Bitte um Rat

Hey Mädels meine Tochter ist jetzt 3 Monate alt geworden und wie viele sagten mit 3 Monaten wird es besser ist es immernoch nicht geworden

Sie will immer an der Brust hängen schläft tagsüber maximal 1-2 Stunden, will damit ich sie permanent durch die Gegend trage und wenn ich stehen bleibe oder sie mal ablegen will schreit sie wie am Spieß

Langsam weis ich nicht mehr weiter, das geht jeden Tag so bei uns

Maxi cosi und Kinderwagen sind für sie auch ganz schlimm

Hatte vielleicht jemand ein ähnliches Baby ?

Tragetuch mag sie nicht immer und auch dann nur wenn man durch die Gegend rennt

Achjaa und ich stille sie noch voll.

Danke für eure Antworten 🙏

1

Ein wirklichen Tipp oder Rat kann ich dir nicht geben .. Aber bei uns sahen die ersten 3 Monaten nicht anders aus es wurde schlagartig besser als sie 4 Monate war :) vielleicht hilft dir das ja haha

2

Immerhin sind wir nicht alleine mit so einem Baby 🙈

Dann hoffe ich einfach das es besser wird 🙏

10

Habt ihr eine wiege ? Vielleicht entlastet euch das ja :)

weiteren Kommentar laden
3

Jap, das kenne ich auch 😃
Mein Sohn wollte auch nur permanent getragen werden, einfach Körperkontakt.. am Tag hat er nur bei mir geschlafen oder bei meinem Mann. Besser wurde es prompt ab dem 6. Lebensmonat.(wenn sie mobiler werden ;) )
Gib deinem Baby einfach die Zuneigung und Nähe. Ich weiß es ist echt anstrengend und kräftezehrend , weil man auch gerne einfach mal nur für sich sein möchte. Diese Zeit bekommst du wieder ;) versprochen.
Kann dein Freund/Mann deine kleine abnehmen? Dann kannst du ja einfach mal für 20 Minuten in die Badewanne hüpfen :) oder so.
Mein Sohn wird nun in 2,5 Wochen schon 1 Jahr und wenn ich so über das Jahr nachdenke - die Zeit vergeht sooo..extrem schnell.
Genieß die Zeit :-)

Alles Gute 🍀😊

5

Oh je da haben wir ja noch was vor uns 🙈

Ja mein Mann nimmt sie mir abends immer nach der Arbeit ab, aber auch er ist völlig überfordert mit der Situation ehrlich gesagt

Mein Mann sagt wir sollen sie weniger tragen sonst bekommen wir sie nicht mehr entwöhnt 🤷‍♀️😭

9

Hmm ich kann nur sagen das es bei meinem Sohn nicht so war 🤷🏼‍♀️
Ich muss sagen , dass ich sehr gerne getragen habe .. mache ich jetzt auch noch ab und zu , geht auch bis zu einem gewissen Grad , aber dann mag er nicht mehr und möchte sich rausqäutschen 😂😂

4

Hallöchen, mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt.
Von Anfang an hat er viel geschrien und wollte/konnte nie schlafen, geschweige denn allein einschlafen (im Sinne von: ohne Bewegung)
Bis wir das rausfanden vergingen ein paar Wochen.
Nach gar nicht schlafen, folgte in den Schlaf tragen und dann zur Erleichterung der Pezziball.
Schon ziemlich schnell zogen die 30 Minuten Schläfchen ein.
Es brachte mich an meine Grenzen. Ständiges hüpfen, das Kind ständig übermüdet.
Schreien vor Müdigkeit, schreien im Kinderwagen, schreien im Auto.
Ich bin teilweise 6-10 km am Tag mit dem Tragetuch unterwegs gewesen.
Doch danach war ich auch kaputt und mein Kind natürlich wach.
Außerdem haben wir auch immer noch mit Blähungen zu tun.
Ich kann sagen, dass mit circa 4 Monaten laaaangsam der Wagen ins Spiel kam und er im Auto mit Händchen halten einschlafen konnte. Aber alles nur unter Bewegung. Bloß nicht anhalten.
Wir haben uns nun eine Swing2Sleep angeschafft. Sie entlastet mich ab und zu und er schafft es, wenn er dort allein einschläft seltnen sogar 2 Stunden am Stück zu schlafen.
Doch akzeptiert er das Gerät nicht immer und manchmal muss ich ihn dann im Arm WIEGEN.
Hopsen tun wir nicht mehr. Also es findet schon eine Entwicklung statt.
Ich kann sagen es ist immer noch jeder Tag eine Herausforderung und die Nächte sind schlimm. Teilweise muss ich bis zu 5 Mal aufstehen und das Wiedereinschlafen ist nicht immer leicht.
Ich schlafe super wenig aber es geht iwie.
Es wird besser. Aber hoffe nicht auf Zeitvorgaben von anderen ... Nach 3 Monaten... nach einem halben Jahr...
Alles kommt zu seiner Zeit.
Gerade mein Baby, das als „Regulationsgestört“ galt/gilt, braucht eben seine Zeit.
Wichtig ist die Entwicklungsschritte zu sehen und zu schätzen.

