Wann wird es endlich besser?😩

Hallo,

9 Wochen ist mein Kleiner alt und er treibt mich ans Ende meiner Kräfte.
Er brüllt stets und ständig. Nur beim Stillen und Schlafen ist Ruhe. Es gibt wenige Wachphasen wo er mal glücklich und zufrieden ist. Aufn Bauch legen um das Köpfchen heben zu trainieren?? Das Schlimmste was man tun kann. Er schreit wie am Spieß.
Ich kann nicht mehr 😭. Ein Lächeln von ihm??? Gaaaaaaanz selten ☹️.
Die Großeltern geben mir die Schuld das er so “nervig” ist. Sie wollen mir auch immer zeigen wie gelassen er bei ihnen ist. Für ein kurzen Moment klappt es manchmal auch (da bin ich dann schon immer etwas traurig). Dann fängt das Gebrüll wieder an. Sie geben mir den Kleinen aber nicht zurück, weil ich mit meinem vielen Geschaukel und Gestille ja Schuld bin das er nun so „verzogen“ und unzufrieden ist...mir reißt das Herz.

Wird er irgendwann mal glücklich? Und schenkt mir ein Lächeln?

Ich wollte immer so gerne zwei Kinder. Mittlerweile sagen die Großeltern das ich bloß nicht zwei Kinder bekommen soll. Und ich zweifle mittlerweile selbst an mir 😢.

3

Noch herzlichen Glückwunsch!

Unsere Maus ist zwar selbst erst 14 Wochen alt, aber es wird bestimmt bald besser.
Die Sprüche der Großeltern kenne ich!
Erstmal: Wenn er nicht gerne auf dem Bauch liegt und so nur noch unzufriedener ist, lass es. Er trainiert das Köpfchen auch anders.
Kannst du ihn vielleicht in eine Trage tun? Körpernähe ist doch meistens beliebt. Ansonsten vielleicht auch mal abklären lassen, wieso er so unzufrieden ist. Einfach nur um alle Richtungen abzuklären.

Lass dir von den Großeltern bitte nicht das Leben schwer machen. Das du ihn durch Geschaukel und gestillt verzogen hast ist totaler scheiß. Das wird mir echt schlecht bei sowas. Unsere Maus ist die Ruhe selbst & wird auch viel geschaukelt und gestillt. Aber dumme Sprüche können die Großeltern trotzdem raushauen. Musste mir anfangs anhören, dass ich mein Kind schütteln würde und es an Ende ein Schleudertrauma hat😁🤦🏻‍♀️, hat sie natürlich nicht.
Du wirst das schon alles richtig machen!! Hör nur auf dein Bauchgefühl! Dann kann nix schief gehen.
Den Großeltern würde ich allerdings trotzdem mal sagen, dass sie bitte damit aufhören sollen.

Ich wünsche Dir viel Kraft!

1

Frag mal den KiA nach dem KISS- Syndrom. Oder noch besser geh zum Orthopäden

2

Ich war schon beim Orthopäden. Der hat leider nichts festgestellt :(. Gehen jetzt aber noch zum Ostheopaten.

4

Und noch wichtiger schmeiß die Großeltern raus. So was braucht kein Mensch.

Mein Sohn hatte eine asymmetrische Wirbelsäule und konnte auch nicht auf dem Bauch liegen, durch Physio wurde es schnell besser.

Meine Tochter hatte nichts, hat aber die ersten 14 Wochen auch viel geschrien, sie müssen erstmal ankommen und brauchen viel Ruhe und vor allem die Nähe zu Mama. Man kann ein Baby nicht verziehen und erst recht nicht durch stillen und Nähe!

Halte durch, es wird sicher bald besser und du machst das toll ❤

5

Bitte zweifle nicht an Dir - du machst alles richtig! Man kann Kinder in dem Alter nicht verwöhnen!

Leider gibt es so „Schreibabys“. Das geht einfach an die Nerven. Es ist gut, dass du dein Baby da durch begleistest und es wird sich eines Tages bezahlt machen.

Auch er wird irgendwann Lächeln und zufrieden sein, da bin ich ganz sicher.

