geweint. So hatt er einfach die Pause genutzt und kurz abgeschaltet. Also so wäre es bei meinem Sohn.

Also kurz und knapp: mach es so wie es für dich und deinen Sohn am besten ist. Sei bestimmt aber freundlich wenn du dich durchsetzen musst. Und vielleucht versuchst du einfach das ganze etwas entspannter zu sehen dann ist es auch für dich einfacher und du hast eine kurze Auszeit!

Liebe Grüsse

15

Huhu :-)

Jaaa der schöne Frust... Gestern hab ich mein silopo verfasst und es war eine Wohltat es mal loszuwerden! Ich hoffe dir hats auch geholfen um den Tag abzuschließen :)

Was mich besonders aufgeregt hat, sind aber garnicht die kostbaren, ungefragten Ratschläge, sondern die Erwartungshaltung die manch Familienmitglied gegenüber dem baby hat. Denn solange sie gut gelaunt sind ist alles richtig und toll. Sobald das Kind sich meldet gilt es als unbequem und verwöhnt! Ergo muss die Mutter was falsch Machen. Grml.

Wenn dein kleiner Mann so fertig vom Besuch war muss man sich echt Strategien für die Zukunft überlegen. Mein Mann zb. gibt ihr und mir 100%ige Rückendeckung und jede Entscheidung die getroffen wird wird für den Moment als die richtige angesehen. Das bedeutet uU auch, dass man eben früher gehen muss oder sich eben komplett zurück zieht und alleine in irgendeinem Zimmer verweilt damit das Kind mal Pause hat oder runter kommen kann... Denn das ist euer beider Recht ;-)

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass künftige treffen entspannter für euch verlaufen!
Ich hab mir vorgenommen entspannter in solchen Situationen zu reagieren. Und läuft es völlig aus dem Ruder will ich lieber zusätzliche Besuche einplanen, in denen die Verwandtschaft in kleiner Runde ihr Verlangen nach dem Baby stillen kann. Denn wie jemand schon antwortete... Es ist ja eigentlich schön, dass unsere Kinder so geliebt werden :)

Gutes nächtle! Und PS. Du machst entgegen deines Titels eher alles richtig, solltest dich nur besser durchsetzen! :)

17

Ich hab deinen Post auch gelesen und dachte mir, dass ich dich so gut verstehen kann. Allerdings war es bei uns noch nie so schlimm wie heute.

Wenn ich wenigstens Ratschläge bekommen würden... Ich bekomme Kommentare zu hören, dass mein Sohn alleine schlafen soll, er auf dem Boden schon nicht auskühlt und unter aufsicht am Apfel lutschen grob fahrlässig ist. Aber nach Rauch stinkende Großeltern sind absolut in Ordnung. Und dass mein Sohn versucht an sämtlichen Fingern zu lutschen wird dabei vergessen. Finger von Rauchern haben im Mund vom kleinen nichts zu suchen. Generell haben Finger anderer nichts in seinem Mund zu suchen.

Während andere Babys schreien, wenn es ihnen zu viel wird, wird meiner mit der Zeit immer ruhiger. Bis er keinen Ton mehr von sich gibt, nicht mehr lacht und nach mir sucht. Und das war heute der Fall. Und da wurde es mir zu viel und habe ihn an mich genommen. Und siehe da, aus einer für ihn angenehmen Entfernung hat er auch wieder mit anderen gelacht und gebrabbelt. Die Masse an Personen ist er einfach nicht gewohnt und war zu viel. Er hat heute Abend sehr lange gebraucht, bis er endlich mal eingeschlafen ist und die ersten 2 Stunden auch sehr unruhig und ist ständig hoch geschreckt.

Ich werde mir die nächsten Tage definitiv Gedanken machen, wie es ich es beim nächsten, großen Treffen angehen werde und die Bedürfnisse meines Sohnes liebevoll aber bestimmt durchsetzen kann.

Danke für deine lieben Worte und auch euch eine gute Nacht 😊

Top Diskussionen anzeigen