Es ist hart und es bleibt noch hart, aber die Zeit wird vieles richten.

Liebe Grüße
Tecolota mit Leonard 5 Monate

7

Danke für deinen Bericht 🙈🤗

6

Das klingt nach einem ganz normalen Baby! Für sie ist Nähe und sofortige Befriedigung aller Bedürfnisse der Normalzustand, das musst du dir immer vor Augen halten. Aktuell versteht dein Baby nicht,dass seine Bedürfnisse sicher immer erfüllt werden, auch wenn es ggf zwei Minuten dauert. In diesen Zwei Minuten hat es richtig Panik - da würden wir alle schreien!
Um es kurz zu machen: so sind Babys, manche brauchen länger! Bei uns ist es seit dem dritten Monat auch besser geworden, aber eher in Mini Schritten. Bleibe geduldig, auch wennst genervt bist. Ihr schafft das!

8

Schön zu hören, dass es vielen Eltern so geht wie uns 🙏

12

Hallo meine liebe. Mein kleiner ist auch fast 3 Monate und bei uns ist es ähnlich 😅 er will alle 1 bis 2 stundme gestillt werden.. Auch in der Nacht 😅 heut ist wieder so ein Tag wo ich einfach nur ausgelaugt bin. Tagsüber möchte er auch immerzu getragen werden. Dazu kommt das er nach höchstens 1,5 Stunden immer müde wird und dann auch nie länger als 30 min schläft und wenn dann nur auf mir. Also bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt ihnn zu füttern und zum schlafen zu bringen. Das geht nämlich auch nur auf dem pezziball. Mein kann mir da auch nicht viel helfen bei ihm fängt er nach 10 minuten zu weinen am und er ist gleich damit überfordert... Also es heisst nur durchhalten ich hoffe bald wird es besser 😅

13

Wahnsinn ist ja echt interessant

Bei meinem Mann ist es auch so 🙈🙈

14

Meine Tochter ist auch 3 Monate alt und genauso, nur ich stille nicht 😅

15

Hi 😊
Kann deine Kleine schon greifen?
Bei uns wurde es schlagartig besser seit sie (meine Kleine ist 17 Wochen) unter dem Spielebogen liegen und selbst nach den Tieren greifen kann. Da ist sie mal ne Zeit lang beschäftigt 😉 Und wir haben einen Hochstuhl mit Newborn Aufsatz. Da ist sie am Esstisch mit uns auf Augenhöhe. Damit klappt es bei uns ganz gut. Manchmal muss man bisschen Händchen halten und singen und manchmal beschäftigt sie sich darin selbst mit Rassel oder Kuscheltier.
Früher oder später wird's besser 😘
LG

16

Fühl dich gedrückt. Ich hab auch auf ein Anfängerbaby gehofft und hab keines bekommen.

Ich hab ganz viel getragen. Im Tuch oder der Trage. Zum Sitzen gab's so einen Gymnastikball mit auf und ab Wippen. Und eine große Erleichterung war für mich die Babybjörn Wippe. Da kann er relativ schnell selber Wippen, weil es leichter geht. Ab da könnte ich ihn mal absetzen

17

Achso vergessen: Stillen ist bei uns auch heute noch sehr häufig 1 bis 2 Stunden. Manchmal jetzt auch 3h, aber selten. Er wird jetzt 6 Monate. Aber er trinkt schneller.

18

Du bist nicht alleine !!!! Hier ist es nach 5 Monaten etwas besser geworden, nachdem er sich drehen konnte. Nun kann er sich auch mal alleine beschäftigen. Ansonsten hilft leider nur durchhalten. Nächte sind bei uns immer noch Katastrophe. Die Federwiege rettet mich tagsüber oft, damit ich wenigstens zum Essen komme. Mir hat der Austausch sehr geholfen schau mal bei Facebook "geliebte High need Babys" das ist eine tolle Gruppe mit lieben Mamis die alle dasselbe durchmachen und eben kein "Anfängerbaby" haben.
Unbekannterweise drücke ich dich :)

19

Man könnte denken du schreibst von unserer Tochter #kratz
Sie ist am 17.9 geboren und hier ist das gleiche Spiel....ich habe allerdings auch noch einen 3 jährigen mit Bedürfnissen zu versorgen und bespaßen.
Ist echt hart im Moment...kein Schnuller, kleine Flasche, Autofahren ist die Hölle. Dh bin den ganzen Tag im haus/Dorf "eingesperrt"
Sogar pampers und drogerieartikel liefert mir die Post #klatsch

Ich hoffe es wird besser....

20

Wie lustig unsere kleine ist auch am17.09 zur Welt gekommen 🙈

21

Wie heisst sie?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen