Ekzeme/ Neurodermitis ...hat jemand Rat?

Unser Bubi (5 Monate) hat seit er ca 8 Wochen alt ist, nach und nach Ekzeme entwickelt. Es ging los im Gesicht. Dort blieb es eine Weile und erschien nicht wirlich schlimm. Dan breitete es sich über den ganzen Körper aus. Wir bekamen Salbe vom KiA, half nicht. Also waren wir bei einer Kinderdermatologin. inzwischen hatte Bubi über Kratzspuren und auch blutige Stellen am Kopf - das kam bei Nahe über Nacht :( Also verschrieb sie eine leichte Korisonsalbe und Pflegecreme. Das ist 3 Wochen her. Mit den beiden Salben waren die Ekzeme innerhalb von 5 Tagen verheilt.
Nun geht es wieder los, obwohl ich weiterhin die Pflegecreme 2x täglich anwenden. Besonders Bauch und Rücken und Gesicht sind betroffen.
Ich nehme aus meiner Not schon alle möglichen Einschränkungen beim Essen auf mich, keine Eier, Milchprodukte, Nüsse, Soja, Weizen....scheint aber nicht ausreichend zu helfen.
Hat jemand Ideen, was helfen könnte bzw. wo man sich belesen kann?

Danke

1

Ich würde ein dermatologisches Kompetenzzentrum aufsuchen. Bei euch hört es sich ja schon eher schlimm an.
Auch im Hinblick auf den Beikoststart kann eine Ernährungsberatung da sehr hilfreich sein.

2

Es kann ja auch andere Auslöser haben. Hast du neues Waschmittel, neuen badezusatz, ein neues Parfum? Dann können auch Haustiere ein Auslöser sein? Und natürlich die trockene heizungsluft, die verstärkt das alles auch noch.

3

Ach und zieh ihm Handschuhe an nachts. Weil da wird er dich oft kratzen auch unbewusst bis es blutig ist. Ich nutze zum Beispiel linola Öl Bad. Weiß aber nicht ob das für Kinder geeignet ist.

4

Du darfst da auf keinen Fall Ruhe geben bis ihr was gefunden habt was euch hilft. Auch wenn du vielleicht als Übermutti abgestempelt wirst. Ich weiß wie schlimm sowas werden kann (hab 3 Jahre in der Dermatologie gearbeitet). Bitte bleib da dran und Wechsel wenn möglich in eine Hautklinik. Da habe sie ganz andere Möglichkeiten für Tests und sind leider meist deutlich kompetenter wie ein normaler Dermatologe.

Ich drücke euch die Daumen ❤️

5

Meine Schwester hatte früher ganz schlimm Neurodermitis. Meine Mutter schwört auf Johanniskrautöl. Hab den Tipp hier schonmal ner Mami gegeben, der Tochter hat es wohl super geholfen. Kannst ja mal probieren, wenn magst.

6

Bei uns hilft kokosöl super. Ich reibe ihm das ein paar mal am Tag auf die stellen und dann dauert es nicht lange bis es abheilt

7

Ohje 😢 ich fühle mit dir.. wir haben ähnliches durch. Meine Tochter (auch 5 Monate) hatte fürchterlichen Kopfgneis. Aber so schlimm wie ich es noch nie bei einem Kind gesehen habe.. es ist bis ins Gesicht gewandert. Sie hatte wie einen Krusten-Helm auf. Ich war auch so verzweifelt weil man ihr extrem angemerkt hat, wie unwohl wie sich fühlt. Ich habe auch alles ausprobiert, diverse Creme‘s, mehrere extra angerührte Creme‘s aus der Apotheke.. habe wie du auf alles verzichtet.. am Ende hat uns auch nur eine leichte Kortisoncreme geholfen. Ich hatte schon Angst, dass ich ihr jetzt regelgemäß Kortison schmieren muss. Bin gleichzeitig durch Zufall auf einen speziellen Tee gekommen (ich habe jeden Abend im Internet geguckt was man noch machen könnte). Dieser Tee heißt „Dreiteiliger Zweizahn“. Und das ist der Knaller. Ich bade die 2-3x die Woche darin. Dies ist kein Tee zum Trinken sondern speziell für die Haut. Man kocht einen Sud und den kippt man dann ins Wasser - nur Wasser. Er hilft uns sooooooooo gut. Meine Tochter hat generell ganz empfindliche Haut und auch dauerhaft Wunde Speckfalten. Damit haben wir es super in den Griff bekommen und ich musste kein Kortison mehr schmieren.. ich bin davon wirklich total begeistert. Es zu probieren lohnt sich ;) ich habe den Tee bei Amazon bestellt.

Gute Besserung euch ✨

8

Alle verschriebenen Cremes haben bei uns nicht geholfen. Ich habe selber viel durchprobiert und dabei auch viel Geld gelassen. Wirklich gut geholfen hat bei uns eine körpercreme von weleda....die Serie heißt "weiße malve" und ist speziell für empfindliche und Neurodermitis entwickelt. Aber ist auch gut teuer sone Flasche.

9

Hallo du, ich fühle mit dir, meine Maus ist auch 5 Monate alt und die Haut ist grausam.
Zum Glück haben wir noch kein Kortison benötigt.
Wir haben durch: Muttermilch, Mandelöl, Balneum hermal Badeöl, Balneum Hermal F Badeöl (benutzen wir weiterhin), Johanneskrautöl, Weleda Calendula Lotion, Weleda weiße Malve Lotion und Gesichtscreme, balneum hermal lotion, eine angemischte Creme vom Hautarzt die Alles gleich noch schlimmer gemacht hat, da ist sie richtigt aufgeblüht, Excipial vom Kinderarzt, den Tipp einfach mal jeden Tag mit Balneum baden und nix schmieren (Doppelkatastrophe, der Tipp kam von einer Ärztin aus einem Elternzentrum und der Kinderarzt hat nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen).
Zur Zeit (1 Woche) 3x tgl Eucerin atopic, es scheint besser zu werden, die Haut wirkt nicht mehr so entzündlich rot, aber sie schuppt, darunter schaut es gut aus.
Hautarzt habe ich erst wieder Ende Jänner, bis dahin kann ich nur probieren. Die Kinderärztin meinte nur ja nicht aufgeben, immer schmieren, irgendwann findet man eine Salbe/Creme die zur Haut passt und niemals aber wirklich niemals nicht schmieren.

Das war jetzt nicht hilfreich, aber ich wollte dir sagen, das ihr nicht alleine leidet!
Alles Gute und Gute Besserung ❤️🍀

Top Diskussionen anzeigen