Rabenmutter...Kind zu früh hingesetzt

Guten morgen...
Ich fühle mich seid gestern Abend richtig richtig schlecht...wir haben weil so schönes Wetter war, den Sportsitzaufsatz für den KiWa genommen und sind mit Sitzposition 2 Straßen zur Oma gefahren...Emilia ist 7 Monate und sitzt nicht von alleine...nun hat das eine Freundin gesehen und mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Kleine sitzen können muss für solche Sitze..ich wusste es wirklich nicht, ist mein 1. KIND und meine Eltern sowie Schwiegereltern überlassen uns ...alles noch nicht so dramatisch wird man denken...aber jetzt kommt's: wir nutzen den Hauck SIT'n relaxen Hochstuhl..erst babywippe, dann Stuhl..weil sie mit 5 Monaten nicht mehr in der Wippe sitzen wollte ( dachte ich zumindest) , haben wir den Stuhlaufsatz genommen...der ist zwar auch verstellbar und sie liegt oft aber sie sitzt beim Abendbrot immer aufrecht seitdem...mir ist das die Nacht wie Schuppen von den Augen gefallen..seitdem bin ich fix und fertig...wir haben den sitz von einer bekannten, ohne Beschreibung und haben einfach ohne nachzudenken gehandelt..sehr bescheuert, wissen wir nun auch...was hab ich meiner kleinen unwissentlich nun über 2 Monate angetan ?? Ich könnte echt heulen...ich wusste es doch nicht:(

2

Hey, auch auf die Gefahr hin, dass ich hier gleich einen aufn Deckel bekomme: ich bin mit meinem Sohn bei der Physio weil er motorisch etwas hinterher ist. Er bleibt auch sitzen wenn man ihn hinsetzt. Hab mit 2 Physios, einer top Osteopathin und dem Kinderarzt drüber gesprochen und alle sagen, dass er physiologisch völlig richtig sitzt und es daher NICHT schädlich für den Rücken ist. Das einzige was du damit machst, ist deinem Kind die Motivation zu nehmen das selbst zu tun. Ist natürlich auch blöd, aber ja mein Gott, ist jetzt halt so.
In unseren speziellen Fall sollen wir ihn nicht zu oft hinsetzen (was wir auch nicht machen), damit er mehr Bewegungsdrang hat. Nichtsdestotrotz sagten die Physios aber dass es ihm als Spätmotoriker ganz andere wichtige Perspektiven des Spielens und des bewegens eröffnet.
Ich weiß, dass viele andere da anderer Meinung sind aber ich vertraue da Ärzten und Physios :)
Lg juju

1

Alles ist gut!.
Meine Tochter ist auch 7m und "sitzt" im sportaufsatz im Kinderwagen drinne nach Absprache mit Kinderarzt und Hebamme ist das wohl kein Problem..

3

Oder sprichst du sogar nur über Kinderwagen und hochstuhl? Da brauchst du dir mal gerade gar keine Gedanken zu machen :)

4

Ja sonst sitzt sie nur auf den Schoß...Kinderwagen gestern nur das eine mal, heute wird gleich wieder die Wanne drauf gezwickt....und Hochstuhl naja, nun sitzt sie ja einmal drin..angeschnallt, wie im Sportsitz eben, hängt da ja auch nicht drin wie ein Schluck Wasser in der Kurve, sonst hätte ich ja schon eher drüber nachgedacht...sie ist eben bei der Wippe auch von alleine aufgestanden, was die Wippe für uns unbrauchbar gemacht hat , nur aus dem liegen kommt Emilia noch nicht hoch...im Netz liest man ja die furchtbarsten Sachen...ich will nicht daran Schuld sein, wenn sie mit 15 nen Bandscheibenvorfall hat :((( dass sie etwas verzögert krabbelt, wäre ja noch das geringste Übel!

19

"Wie ein Schluck Wasser in der Kurve.." 😂😂😂😂😂

Mache dir keine Sorgen. Ihr esst doch nicht Stunden lang, von daher sitz sie ja auch nicht lange am Tisch. Anders wäre, wenn sie den ganzen Tag gezwungen wäre überall zu sitzen. Ah mannn, du bist ja süß.

