Baby 2 Monate alt/ Eltern laden uns abends ein

Hallo zusammen

Meine Eltern wollen uns immer abends ab 17 Uhr zu sich einladen. da unsere Maus aber ab 16 Uhr immer etwas quengelt und auch müde wird ist es uns zu viel. Wenn wir das sagen sind sie immer beleidigt.
Ist es “unnormal” dass wir abends mit unserem Baby lieber unsere Ruhe haben?

2

Unnormal nicht. Ihr macht es eben anders als andere. Für mich wäre dieses Einschränken nichts. Kleine Maus ab ins Tragetuch und gut ist.

Findet einen Kompromiss.

1

Nein, ist es nicht.

Ich mag es auch nicht, mit Miriam spätabends in der Gegend rumzufahren. Die Lichter halten sie beim Autofahren wach. Dann schläft sie endlich und sobald sie aus dem MaxiCosi kommt ist sie wieder für 2h putzmunter.

Ich denke, die beiden haben vergessen, wie anstrengend es mit so einem kleinen Kind sein kann.

Wieso macht ihr mit eurer Absage nicht ein Alternativvorschlag, wie mittags bei euch? Du kochst und sie können die halbe Stunde mit dem Zwerg kuscheln um die Bindung zu stärken.

lg lene

3

Hallo,

Babys sind so unglaublich unterschiedlich, dass man überhaupt nicht beurteilen kann, was "unnormal" ist.
Mit einem ganz kleinen Baby mag ich ab einer gewissen Uhrzeit (aktuell 17 Uhr) einfach daheim sein.
Das war bzw. ist bei allen meinen Kindern so.
Ich finde, man muss es sich und dem Kind nicht schwerer als nötig machen und kann sich auch mittags zum Kaffee treffen.

LG

4

Hallo
Ich finde es auch immer doof und anstrengend abends nich irgendwo eingeladen zu sein 🙈
Und das obwohl meine Jungs da eher entspannd sind, der Große kommt dann nur morgens nicht aus dem Bett 😅.
Ich mein das sollte auch versranden werden wenn man dann auch mal absagt... Ich zb sage ab wen es unter der Woche abends ist weil ich dann morgens stress hab den Großen für den kiga aus dem Bett zu kriegen.
Lasst euch nicht rein reden 😉
Lg

5

Hallo,

nein ist es nicht. Von den Eltern würde ich da auch etwas mehr Verständnis erwarten.

Mit unserer Tochter (fast 6 Monate) kann ich mich abends z. B. auch nicht verabreden. Sie ist kein Baby was einfach überall unkompliziert schläft und gegen 18:00 Uhr ist für sie der Tag schlicht und ergreifend vorbei. Also sofern ich es mir aussuchen kann, sind zu dieser Zeit allein zu Hause bzw. nicht mehr unterwegs.

LG Nenea

6

Hallo,

ich kann dich verstehen. Hier war es so, dass einmal in der Woche Abendessen (19.30) bei den Eltern angesagt war. Da Töchterchen zwischen 20 und 21 Uhr eh noch mal ne Flasche bekam, hab ich nach anfänglichem Grummeln, sie bei den Eltern gefüttert und bettfertigt gemacht und zuhause ging es dann recht zügig ins Bett. Während der Elternzeit war ich da dann (irgendwann) entspannt, weil wir eh nicht früh raus mussten.
Hatte aber auch extrem pflegeleichtes Kind. Ich hatte eher andere Probleme (Eltern sind nicht so überzeugt von Impfungen und ich habe bis zur ersten Keuchhustenimpfung Blut und Wasser geschwitzt, wenn irgendjemand da gehustet hat in ihrer Nähe).
Bis heute bekomme ich vorgehalten, dass Töchterchen am liebsten zuhause schläft und wir deswegen nicht bis 22 Uhr und länger (Geburtstage) bleiben können.
Es hilft folgendes:
1. Klar mitteilen, warum es nicht geht, 17 Uhr zu kommen und Gegenvorschlag machen.
2. Ohren auf Durchzug, wenn gejammert wird.

Alles Gute für euch.
nudelsuppn

7

Ladet eure Eltern doch abends zu euch ein. Dann kann deine Mama bei dir kochen und du kannst in der Zeit auf der Couch mit deiner kleinen kuscheln/füttern oder Papa/Opa laufen mit ihr. So machen wir es auch jetzt nach dem Wochenbett noch gerne. Die Maus wird beschäftigt, ich kann entspannen und bekomme noch was leckeres zu essen gezaubert. Um 8 geht die Kleine dann ins Bett und wir sitzen noch länger gemütlich beisammen. Als sie noch so klein war wie dein Baby , hat sie dann oft bei meinen Papa auf dem Arm geschlafen. Opas haben da eine sehr beruhigende Arz finde ich 😉

LG Bee 🐝 mit Minibee 18 Wochen

8

Euer kleines ist 2 Monate alt, lasst euch nicht stressen und wenn ich hier lese: ihr macht es halt anders als alle anderen.... So ein Quatsch. Jedes Kind ist unterschiedlich. Mein Sohn hat es in dem Alter nirgends lang ausgehalten. War für ihn alles nur Stress. Klar haben wir es immer wieder probiert. Aber haben uns einfach nach ihm gerichtet. Kannst du da nicht mit deinen Eltern offen reden und es erklären? Die Zeiten ändern sich, es wird auch wieder einfacher. Kompromiss finden 👍

9

Hallo was ist schon "normal".
Ihr müsst das entscheiden für uns wäre es kein problem aber wenn euch das stört dann ist das eben so.

Lg

Top Diskussionen anzeigen