Nebenwirkung Impfung Rotaviren

Hi zusammen!

Meine Tochter hatte Montag den ersten Impftermin dabei wurde auch die Rotavirenimpfung gegeben. Sie hatte an dem Tag leicht erhöhte Temperatur und war etwas schlapp aber am nächsten Tag ging es ihr wieder gut. 😊 Jetzt ist es heute allerdings so dass sie viel schreit, es sieht so aus als hätte sie Bauchkrämpfe oder Blähungen weil sie sich immer für paar Sekunden so krümmt. Lässt sich kaum beruhigen.
Kann das noch von der Impfung kommen, nach 4 Tagen? so kenn ich sie nämlich nicht.

1

Ich hab mal gelesen dass es so um den 5. Tag nach der Impfung zu Bauchweh kommen kann. War bei uns auch immer so, hat 2-3 Tage gedauert. Wir haben dann viel gekuschelt.

LG

2

Ich würde behaupten es kommt von der Impfung.

Das steht im Beipackzettel der rotarix Impfung:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Durchfälle
- Blähungen
- Bauchschmerzen
- Reizbarkeit
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Entzündungsreaktionen der Haut

3

Hallo.

Das ist ganz typisch für diese Impfung. Nach 3-5 Tagen zeigt es erst die Symptome.
Hatte mein kleiner auch. Dem bringt sonst nichts aus der Ruhe und hatte nie Bauchweh. Nach der Impfung fing er an nachts schlecht zu schlafen und hatte Blähungen und Bauchweh. Das ging zum Glück nur 3 oder 4 Tage.
So ganz sinnvoll ist die Impfung nicht. Da es sehr viele Stämme von Rotaviren gibt und diese mit den Impfungen nicht alle abgedeckt werden. Hab ich auch erst erfahren als er bereits geimpft war, erzählte mir meine Hebamme neulich.

7

Hebammen haben leider herzlich wenig Ahnung von Impfungen, aber meistens sehr viel "gute" Ratschläge dazu.

Die Impfung macht sehr wohl Sinn.
Allerdings ist Bauchweh tatsächlich eine verbreitete Nebenwirkung, da ja hier ein abgeschwächter Erreger verabreicht wird, also quasi eine milde Rotainfektion durchgemacht wird (die Betonung liegt allerdings auf mild, wenn das Baby diese schon schlecht wegsteckt, mal dir mal lieber nicht aus, wie es im Fall einer echten Rotainfektion drauf wäre. Mein Sohn war kurz vorm Klinikaufenthalt und ich musste ihn zwangsernähren, 1 Woche lang).
Wenn es ganz heftig ist, würde ich damit zum Arzt gehen, wegen dem Risiko einer Darminvagination, die bei Rota leider auftreten kann (bei Impfung weniger als beim Wildvirus, aber auch möglich!)

8

Offizielle Info vom Robert-Koch-Institut:
Die Wirksamkeit der beiden Rotavirus-Impfstoffe ist hoch. Nach klinischen Studien beträgt die Wirksamkeit zum Schutz vor einer RV-bedingten Hospitalisierung in einem Zeitraum von 2 Jahren nach der Impfung etwa 92% und zum Schutz vor einer schweren Rotavirus-Gastroenteritis 91%. Auf der Basis der Daten aus den Zulassungsstudien müssen demnach 80 Säuglinge geimpft werden, um eine Rotavirus-bedingte Hospitalisierung zu verhindern und 42 Kinder geimpft werden, um eine schwere Rotavirus-Gastroenteritis zu verhindern.

4

Wir hatten das auch 3 Tage nach der Impfung für eine ganze Woche lang.... total doof...

5

Das sind die ganz normalen Nebenwirkungen, auch der Zeitraum ist ok.
Wichtig ist nur, dass du bei der kleinen Menge Blut in der Windel und sei es nur ein Tropfen, ins Krankenhaus fährst, wegen dem Risiko der Darmblutung.

6

Wir hatten genau das selbe am Tag 4 danach mit nicht mehr trinken wollen, Durchfall und abnehmen... blöd die Zeit aber ging zum Glück nur 5 Tage!

9

Also ich kann für mich nur sagen, dass ich nach der ersten Impfung diese Impfung abgebrochen hab. Es gibt gute Gründe, warum sie in Frankreich aus dem Impfplan genommen wurde. Wir hatten auch auch 3-4 Tage danach Bauchlrämpfe, weichen Stuhl und dann 2 Wochen höllischen Durchfall. Der Babypopo war nässend und feuerrot und ich war verzweifelt und hatte solche Angst dem nicht mehr Herr zu werden. Jeder muss natürluch für sich selbst entscheide, aber ich mahne zur Vorsicht!

10

Nur als Ergänzung: Eine ganz liebe Bekannte hatte bei ihrem Sohn sogar solchen Durchfall, dass Blut im Stuhl war. Manche Kinder meiner Freunde haben die Impfung auch relativ gut vertragen und nur ein bisschen weicheren Stuhl gehabt und sonst nichts außer ein bisschen Unruhe. Es muss wie gesagt jeder selbst wissen, nur bin ich davon überzeugt, dass es vergleichsweise viele Kinder gibt, die diese Impfung nicht so gut vertragen.

11

Mein Sohn hatte 2 Wochen Durchfall, Bauchweh....
Die Impfung hat er nicht mehr bekommen.

Top Diskussionen anzeigen