Könnt ihr euch noch an alle Einzelheiten der Geburt eurer Babys erinne

Guten Abend (man merkt, ich habe Langeweile),

also meine Frage steht ja schon oben.

Ich kann mich noch erinnern, daß mir die Fruchtblase geplatzt ist, daß ich in der Wanne war und das die Wehen echt schmerzhaft waren. Aber wann die Presswehen angefangen haben, wieviele es waren, usw. Ich denke mir, bei 4 Stunden Wehen müßte man sich an viel mehr erinnern. Naja #kratz

Aber was ich sicher nie vergessen werde, als Marina da war und mir ihre Faust entgegengestreckt hat und dann auf meinem Bauch lag - vll. ist ja doch was an dem Spruch "Wenn das Kind da ist, ist alles ganz schnell vergessen". ;-)

Also wie ist das bei Euch (könnt ihr euch noch an alle Einzelheiten erinnern?)

Gruß Peggy

1

AUF JEDEN FALL!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich sag nur: 37 Stunden Wehen, 4 x Priming Gel, Wehentropf, PDA mit 2 mal Nachspritzen und ein Riesen-Schnitt der mit über 20 Stichen genäht werden musste :-[:-[ #schock

Das werde ich wohl nie im Leben vergessen. Tim ist jetzt 7 Wochen und ich weiß noch alle Einzelheiten. Sogar um wieviel Uhr die Wehen einsetzen usw ;-)

Gruß, Anja + Tim, der mich ganz schön gequält hat ;-) *14.06.06

4

Oh man, bei 37 Stunden - Du ärmste. Ich glaube dir, daß man sowas nicht so schnell vergißt.

Aber Dein Schatz hat ja sicher alles wieder wett gemacht.

Gruß Peggy

2

ich kann mich leider auch an fast nix erinnern. nur das ich im krankenwagen lag und das mir die blöde hebamme irgendwelche beruhigungs-dinge gegeben hat. ab dann hab ich voll den filmriss. weiß nicht mal mehr wie sie mir auf den bauch gelegt wurde :-(

3

Ich weiß noch sehr, sehr viel. Da ich aber selber während der Geburt vieles auch gar nicht mitbekommen habe, kann ich mich daran auch nicht erinnern. An meine erste Geburt kann ich mich nicht mehr soooo in allen Einzelheiten erinnern, was aber auch daran liegt, das sie gute 33 Stunden gedauert hat.
Die zweite Geburt dauerte "nur" 8,5 Stunden, war aber dafür zum Ende hin ziemlich dramatisch. Jan mußte ganz fix mit der Saugglocke geholt werden. Da gibt es aber eben Einzelheiten, die habe ich nicht mitbekommen, da ich darauf konzentriert war die Anweisungen des Arztes und der Hebamme umzusetzen.
Allerdings weiß ich dann wieder ganz genau, das ich geweint habe vor Glück, als er dann auf meinem Bauch lag. Dabei habe ich meinen Mann angeschaut und war total enttäuscht, das er überhaupt keine Gefühlsregung gezeigt hat.
Hinterher habe ich meinen Mann darauf angesprochen und er sagte "Jan hat gar kein Geräusch gemacht und sich auch gar nicht bewegt, ich dachte er ist tot" #schock ( Während der Geburt kippten die Herztöne weg, deswegen die Saugglocke, außerdem hatte Jan die Nabelschnur um den Hals)
Aber als mein Mann dann gemerkt hat, das Jan lebt, hat auch er geweint ;-)

LG
Tina mit Maren ( bald 7) und Jan ( 10 Monate)

5

Hallo Peggy!

Mußte gerade lachen, denn gerade jetzt fiel mir ein, dass ich meinen Mann bei der 2. Geburt ziemlich angeschissen habe.:-p Ständig wollte er mich küssen und so.:-[
Ich weiß noch, dass ich gesagt habe, er soll das endlich lassen.

Ich kann mich schon noch an vieles erinnern, auch an die heftigen Presswehen und den Schmerz. #schwitzIch weiß, dass es bei der zweiten höllisch weh tat, weil Lars so einen mega Kopfumfang hatte und zudem noch ein Sternengucker war.#schock
Leonie´s Geburt ist knapp 2 Jahre her und auch da weiß ich noch sehr viel. sie war um einiges leichter.

Mein Mann und ich reden immer mal wieder darüber und manchmal fällt einem dann das eine oder andere wieder ein.

