Baby schreit, sobald wir ihn hinlegen...

Hallo,

unser Jesse ist jetzt 3 Wochen alt und er hat Probleme mit dem Einschlafen. Wir müßen bisher den Kleinen immer rum schleppen, damit er überhaupt schläft. Sobald wir ihn dann in seinem Zimmer ins Bettchen legen, ist er sofort wieder wach.

Ich möchte ihn aber auch nicht zu sehr verwöhnen und ihn immer rum tragen, wenn er nicht schlafen will, schreien lassen kann ich ihn auch nicht. Was soll/kann ich tun? Tagsüber habe ich auch nicht wirklich die Zeit, mich bei ihn zu legen, da ich noch einen Sohn habe, der zur Kita geht. Ich möchte ihn auch nicht immer im Wohnzimmer auf dem Kissen liegen haben, denn dann kann ich mit Florian (meinem 2. Sohn) garnichts mehr machen, da unsere Wohnung offen ist, und wir keinen anderen Raum hätten.

Nachts haben wir Jesse immer bei uns im Bett, sonst könnten wir noch weniger schlafen als wir es eh schon können (Jesse hat einen 1-2 Stunden Rhythmus).

Wem gehts denn evtl genauso. Könnt ihr mir helfen?

Freue mich über jeden Ratschlag.

LG Susanne

1

Der zwerg ist graade mal 3 wochen alt. Und war davon 9 moante immer bei dir. Er braucht eben um sich an die Umgebung zu gewöhnen. Er braucht deine Nähe. Ganz normal.
also kuschel mitihmwas das Zeug hält. nen rhytmus hat er jetzt sowieso nicht. Kennst du das dennnicht von deinem 1 Sohn?
er will einfach nur bei dir sein.


lg julia

3

Hallo,

danke erstmal für deine Antwort.

Nee, das kenne ich so garnicht von meinem 1. Sohn, deshalb weiß ich auch nicht so recht mit der Situation umgehen. Klar, habe ich mir auch gedacht, dass er bei uns in der Nähe sein will, die Nähe kriegt er auch, keine Frage. Aber er verlangt es die ganze Zeit, und das geht einfach nicht. Erst recht nicht, wenn ich alleine mit den beiden bin.

Florian hat Nachts geschlafen bzw. ich mußte schon aufstehen, aber Flo hat dann wieder weiter geschlafen, dass macht Jesse ja so garnicht. Aber jedes Kind ist ja anders. Es schlaucht nur auf Dauer. Nachts nicht schlafen und tags die Schreierei und man wills ja allen Recht machen.

Da muß ich wohl durch.

Liebe Grüße Susanne

5

Versteh dich gut. HAbe vier kinder und alle waren anders. Das schreibaby war unserletzte sohn da wa rich auch am ende. und jetzt?? die kleine schläft und ist so richtig lieb. Und meistens beschäftigen sich auch die brüder viel mit ihr, ihr gefällt das und ihnen. Aber dazu ist deine zu klein.
Ich habe mir für das wohnzimmer nen laufstall gekauft höhenverstellbar. da habeich sie anfangs und auch jetzt noch reingelegt. sie ist trubel gewöhnt, bei 3brüdern den Laufstall habe ich als schutz vor dem Jüngsten, der ist 4 und hat dann doch noch nicht so das gefühl für Babys;-)
Und jetzt mal ohne mist, ichhabe ne cd mit nichtlachen Meditationsmusik, wenn due läuft schläft sie wunderbar. Oder dieses Ei mit den gräuschen. muss einfach versuchen. Oder versuche es mal mit nem Shirt was nach dir riecht. vielleicht klappts ja.

