Baby schreit beim Auto/Croozer fahren

Hallo Mamas 😊

Meine Kleine ist jetzt 5 Monate alt und wenn sie müde ist wird das Autofahren und seit heute auch das Fahren mit dem Croozer zur Hölle! Sie schreit sich dann so in Rage, dass sie so lange würgt und keine Luft mehr holt, bis man stehen bleibt, sie raus holt und beruhigt! Setzt man sie dann wieder rein geht das Spiel von Vorne los.. Im Auto haben wir schon alles mögliche versucht - hinten bei ihr sitzen, sie ablenken mit ihren Lieblingsspielsachen, Schnuller nimmt sie genrell keinen, mit Musik, ohne Musik, singen ... hilft alles nichts! Unter Tags geht es prima, aber abends wenn sie langsam müde wird gehts rund... Seit heute haben wir nen Croozer und da hat sie sich heute auch so ins Schreien rein gesteigert, dass sie wieder gewürgt hat und eine Weile keine Luft mehr geholt hat.. Mich macht das total fertig, denn beim Fahrrad fahren kann ich ja nicht ständig nach hinten zu ihr schauen ob sie denn grad wieder keine Luft bekommt 😥 Kennt das wer von euch? Hört das denn irgendwann wieder auf? Auch am Mittag, wenn zu viel Brei nach hinten in den Hals rutscht würgt sie 🤷🏼‍♀️

LG Fellin mit Prinzessin 5 Monate

1

Huhu.
Bei uns ist bzw war es ähnlich. Auto fahren, wenn es dunkel war, ging gar nicht. Der kleine hat wie am Spieß gebrüllt. Als wir herausgefunden haben, dass es an der Dunkelheit liegt, habe ich eine bunte, Batteriebetriebene Lichterkette an den maxi cosi gemacht und mein Mann saß hinten und hatte ein kleines Licht an. Mit der Zeit wurde es besser. Inzwischen sind wir aber (außer wenn nicht vermeidbar) nur noch unterwegs, solange es hell ist.
Die Dunkelheit macht meinem Sohn wohl nur im Auto Probleme, bzw wenn er mich nicht sieht oder bei mir ist.
Abends, wenn er schon eingeschlafen ist und ich kurz weg bin (Klo, Dusche) und er wacht auf, weint er, bis ich wieder da bin. Auch der Papa kriegt ihn nicht beruhigt.

Versuch es mal mit einem kleinen Licht am maxi cosi. Ansonsten mal den KiArzt fragen. Vielleicht hat er einen Rat.

Alles Liebe

2

Ich habe kürzlich gelesen, dass Babys beim Autofahren durchaus schlecht werden kann und sie deshalb so brüllen. Man könnte was vors Fenster hängen, damit sie nicht rausgucken können und so ausprobieren ob es besser wird.
Manch ein Baby mag dieses festgeschnallte, eingeengte aber auch nicht 🤷🏻‍♀️
Bei meinem Neffen wurde die Brüllerei im Auto besser, als er aus der Babyschale in einen größeren Sitz ist. Das probieren wir auch, sobald unsere Maus etwas größer ist.

3

Manchmal kann es tatsächlich an der Schale liegen nicht jedes Kind harmonisiert mit jeder Babyschale. ABER es gibt auch viele die generell das Autofahren bzw. meistens ist es eher das angeschnallt sein hassen. Mein Sohn hasst es und es war ein Kampf im Auto bis er den Gurt verstehen konnte. Im Kinderwagen etc. hab ich ihn nie angeschnallt. Der hätte mir sonst aufm Kopf gekackt. Der war aber auch nie ein Kinderwagenakrobat der meint das als Turngerät verwenden zu müssen.

Bei uns hat es erst was gebracht als der Folgesitz im Auto eingezogen ist und wir im Auto das Tablett mitgenommen haben. Was bei 5 Monaten aber sehr heftig wäre vom Alter.

Vermeide das Autofahren wo immer es möglich ist und versuche es auf das nötigste zu beschrenken. Je älter sie werden desto einfacher wird es. Und statt Kinderwagen oder Croozer (der wird ja nicht nur fürs Fahrradfahren verwendet) die Babytrage verwenden.

Top Diskussionen anzeigen