Was ich nie vergessen werde, ist der erste Anblick meiner 2 Mäuse und manchmal, wenn ich sie so im Arm halte, denke ich auch daran, wie klein sie mal waren,....

LG Simone mit Leonie (22 Mon) & Lars (6 Wochen)

6

Huhu

ich kann mich an ziemlich alles erinnern:

5:00uhr morgens Wecker klingeln von meinem Freund, dreh mich um. PENG Fruchtblase geplatzt
ab ins Kh, wehen zu schwach Mumu 3cm auf, also nochma aufs zimmer mittags zurück in kreissaal immer noch unverandert, ab an wehentropf, nach ca. ner std schmerzen nich auszuhalten, PDA, und dann gings schnell voran.......nach zweimal pressen war er da, das ganze hat zwar gute 12std gedauert vom Blasensprung bis zur geburt, aber es war ein total wahnsinns erlebnis, da ich echt kaum schmerzen hatte......und luca gut mitgespielt hat und mich nicht total ausgepowert hat:-p

lg
sandra

7

HUHU !!

Mhh mal überlegen an sehr viel kann ich mich nicht erinnern.

Autounfall gegen 14 uhr.:-[Mit dem Krankenwagen ins KH.Ctg und Herztöne null.#heul

Ab in Kreissaal...Vollnarkose...aufwachraum..ich weiß als ich aufwacht musste ich mich nur übergeben:-(

2 tage später verlegung ins andere Kh wo meine Tochter auf der Frühchenintensiv lag.

Also alles im ganzen keine schöne Geburt..und an viel kann ich mich nicht erinnern.

Ich weiß nur als ich im Kreissal war musste ich so dringend aufs Klo aber die sagten die schieben jetzt nen kateter und dann kann ich machen.Und das ich volle Pulle gefroren habe und geweint wie nen schlosshund.

Bei dem Unfall Habe ich mir das Knie aufgerißen und die Plazenta ist Abgerissen...wir haben beide sehr viel Blut verlroen hätte mein FA nicht so schnell gehandelt wären wir verblutet.

Möchte an dieser Stelle ihm nochmal Danke sagen#herzlich

PS: Ich war in der 32 SSW.#schmoll

LG Nadja ( die an den Unfall keine Schuld hatte)

9

Oh ja, ich hab´s auf deiner HP gelesen. Also das war ja echt heftig. Aber deine Kleine ist ja wirklich eine süße "Zuckerschnute" geworden.

8

hallo peggy,

hm, an das meiste kann ich mich schon noch erinnern, allerdings hatte ich irgendwann kein richtiges zeitgefühl mehr. das finde ich im nachhinein sehr schade, denn als kai auf der welt war (und ich genäht war etc.) haben uns die hebammen und ärzte 1,5 stunden lang allein gelassen in einem superschönen kreissaal mit gedimmten licht, sternenhimmel und leiser entspannungsmusik. das war total schön, aber mir kam es wirklich vor wie höchstens 10 minuten. das macht mich heute noch traurig. ich habe auch das gefühl, daß mir in dem moment, wo ich den kleinen in den arm bekam, gar nicht so wirklich klar war, was für ein wahnsinns augenblick das ist. ich hatte mir das vorher unglaublich toll vorgestellt, aber als ich ihn nach der geburt in den arm bekam war ich noch ziemlich erschöpft von den schmerzen, außerdem wurde ich eeeewig genäht und das tat trotz lokaler betäubung richtig weh (und das, obwohl ich während der geburt keine schmerzmittel hatte und eigentlich auch nicht zimperlich bin). so hatte ich zwar kai im arm, aber lag ne 3/4 stunde total verkrampft da, während genäht wurde. und die zeit danach im kreissaal kam mir wie gesagt so kurz vor, ich weiß auch nicht warum. die erinnerung daran ist zwar schön, aber trotzdem irgendwie "vernebelt", und daß, obwohl ich wirklich keine schmerzmittel bekam, keine ahnung warum #schmoll die richtige erinnerung mit zeitgefühl hat erst ca. 2 stunden nach der geburt wieder eingesetzt, als wir bereits wieder auf dem zimmer waren.

lg, shanti + kai *28.03.06

10

Hallo

Beim letzten Kind auf alle Fälle.War nämlich eine Hausgeburt und die war wunderschön.

lg

Top Diskussionen anzeigen