lg julia der ihr Fienchen seit der 5 woche ihre 10-12 std nacht hat.#freu

2

ich denke, richtig helfen, kann dir wohl keiner aber vielleicht hat er ja Blähungen und ist deswegen abends so unausgeglichen und will nur getragen werden. Meine Tochter hatte das auch und wir haben sie auch jeden abend für 2-3 Stunden im Fliegergriff durch die Gegend getragen und alles mögliche ausprobiert um ihr zu helfen (Sap Simplex, Körnerkissen, Kümmelzäpfchen, Bauchmassage etc.), denke mal da muß man einfach durch und mit 3 Monaten hat der Spuck zum Glück dann ein Ende. Kennst Du diese Babyhängemattenschaukeln (gibt es u.a. bei Jako o), die sind super, unsere Kinder lagen da sehr gerne drin und darin waren sie auch meist ruhig. Hier der Link:
http://www.jako-o.de/produkt/de/produkte.mb1?mb_f020_id=FDrKxGL_dIczjPsWQLH8&fag=d&lang=de&set=3&k_id=37774&s_id=5000250&g_id=5000346&mb_v301_ch=28d31

4

ja Jesse hat auch gewaltig mit Blähungen zu kämpfen. Wir haben jetzt auch schon alles mögliche, aber Danke für deinen Ratschlag.

LG Susanne

6

Hallo Susanne,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Nachwuchs #fest

Ich finde nicht, dass man das in diesem Alter "Probleme beim einschlafen" nennen kann! Jesse war jetzt 10 Monate bei dir im Bauch, da kann man doch nicht erwarten das er alleine und ohne Probleme (ein)schläft!
Und verwöhnen kann man ein Baby sowieso nicht!

Bei uns ist es auch so, Lukas kann nur beim stillen oder auf dem Arm bzw. in der Tragehilfe Marsupi einschlafen. Von alleine geht da gar nix. Und sein Bett steht bei uns im Schlafzimmer neben unserem Bett, ein eigenes Zimmer hat er noch gar nicht.
Tagsüber lasse ich ihn im Wohnzimmer schlafen, mit all den Nebengeräuschen die es gibt, da nehme ich keine Rücksicht und es klappt! Die Babys fühlen sich ohnehin tagsüber im täglichen Leben wohler als alleine im ruhigen Babyzimmer.

Probiere es doch einfach mal tagsüber aus, wenn er sich daran gewöhnt kannst du auch mit Florian spielen.
Bei dem Problem mit dem rumtragen kann ich dir nur eine Tragehilfe oder -Tuch empfehlen, schau doch mal bei www.babygerecht.de nach.

Viel Glück wünschen

Julia + Lukas

7

Hallo,

danke für deine Antwort.

ich weiß das Jesse die Nähe von mir sucht, und er bekommt sie auch, keine Frage. Er verlangt es fast die ganze Zeit und das schaffe ich einfach nicht, erst recht nicht wenn ich alleine mit beiden bin.

Er schläft jetzt auch meist bei uns im Wohnzimmer, nur wenn es zu unruhig wird, fängt er an zu schreien, deshalb versuche ich es dann etwas ruhiger um ihn herum zu gestalten und da muß dann Flo wieder drunter leiden. Er spielt ja auch nichts ohne mich und somit nicht in seinem Zimmer. Da kann ich auch nicht den ganzen Tag sitzen.

Es ist ein Teufelskreis. Aber da müßen wir wohl einen Mittelweg finden, egal wie.

Aber danke dir.

LG Susanne

8

Dein Kind will und brauch Deine Nähe also gib sie ihm auch wenn er sie fordert.

Florian hat das auch gemacht bis er 7 wochen alt war. Seitdem will er nur noch allein einschlafen und motzt immer wenn wir ihn auf den Arm nehmen wenn er müde ist.

Dein Kind war so lange in Deinem Bauch immer von Wärme umgeben. Die will er jetzt auch haben. Du kannst ihn nicht verwöhnen.

Wir haben Florian sogar die ersten paar Wochen hin und wieder mit ins Bett genommen weil er sonst nicht schlafen wollte. Heute schläft er in seinem Bett.