Alles liebe euch❤

5

Morgen,

ich hatte das Thema Mittwoch erst mit dem Kinderarzt, einfach auch um zu fragen ob das Okay ist.

Er meint zb zum Beikost füttern oder auch mal kurz einfach so schadet das absolut nix.

Hängt von Babys eigener Körperspannung ab.

Mein Bub ist 5 Monate, hält in stabilisierter Sitzposition den Kopf oben und lässt ihn nicht auf die Brust fallen, und das selbe wenn man ihn kurz hinstellt... gaaanz Böse sagen viele, soll man nicht, aber mein Arzt sagt mein kleiner hat so ne Bomben Körperspannung da geht das mal für ein paar Minuten.

Lass dich nicht irre machen :) Deine kleine hat den Ausflug sicher genossen :)

6

Hallo,

in meinen Augen machst du dich vollkommen grundlos total fertig.

Mein ältestes Kind kommt dieses Jahr in die Schule und ich habe mittlerweile festgestellt, dass die größte Gefahr nicht von all den Dingen ausgeht, die uns von Tag 1 als Mutter als gefährlich verkauft werden, sondern von überängstlichen Müttern, die ihre Ängste auf ihre Kinder übertragen und sie in ihrer Entwicklung hemmen.

Ich sage nicht, dass du so eine Mutter bist!
Ich unterstelle jetzt mal, dass du in Bezug auf dein Kind ein Bauchgefühl hast, das deine Bekannte gar nicht haben kann.
Außerdem ist dein Kind 7 Monate und nicht 7 Wochen alt.

LG und entspann dich etwas ;-)

7

Musst nicht weinen.
Ich hab das bei meinem großen (jetzt 14J.) auch so gemacht.Wir hatten damals keine Wippe also "saß" er zum Essen bei mir auf dem Schoß.Und im Kinderwagen "saß"er auch so in halbliegender Position.

Er hat die ersten freien Schritte mit 11Mon. gemacht.
Bei der J1 war auch alles gut mit seinem Rücken, meine Kinderärztin meinte die meisten Rückenprobleme bei Jugendlichen kommen vom zu viel am Handy/PC sitzen.

Bei meiner kleinen (16mon.) haben wir es ähnlich gemacht sie saß in der Wippe aber als sie anfing situps zu machen und dabei so zu wackeln das fast der Stuhl umkippt habe ich sie auf den Schoß genommen.Genauso im Kinderwagen.Sie hat die ersten Schritte mit 13Mon. gemacht,aber einfach weil sie sie ist und bekanntlich jedes Kind unterschiedlich.

Ich hoffe ich konnte dir etwas mit meiner Erfahrung helfen.
LG Jacky

8

Danke, ihr beruhigt mich doch sehr...ich hoffe einfach , ich habe es nicht übertrieben, denn wie oft und wie lange sie in dem Stuhl schon saß, kann ich nicht sagen ...es war mir auf alle Fälle eine Lehre ^^ ich bin ja sonst auch ein Bauchmensch und eher weniger ängstlich...aber das hat mich schon echt mitgenommen, weil ich nicht will, dass ich der kleinen Schafen zufügen.. klar, welche Mama will das schon...ich hätte mit mehr Shitstorm hier gerechnet, dass ich es wirklich falsch gemacht habe....!?

9

Schaden zufüge^^

10

Hallo.
Mein kleiner ist 6 1/2 Monate alt und ich nutze auch seid 3 Wochen den sportaufsatz, zwar liegt er mehr darin als sitzt aber er wollte einfach nicht nicht mehr in die Wanne.
Mein kleiner kann natürlich auch noch nicht sich von alleine hinsetzten.
Ich finde das jetzt nicht soooooo schlimm.
Lg

11

Entgegen den Meinungen hier haben osteopath sowie Krankengymnastik gesagt dass ab 7 Monaten die Wirbelsäule stabil genug ist um da nichts mehr zu schädigen. Ich habe (wegen Urbia) da seeeeeehr drauf geachtet und er war immer etwas hinterher und seitdem ich da nicht mehr so extrem genau drauf schaue rollt und robbt und krabbelt er innerhalb von paar Wochen wie ein wilder. Ich persönlich bin überzeugt dass ich mich da zu sehr panisch gemacht habe.

LG

Top Diskussionen anzeigen