Mit den Armen fuchteln

Halli ihr Lieben

Und zwar haben wir zur Zeit das Problem das mein kleiner (5,5 Monate) beim einschlafen wahnsinnig mit den Armen rum wedelt und so kaum zum schlafen kommt.
Kennt ihr das? Was habt ihr da gemacht?

LG Janine

Wir haben das auch, meine Tochter ist 6 Monate alt. Wir halten ihr die Arme zum Einschlafen mit nur sehr leichtem Druck fest. Das leichte Gegengewicht scheint ihr schon gut zu tun, ähnlich wie beim Pucken (was wir nicht machen). Sie mag es aber z.B. auch, wenn man ihr zum Einschlafen die Hand locker auf die Brust legt.

Hab nen oball gekauft. Eigentlich, damit sie mal sich selbst beschäftigt im Bettchen und irgendwann mal alleine einschläft. Manchmal klappt das, wenn sie nach dem Einschlafen noch mal aufwacht- aber zumindest spielt sie damit noch ein bisschen nach dem Aufwachen...
Leider schläft sie dennoch NUR an der Brust ein.

Das hat unsere auch gemacht. Da kann man leider nichts machen. Legt sich von alleine. Meine ist jetzt 7,5 Monate und macht es nicht mehr. Alles gute weiterhin. Lg

Das machen unsere Mädels auch (auch 5,5Monate),sie fummeln auch im Schlaf ständig im Gesicht rum und wachen deswegen häufig auf... Es ist eine Phase, wie immer, geht irgendwann vorbei ;)

Das haben wir aktuell auch und sie zieht sich dann immer schön den nucki dabei raus 🙈
Ich setze mich aber immer neben ihr und halte ihre Händchen das hilft nur das blöde ist immer wenn ich denke so jetzt kann ich loslassen wandern die Hände sofort ins Gesicht und der schnulli ist raus und sie meckert 😂 das geht teilweise 2 Stunden so

Hier auch... habe schon Techniken entwickelt meine Hände noch über ihren "schweben" zu lassen um im Zweifel wieder schnell einzugreifen. Und das Beste: Kaum ist der Schnuller ausgespuckt, werden Furzgeräusche mit dem Mund gemacht. Man könnte irre werden ....

Ohja das mit den Geräuschen kenne ich auch 😂 ich hoffe sie schafft es bald wieder ohne das ich ihre Händchen festhalten muss denn auch die Mama möchte mal am abend früher ins Bett 🙈

Top Diskussionen anzeigen