Krabbelgruppen

Hallo zusammen, ich wollte mal fragen wie es bei euch abläuft wenn ihr eine solche Gruppe besucht?
Ich bin Entwässerung enttäuscht. Es wird nur 10-15 min gesungen und dann bekommen die Kinder Spielzeug und die Mamis unterhalten sich. Leider kenne ich keinen von den Mamis da wir erst umgezogen sind in ein Dorf und eine solche Gruppe nur 2 Dörfer weiter gibt. Sie unterhalten sich oft über ihre großen Kinder, Schule, Einschulung. Ich kann da so gar nicht mitreden und habe so gar keine große Lust mehr da hin zu gehen.
Meine Hoffnung war so Anschluss zu bekommen, aber leider bisher erfolglos. Habe das Gefühl sie haben alle ihre soziale Vernetzung und da wird keine neue mehr benötigt. Wenn ich dann etwas Nachfrage wegen der Einschulung wird es kurz abgewickelt und fertig. Ich kann auch nicht mal eben zu meinen Freunden fahren der Weg wäre etwas weit. Ich habe hier nur meine Schwiegereltern und sie kommen schon einmal die Woche. Aber da gibt es nur 3 Themen und das wird auch irgendwann langweilig. Und sonst ist mein Mann hält auch viel arbeiten, und ich mit unserer Tochter alleine ohne richtiger Kommunikation. Das fehlt mir total. Wie gesagt ich hatte Hoffnung so Anschluss zu bekommen und vielleicht bekannte zu haben oder sogar Freunde. Aber es ist heutzutage total schwer Freunde zu finden. Sobald man die Räumlichkeiten der Gruppe verlässt, kennt man sich auch nicht mehr und geht getrennt zum Auto, obwohl sie nebeneinander stehen. Einfach schade.
Wie schafft man es sich auch außerhalb der Gruppe mal zu treffen? Ich bin doch kein Unmensch fühle mich nach der Gruppe aber als solcher.

1

Ich fühle mir dir!
Bei uns in der krabbelgruppe ist es dasselbe ODER die Mütter sind arg jung und damit meine ich nicht 18 oderso ich bin selbst gerade mal 21..

7

Als ich noch in Berlin gewöhnt hatte, wohnte eine unter mir die nach der Krabbelgruppe noch Spaziergänge mit anderen Mamis gemacht hatte gefrühstückt hatte...etc. Sowas hätte ich halt auch gerne. Aber hier ist es schwierig. Habe meinem Mann mein Gefühl mitgeteilt, er meinte liegt an mir. Super Hilfe. Ihm sind soziale Kontakte nicht wichtig. Er hat seine Arbeit und seine Familie und ein Freund, das reicht ihm. Mir aber nicht. Ich hätte gerne mal Freunde hier mit denen man reden könnte

8

Ja das kann ich gut nachvollziehen .. es ist schade das man heutzutage so schlecht Anschluss findet

weiteren Kommentar laden
2

Frag doch einfach eine der Mamas, ob ihr noch einen Kaffee trinken wollt oder euch mal außerhalb trefft.

Sprich sie an, wenn ihr euch "draußen" beim Einkauf oä über den Weg lauft.

4

Kennst du diesen Blick der sagt lass mich in Ruhe? Den haben sie drauf , wie ein Profi.
Gestern habe ich einen aus dem Rückbildungskurs gesehen. Sie ist ohne mich anzugucken an mir vorbei gegangen. Man kennt sich halt nicht mehr. Der Kurs ist seit kurz vor Weihnachten vorbei.
Vielleicht denke ich einfach ich erkenne sie also erkenne sie mich auch. Aber scheinbar nicht.

3

Oh, da hänge ich mich mal mit dran 😉 Ich wohne auch in so einem Dorf, wo jeder jeden kennt. Nur leider bin ich zugezogen und habe keinerlei Kontakte. Ich habe mal beim Spaziergang eine andere Mutti mit Kinderwagen getroffen, und die sagte mir dann auch, ich könne ja mal in die Krabbelgruppe kommen. Aber sie warnte mich auch direkt davor, das die Frauen sich da untereinander meist schon alle kennen und es sehr schwer wäre, da in diese Grüppchen rein zu kommen! 😔 Das finde ich so schade!!
Ähnliches beim Rückbildungskurs. Zwei Frauen kannten sich von früher, die andere kam auch hier aus dem Dorf und die vierte hatte halt auch schon Kinder und so waren die Gesprächsthemen fast immer "Kindergarten, Schule, Geschwister usw..." ich habe aber nur ein Kind und kann bei sowas kaum mitreden 🤷‍♀️ War super schade! Ich habe immer mal versucht, das Gesprächsthema auf was anderes zu lenken, aber es kam binnen kürzester Zeit immer wieder zu den oben genannten Themen zurück. Irgendwann hab ich aufgegeben...
Und nach dem Kurs wollten wir mal alle zusammen was essen gehen, hat bis jetzt auch nichts gegeben 😕 Mir scheint, diese Dörfler hier haben echt kein Interesse daran, andere in ihre Grüppchen aufzunehmen 😬 Ist nicht böse gemeint, aber genau diesen Eindruck vermitteln sie!

5

Oh ja du sprichst mir aus der Seele.
Vielleicht handelt es sich bei uns beiden um die gleiche Gemeinde 😉
Ich würde gerne mit dir ein Kaffee oder so trinken gehen.

6

Hab ich auch gleich gedacht 😅👍 Aber leider trennen uns da laut Profil fast 400 Kilometer 😬

weitere Kommentare laden
14

Hallo,

das tut mir leid für dich.

Bei uns ist das ganz anders. Ich habe nie so schnell Anschluss gefunden, wie über meine Kinder. Da reichte es, mit meiner Tochter auf den Spielplatz zu gehen.
Obwohl wir in Bayern wohnen 😉, empfinde ich die meisten Mütter als eher aufgeschlossen.

Den einzigen "Tipp" den ich dir geben kann, ist, mal etwas früher zur Krabbelgruppe zu gehen. Meistens sind dann nur 1 oder 2 Mütter da und man hat eher die Möglichkeit sich zu unterhalten.

Ich sage dir aber ganz ehrlich, dass mir eine Bekanntschaft mit einer Mutter mit nur einem kleinen Kind auch schwer fallen würde.
Einfach, weil wir doch einen sehr unterschiedlichen Alltag haben dürften und ich die Babyzeit nun zum dritten Mal erlebe, während ich den kommenden Schuleintritt meiner Ältesten viel spannender finde.

Ich drück dir die Daumen, dass du bald nette Mütter findest.

LG

19

Danke für deinen Tipp, ich bin komischer weise immer die erste die da ist.

Aber ich glaube so wie du denkst tuen sie auch. Es ist viel spannender den schulmeistertet zu planen als Sachen die mich gerade beschäftigen bei einem knapp 7 Monate alten Baby. Es ist ja auch bestimmt nicht böse gemeint, es ist halt unterschiedlich was einen beschäftigt.

26

Ah, ok.
Ich kam meistens zu spät, aber wenn ich mal überpünktlich war, haben sich die besten Gespräche ergeben.
Es gab Gruppen, da war alles relativ unverbindlich. Da fand ich es schwieriger ins Gespräch zu kommen.
Ich war auch in " festen" Gruppen. Da wurde niemand ausgeschlossen und eigentlich alle ganz gut integriert.

LG

weitere Kommentare laden
16

Ich würde den Kurs wechseln. Ich war in 2 Kursen hier in der Großstadt. Bei beiden waren die Muttis eher „alt“, bin selbst 36 beim ersten Kind. Die meisten sind über 30 und es ist das erste Kind. Wir kannten uns alle vorher nicht und kamen toll in Gespräche. Wenn es passte, haben wir uns noch außerhalb der Kurse zu Spaziergängen, Kaffeeklatsch, Flohmärkten, etc. verabredet. Haben Klamotten getauscht,...

Daher verstehe ich deine Enttäuschung total und würde es einfach noch woanders probieren.

18

Ich bin schon froh, diese Gruppe hier gefunden zu haben. Das ist schwierig. Werde aber bald mich noch bei fitdankbaby anmelden. Vielleicht klappt es ja da.

20

Das ist aber schade...

Vll stimmt einfach die Chemie nicht? Gibt es Alternativen?

Wir sind auch vor zwei Jahren aufs Dorf gezogen und ich habe durch die Krabbelgruppe viele Freundinnen gefunden...

21

Hi, ich habe leider nichts anderes gefunden. Das ist ja das Problem.
So hätte ich es auch gerne. Aber leider Fehlanzeige

22

Hallo,

Das ist ja wirklich eine total blöde Situation. Spontan fällt mir dazu ein, selbst eine Gruppe aufzubauen. Vielleicht gibt es Räume bei der Kirche, die man nutzen kann.

Wenn die bei dir im Dorf alle so zugeknöpft sind, haben die anderen Zugezogenen wahrscheinlich das gleiche Problem und sind dankbar für eine Eltern Kind Gruppe, die für alle offen ist.

Jedenfalls bestärkt mich dein Beitrag in meinem Entschluss, vor der Geburt wieder in die Großstadt zu ziehen.

Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden
24

Hallo tassi,

du schreibst mir so aus der Seele...mir tut es leid, dass du es auch erleben musst.
Mir geht es genau so wie dir.
Ich habe schon gar kein Interesse mehr, dahin zu gehen.
Man hat das Gefühl, das 5te Rad am Wagen zu sein. Ich bin auch immer nett und höflich, aber die Leute haben ihre Kreise und brauchen irgendwie kein Zuwachs. Sehr schade.
Ich hatte es mir ehrlich gesagt einfacher vorgestellt, durch Kind Anschluss zu finden.
Wir haben dort auch eine Whatsapp Gruppe. Ich fand es immer sehr furchtbar, gar keine Reaktion zu bekommen, wenn man sich wegen Krankheit des Kindes abgemeldet hat. Keine gute Besserung, nichts. Ich hab immer höflich einen Gruß geschrieben, wenn jmd krank war, auch ohne Reaktion. Habe das alles auch aufgegeben und bin da leider mittlerweile was abgestumpft. Schade. Fiel mir sehr schwer.

Wie gehen zusätzlich noch zum Kinderturnen. Aber ich glaube auch, dass die anderen Mütter mit einer anderen Erwartung hingehen. Kind turnt und gut. Ich hoffe immer auf einen netten Kontakt bzw Austausch. Geht aber leider auch nicht über diese Stunde hinaus.
Mich macht es auch sehr traurig und einsam. Aber was soll ich machen. Ich kann es nicht erzwingen.
Ich wünsche dir alles Gute. LG

25

Es ist schön aber auch schade zu sehen, das ich nicht alleine mit meiner Wahrnehmung bin. Schade in sofern, das man es schwer hat aufgenommen zu werden.
Aus welcher Ecke kommst du den?
Es ist nett mal über diese Forum in einen Austausch zu kommen, das ersetzt aber leider nicht das Face to Face Gespräch usb die Reaktionen beim gegenüber zu sehen. Ein Lachen oder eine andere stimme.

28

Ja, das ist genau das, was fehlt...
Ich komme aus Hessen. Leider auch viel zu weit weg von dir.
Man zweifelt ja mittlerweile schon an der eigenen Sozialkompetenz 🤣

weiteren Kommentar laden
32

Du hast schon eine Antwort in die Richtung bekommen, aber ich versuche es auch nochmal:

Ich glaube, dass dein „Problem“ an deiner Erwartung liegt. Geh einfach ganz entspannt in die Krabbelgruppe ohne Vorstellungen oder Erwartungen an die anderen - vor allem für dein Baby/Kind. Wenn du siehst, es hat Spaß - perfekt. Du musst nicht dahin, um Freunde zu finden. Es geht in allererster Linie um dein Baby/Kind und darum, mal rauszukommen. Alles andere ergibt sich dann von selbst.

33

Hallo tassi18,

ich kenne das. Mir geht es genauso.

Ich bin in einem Delfi-Kurs und fühle mich da auch nicht richtig wohl.

Babyschwimmen hatte ich auch gemacht. Auch da habe ich nicht richtig Anschluss gefunden.

Mir fällt das in sollchen "größeren" Gruppen auch immer schwer.
Zumal man auch nicht richtig ins Gespräch kommt, da man zu oft durch Kursleiterin unterbrochen wird. Oder man hat eine Mutti dabei, die ein Talent dafür, jedes Gespräch an sich reisen zu können oder immer im Mittelpunkt stehen zu wollen und es auch schaft.

Ich bin von natur aus ehr der Typ Mittelfeld.
Ich muss nicht volle oder ganze Aufmerksankeit von allen haben. 1 oder 2 von 7 reicht mir vollkommen aus. (Wir sind 8 Muttis im Kurs, mich eingeschlossen. Daher von 7 😉🙃).

Ich hatte jetzt aber Glück.
DiecSchwägerin eines Kumpels hat Kontakt aufgenommen. Wir kannten uns schon, hatten aber nie wirklich was miteinander am Hut.
Sie hat Ihre 2te Tochter am selben Tag bekommen, wie ich unseren Sohn.

Wir treffen uns jetzt seit kurzem einmal pro Woche.

Sie hat mir jetzt auch angeboten, dass ich mal mit zum Baby/Kindersport mitkommen kann. Mit Ihrer großen macht sie das noch und die kleine wird dann auch mit machen, sobald es mit krabbeln los geht.
Ich habe dankend angenommen.

Wer weis, was sich da noch so ergeben wird.

Beim Delfi werde ich jedenfalls nicht weiter machen. Ich fühle mich in der Gruppe eindach nicht wohl. Es gibt zwar 2,3 Muttis, die ich so einzeln ganz nett finde. Ggf. versuche ich da mal den Kontakt zu halten. Zumal Sie mich auch immer mal anschreiben und ein Kommentar zu meinem WhatsApp Staus da lassen. 😄
Aber mehr als das war halt leider bisher nicht. Mal gucken.

Ich wünsche dir, dass du vielleicht doch noch Anschluss findest. Das sich spontan was ergibt.
Alles Liebe wünsche ich dir

Gruß
Eva und klein Kai

Top Diskussionen anzeigen