Stärke Veränderung

Hey ich nochmal 😅

ich komm hier glaub ich mal mit einem "Luxusproblem"...

Mein Sohn, 2 Monate alt, kam tagsüber so wie nachts immer alle 2 Stunden was trinken anging..
Vor 2 Wochen fing es dann an, dass er abends sogar 4 Stunden am Stück schlief..

Aber jetzt seit 3-4 Tagen schläft er so gut wie durch & wenn er wach wird und weint, will er keine Flasche, er lässt sich nur beruhigen wenn ich ihn mir auf die Brust lege, dann schläft er aber auch sofort weiter.

Heute Nacht nacht war es genauso, einmal wach geworden, geschrien, auf die Brust gelegt, weil er die Flasche nicht wollte und sofort schlief er wieder ein... Insgesamt hat er heute also 9 Stunden geschlafen!

Ich freu mich, klar!

Aber es wundert mich, dass der "Flaschenkonsum" von heute auf morgen so extrem gefallen ist...

Mein Mann hat da auch schon etwas Bedenken, obwohl er immer noch ein sehr aktives Kind ist, viel lächelt und "brabbelt"...

Deshalb frage ich mich jetzt:

Ist es normal, dass ein Kind seine Trink- & Schlaf erhalten so extrem ändern kann?
So von heute auf morgen?

Kennt das vielleicht jemand?

1

Das wird sich auch wieder ändern. Die kleinen nehmen sich was sie brauchen!
Unsere Maus schläft die erste runde 5-6 Stunden und meldet sich dann nach 3 wieder. Insgesamt schläft sie ca 12 Stunden und weckt mich maximal 3x. Morgens gegen 5 möchte sie meistens nicht an die Brust. Wird aber halb wach und unruhig. Dann nehme ich sie zu mir, kuschel sie und sie schläft nochmal bis halb 8/8. Manchmal ist es aber auch anders & sie will non stop trinken. Wie sie eben möchte. Vertrau auf dein Baby, es wird sich melden wenn es hungrig ist.

Top Diskussionen anzeigen