Gesichtscreme für Babys

Hi, mich würde mal interessieren ob ihr euren Babys regelmäßig das Gesicht cremt und wenn ja, womit?
Und welche Wind- und Wettercreme nutzt ihr? Gibt es außer Weleda eine ohne Wasser und Parfüm?
Ich habe bislang meinem Sohn das Gesicht entweder mit der Babylove ultrasensitive Creme oder dem Weleda Calendula Öl eingerieben. Nach dem Baden nehme ich für den Körper reines Mandelöl.
Ich habe sehr empfindliche Haut, vertrage eigentlich nur die blaue Nivea Creme im Gesicht und muss für den Körper auch zu Ölen greifen, daher will ich bei meinem Sohn vorbeugend aktiv werden...
Würde mich über eure Tipps und Erfahrungen sehr freuen!

1

Huhu

Hier wird gar nicht gecremt, außer sie ist Wund oder die Haut ist sehr trocken. Wind und Wetter Creme bräuchten wir bisher nicht.

2

Manchmal hat er trockene Haut an der Stirn, dann creme ich ihm das Gesicht nach dem Waschen mit ein bisschen Mandelöl ein.
Wind- und Wettercreme benutzen wir von Weleda. Ohne ginge bei dem Wetter gar nicht.

3

Habe selbst Neurodermitis und mir daher auch viele Gedanken dazu gemacht und neulich in einer Zeitschrift ein Interview mit einem Hautarzt gelesen. Das gebe ich mal weiter, da stand:
- Nach dem Baden (wenn überhaupt nötig) mit einer Lotion cremen, nicht immer mit Öl. Die Haut braucht eher Feuchtigkeit, kein Fett.
- Das mit der wasserfreien Wind- und Wettercreme sei übertrieben. Man soll sie nur so auftragen, dass sie
noch einziehen kann bevor man raus geht und das Gesicht nicht noch „nass“ ist.

Ich benutze an Lotion & Gesichtscreme die „extra sensitiv“-Reihe von Babydream (Rossmann), wurde Ökotest sehr gut getestet, ist parfumfrei und wird von meiner Tochter sehr gut vertragen.

Hab außerdem die „Cold Cream“ von alverde Baby, ist auch super.

4

Oh das Thema interessiert mich auch. Wir sind auch bei minusgraden viel mit dem Hund draussen. Laut Hebamme gibt es die Empfehlung der Kinderärzte ab 5 Grad die Haut mit Wind und Wetter Creme zu schützen. Ich habe mit Babylove angefangen aber sie bekommt kleine rote Pickelchen davon und die Haut sieht trocken aus

5

Ich Creme nur wenn etwas ist. Da ich selbst extrem trockene Haut habe würde ich nie anfangen die Haut an pflegeprodukte zu gewöhnen. Pflegeprodukte können gut sein, wenn man Probleme hat. Aber vorsorgen kann man damit nicht.
Ich hab die wind und wettercreme von Weleda. Wurde bisher aber nur einmal benutzt. Diesen Winter noch gar nicht. Mit Kälte hat meine Tochter anscheinend auch keine Probleme. Nur mit heizungsluft.

6

Hallo,

Also mein Sohn bekommt ab 5 grad oder weniger das Wind und Wetter Balsam von Weleda 😅 habe damit angefangen als wir vor kurzem bei kalten Wetter draußen waren und dann seine Haut ein bisschen rissig/ schorf aussah. Seit dem immer morgens , dann gehts spazieren und am Mittag sieht man nix mehr davon. Nach dem Baden (alle drei- vier Tage abends) lasse ich das Gesicht frei, der Körper wird mit Weleda-Ölen eingeölt ☺️ Ihm gefällt das super und es macht seine Haut super geschmeidig (habe schon mal eine Creme probiert aber da kommt sie mir so rissig vor...)

7

Babydream von Rossmann die Sensitiv nutzen wir, ist ohne Parfüm. Und ja ich creme jedes Mal bevor wir raus gehen ein.

8

Weleda wird hier nicht so gut vertragen. Töpfer hat auch eine recht gute Wind und Wetter Creme.

9

Ich benutze nur Muttermilch, im Badewasser, wenn sie iwo wund ist und fürs Gesicht etc... Waren am We auf 2 Weihnachtsmärkten mit jeweils Minusgraden und es war alles super. Will sie auch nicht an iwelche Chemie gewöhnen....

Top Diskussionen anzeigen