Lass die Großeltern reden. Und krieg erstmal das Kind groß, dann kannst du dir überlegen, ob du noch eins bekommst (das nicht zwangsweise auch schreien muss, vielleicht ist das ganz zufrieden) :)

Bitte fühl dich gedrückt! Du machst das Großartig!!

6

Erstmal würde ich die Großeltern von mir fern halten- als ob genau das ne frisch gebackene Mami braucht. Furchtbar !!

Wir hatten auch so ein Exemplar, geplagt von bauchweh und wenn es das nicht war, wollte er trotzdem nicht alleine sein- also ab ins tragetuch. Die beste Entscheidung ever. Mit 13 Wochen wurde es besser und er wurde ausgeglichener und wurde zu unserem Sonnenschein !

Nur Geduld und Ruhe, das wird

7

Hallo ♥️

Ich möchte dir von mir erzählen,

Meine Tochter ist Zwei Jahre alt, sie war ein Schreikind, ein Schreikind aus dem Bilderbuch!
Sie war genauso wie du deinen Sohn beschreibst, 8h am Tag Gebrüll, haben Protokoll geführt und uns professionelle Hilfe geholt!
Es war die Hölle auf Erden 😪😢!
Wir haben es durch Tipps und Tricks etwas gemildert!

Es wurde mit 13 Wochen etwas besser, mit Beginn des fünften Lebensmonats war es schlagartig vorbei!
Halte durch!
Scheiß auf Menschen die dir nicht gut tun 🤮🤬!
Ich habe sehr viele Menschen verloren in dieser Zeit und letztendlich war es besser so!

Es wird besser 🙏🍀✊♥️!

Meine zweite Tochter ist jetzt fast vier Wochen alt, auch sie ist sehr temperamentvoll und schreit auch viel, wir wissen wie mit umzugehen aber es ist trotzdem sehr sehr hart aufs neue!

Meld dich gerne bei mir ♥️

LG ♥️

8

Entschuldige, dass ich so persönlich werde aber dieses dumme Gequatsche, man würde sein Baby verwöhnen oder verziehen.... da kommt mir das Grüne hoch!😤
Ich hab hier einen Artikel, den du dir mal zu Nutze machen kannst, um zu kontern
https://www.google.de/amp/s/www.zeit.de/amp/wissen/geschichte/2018-07/ns-geschichte-mutter-kind-beziehung-kindererziehung-nazizeit-adolf-hitler.
1. kann man kein Baby verwöhnen und 2. kann bedingungslose Liebe nie genug! Du machst alles richtig aber lass mal das Verhalten beim Osteopathen abklären und beim KIA. Vielleicht gehst du ja auch erst mal auf Abstand zu den Großeltern. Alles Gute für Euch! LG

9

Ohje.. bei dem Artikel kommen mir ja sofort die Tränen 😭

14

Ja ganz schlimm aber daher kommen noch diese teils harten Ansichten im Umgang mit Babys 😪

weiteren Kommentar laden
10

Ohje du Arme, meine kleine war auch so und ja, es wird besser 😉 sie ist jetzt 16 Monate alt und eine richtige Strahlemaus. Je mehr sie konnte (drehen, krabbeln, gehen, zeigen, sprechen,...) wurde es besser. Ich würde schätzen mit ca. 4 Monaten ging es bergauf.

11

Huhu herzlichen Glückwunsch

vorab.. schau dass du deine Ruhe für dich und den kleinen findest.
Denn das Verhalten geht GAR NICHT und stresst dich/euch noch mehr und das braucht ihr nun echt nicht.
Sowas macht mich einfach nur wütend (sorry).

Falls der Tipp schon kam, habe jetzt nicht alle antworten gelesen.. wart ihr schon beim Osteopathen?
Unser kleiner (mittlerweile 1 Jahr) hat auch seeehr viel geweint, als wäre er durchgehend unzufrieden mit sich und seiner Umwelt.
Die Osteopathin hat uns super geholfen.

Alles liebe für euch 🍀

16

Wir haben für Mitte Mai einen Termin. Vorher leider keine Chance ein Termin zu bekommen...

Top Diskussionen anzeigen