Baby schreien

Also ich handhabe es so und es funktioniert auch ziemlich gut. Am Anfang konnte man noch verstehen das Babys durchaus viel Aufmerksamkeit brauchen aber ich habe meinen Sohn gleich beigebracht aucj mal selber zu spielen ab da wo er greifen konnte. Und wenn er geschrien hat weil ihm was nicjz gepasst hat ich abet wusste er kann danacj greifen dann tolerier ich es nicjt und stecke es im noch hin. Am Anfang hat er andauernd geschrien sogar mal ne halbe H lang hat er sich übelst rein gesteigert. In dem Moment muss man Ruhe bewahren und wenn man merkt er versucht grad wieder in dieser Situation mit lobenden Worten auffordern dass er es schafft. Wenn er aber immer noch geblärrt habe hab ich darauf nicht reagiert. Er hat schnell kapiert mit schreien bekommt er nichts... und versucht es plötzlich das er eher danach greift oder lieb wartet weil wr weiss er bekommt von Mama trinken ... Immerhin kommt er alle 3 H und er ist ganz lieb und wartet... klar sollte man es nicht übertreiben und ihn zu lange warten lassen denn sonst ist klar das er dann einen die Ohren zuschreit. Auch wenn wir ihn in laufstall legen und ich sage ,,Mama kommt gleich wieder,, weiss er mir seinen 8 Monaten das Mama da ist. Aber ,,gleich kommen ,,heusst auch beeilen.. alsi man muss dann auch fair sein. Wenn er jedoch einfach so schreit ohne jeglichen Grund und ich weiss er hat alles bekommen,,zuwendung,essen trinken windeln etc ubd er ist nicht müde sondern schreit nur weil ihm was nicht passt oder er nicht warten kann bis ich den Deckel vom Glässchen oder flasche abgenommen habe danb lass ich ihn auch mal ausschreien. Er guckt mich dann dabei auch gabz bewusst an.
Dann muss er lernen mit schreien bekommt er kein Essen. Wenn er sich dann ausgeschrien hat meistens nach 10 min kapiert er schnell, je eher ich damit aufhöre desto eher bekomm ich auch was zu essen. Also deswegen bekomtm er trotzdem zuwendung aber irgendwo ist auch gut. Wenn ich dringend duschen muss meist morgens,dann lege ich ihn neben der badtüre hin bzw sitzen gib im spielsachen und zeig immer durch ein guckguck das icj da bin. Er weiss dann Mama ist da,braucht nicht zu schreien und haut nicht ab ...weil er eh wiedee zu Mama zurpck kommt ...also er ist kein dressurhund aber ee muss lernen das Mama immer da ist und nur weil sie mal kurt was holt ihn nicht gleich verlässt. Widerrum muss man dann auch ihn das Gefühl geben Mama ist auch da. Also man muss ihm das Gefühl das mama ihn nicht verlässt aber aucj das Gefühl geben so jetzt nimmt sich Mama Zeit für dich. Ubd das bringt halt auch Planung mit sich😍😋 . Wie sieht ihr das so? Mich würde gerne eure Meinung dazu interessieren...

2

Willst du jetzt einen Schulterklopfer weil du deinem Kleinen zeigst wer der Stärkere von euch beiden ist oder was willst du hören?

Meinem Kind nichts zu Essen zu geben so lange es weint, ist ein reines Machtspiel und grenzt an Misshandlung, vor allem wenn dein Baby erst 8 Monate alt ist!!!

3

Ähm das ist keine misshandlung..imeehin fühlt er sich wohl und ist lieb. Ich beschäftige micj rund um die Uhr um ihn. Also ich schlage ihn weder oder schreie ihn an, aber wass soll das bitte schön für ne Ansage? Meinung sagen heisst nicht das man so gleich ausfällig wird immerhin schreib ich es hiee ein weil ich auch offen für Verbesserungsvorschläge bin und nicht mir An hören zu müssdn ich würde mein kind misshandeln gehts noch!!! Ich bin eine junge Mama und das ist mein erstes Kind. Wenn ich andere sehe wie sie wirklich ihr Kind schon wie ein König behandeln und sich dabei kaputt machen nee danke...

8

Also ich versuch es dir zu erklären.
Hunger ist ein ganz tief verankerter Urinstinkt. Nahrung ist essentiell um nicht zu sterben. Babys müssen sich melden, da sie nicht selbst in der Lage sind ihr Überleben zu sichern. Nun zu deiner Botschaft an deinen Kleinen: Ich habe die Macht dir was zu Essen zu machen aber du bekommst nur was, wenn ich das will, du dein Bedürfniss missachtest da es mich nervt und solange du das nicht tust bekommst du dein Grundbedürfniss nicht gestillt! Das ist doch Machtmissbrauch auch wenn es dir nicht bewusst ist.
Irgendwann meldet er sich vielleicht nicht mehr und unterdrückt sein Hungergefühl komplett und dann hast du ein riesiges Problem.

weitere Kommentare laden
1

Und was willst du damit nun sagen?