LG Jasmin & Florian #baby (fast 10 Wochen alt)

9

Liebe Susanne!
Das sind doch keine "Probleme" beim Einschlafen!!!!#kratzDas ist normal! Verwöhnen kann man ein Baby meiner Meinung nach nicht.
Also ich finde ein Baby hat SELBSTVERSTÄNDLICH das RECHT 24 Stunden bei seiner Mutter zu sein. Super finde ich, dass er bei Euch schläft!#freu
Bitte lies Dir doch mal folgendes durch:

http://www.continuum-concept.de/liedcc.htm
wie das Continuum Concept zu verstehen ist - deutschsprachiges Liedloff Continuum Netzwerk

und

http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/liebesstrategien/steinzeitbabys.xml
Strategien der Liebe: Väter, Mütter, Steinzeitbabys | Umwelt & Gesundheit | BR

Und mal abgesehen davon, dass es dem Kleinen gut geht, ist doch auch wichtig , wie es Dir geht. Und Ihr beide habt einfach am wenigsten Stress, wenn er immer bei Dir sein darf und Du auf seine Bedürfnisse eingehst! (Was ich im übrigen völlig normal finde)#sonne
Mensch Susanne, er ist doch noch sooo klein#. Er ist in einer für ihn neuen und völlig fremden Welt und braucht Sicherheit und Schutz. Und das solltest Du ihm als Mutter auch geben!
Tip: Besorg Dir ein Tragetuch o. ne gute Babytrage und schnall Dir den Süßen so oft und so lange wie möglich um! Man kann super dabei den Haushalt machen und er wird total zufrieden sein, weil er sich geborgen fühlt.
Nochmal zum Schlafen: Es ist total normal, das er noch keinen Rhythmus hat. Da wirst Du noch n paar Wochen oder vielleicht Monate drauf warten müssen!
LG#blume

10

Hallo,

auch dir danke ich für deine Antwort. Ich hab nur das Gefühl, ich werde missverstanden.

Mir ist bewusst, das Jesse die Nähe von mir sucht und die bekommt er auch, so viel ich ihm geben kann. Es ist halt nur nicht ständig möglich. Auf die Idee mit dem Tragegurt kam ich auch und habe mir gestern einen bestellt.

Das mit dem Rhythmus war von mir etwas übertrieben ausgedrückt. Klar hat ein 3 Wochen altes Baby keinen Rhythmus, es ist nur dass ich es von Florian anders kenne und ich nur ihn zum Vergleich habe.

Aber ich danke dir für deine Ratschläge.

LG Susanne

11

meine war auch so wollte net schlafen bis mir aufgefallen ist das sie immer bei mir sein wollte und dann hat sie auch geschlafen und ab 4 monat war es zu ende da wollte sie in ihr bett war ihr zu eng oder so

12

Hallo!
Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Du sprichst mir aus der Seele. Mika (3 1/2 Wochen) will auch den ganzen Tag und die ganze Nacht getragen werden. Sein Rhythmus ist ca. 2 Stunden. Er liegt bei mir im Bett, sonst habe ich gar keine Chance mal 20 min zu dösen. Er hat Blähung und nichts hat bis jetzt geholfen (Lefax, Kümmelzäpfchen, Massage, Fliegergriff). Ich denke dauernd, dass er sicher noch etwas anderes hat, soviel kann man doch gar nicht schreien. MeineTochter Zoé (19 Monate) ist total entsetzt. Sie sagt nur, dass er laut ist und geht in ihr Zimmer. Ich habe gar keine Zeit mehr für sie und sie reagiert sehr trotzig, was ich ihr nicht verübeln kann. Sie geht leider nicht in eine Kindergrippe etc..
Ich lasse den Kleinen dann teilweise schreien, denn sonst könnte ich Zoé noch nicht mal die Windel machen oder etwas kochen.
Bei mir kommt noch erschwerend dazu, dass mich mein Mann nicht unterstützen kann, da wir aus beruflichen Gründen eine Fernbeziehung führen. Er kommt nur am WE nach Hause.... und heute ist Freitag, welch ein Glück! Ich bin auf jeden Fall auch sehr ratlos und verzweifelt und für jeden weitern Tipp dankbar. Bei meiner Tochter war das nicht so, sie war zwar anstrengend, aber das war nix gegen die Situation jetzt....
Ich wünsche Dir gute Nerven!
LG
Kerstin

Top Diskussionen anzeigen