4

Seh ich ganz anders als du, mein Baby ist auch 8 Monate 😉
Was meinst du denn damit, er schreit ohne Grund? Also in dem Alter gibt es immer einen Grund und den hat man als Mama wahrzunehmen. Tut man das nicht und wartet, bis das Baby aufgehört hat zu schreien, hat es daraus nichts gelernt sowie du das glaubst, sondern resigniert einfach.

5

Hey, also ich habe da eine andere Meinung. Aber eine Frage vorab: wielange machst du das schon so?
Denn ein Baby versteht nicht generell ein "Mama ist gleich wieder da..." und macht es doch nicht extra um seinen Willen zu bekommen. Da ist es viel zu klein für.
Für mich sind das irgendwie echt schon nicht so schöne Methoden, es ist ja noch ein Baby. Wenn man einem Kleinkind erklären kann, was passiert oder dass Mama doch da ist, dann finde ich es voll okay wenn man das Kind mal trotzen lässt aber mit 8 Monaten ist das m. E. viel zu früh.
Ich hoffe du nimmst dir einige Kommentare hier zu Herzen und überdenkt dein strenges Vorgehen.
LG juju

10

Danke ja meine Mutter war ziemlich streng und meinte ich soll es so machen. Aber ich hab dabei immer ein unsicheres Gefühl. Ich mach das nicht lang, erst vor kurzem damit angefangen...ich bin halt voll in einer zwickmühle weil ich streng aufgewachsen bin aber dergleichen will ich es nicht übertreiben imemrhin ist es ein wesen das auf mich angewiesen ist. Ich will ihm nix böses antun er lächelt mich sogar viele male an und lacht sehr herzenslieb......aber ich will irgendwas ändern aber wie kann ich lockerer werden? Immerhin möchte ich ihm auch das gefühl dee Geborgenheit wie jede Mutter geben. Auch wenn ich nicjt will aber so wie ich aufgezogen worden bin habe ich es mir geschworen es nicht bei meine Kind zu machen aber es kommt gerade jetzt schon etwas durch das ganze und ich will es ja stoppen aber man merkt wie stark einen die eigene erziehung schon beeinflusst.

26

Das liest sich oben aber ganz anders. Da kommt es eher so rüber als wenn du stolz darauf bist, so hart zu sein und deinem Baby zu zeigen wer hier die starke ist. Obwohl in meinen Augen ist das eine riesige Schwäche, die du an den Tag bringst. Denn mit Liebe hat dein verhalten wenig zu tun 🙈 sorry ist nicht böse gemeint, aber meine Meinung.

weitere Kommentare laden
6

Ich kann dabei nur den Kopf schütteln .. Gerade Kinder in dem alter brauchen noch oft die Mama .. Ich würde NIEMALS auf die Idee kommen mein Kind schreien zu lassen oder hungern nur weil ich duschen will oder sonst! was dann steht man halt etwas früher auf wenn man es eilig hat .. Ich stelle die Bedürfnisse meiner Tochter über meine & das habe ich bei meinem großen auch schon getan er ist nicht ungeduldig wenn ich mal gleich sage oder sonst was! ..

13

Hä wie kommst du auf hungern? Ich lasse mein kind dich nicht hungern wenn ws essen will bekommt es doch. Also bitre was soll das... ich habe dergleichen nix gesagt das ich zuerst an mich denke und dusche und dann essen.... es ergibt sicj nur das ich morgens dusche um 7 weil er wenn er wach ist zuerst spielt und erst um 9hunger hat...und ich stelle ihn ja nicht irgendwo ab und lass mekn kind dem schicksal sondern immer unter beobachtung

16

Schon allein er muss lernen das er nicht schreien soll dann bekommt er was oder aufmerksamkeit ich kann es einfach nicht nachvollziehen .. Ich nehme mein Kind auch mit wenn ich dusche gehe usw ' dann habe ich das falsch verstanden sorry. Aber den Rest kann und will ich auch nicht nachvollziehen können ..

7

Ich finde "schreien lassen" auch grausam und trägt nichts zu einer intakten Bindung bei. Kinder haben leider nur die Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen und dann sollte man Grundbedürfnisse stillen, wie Hunger, Nähe oder Sauberkeit. Wenn du mal kommst und mal nicht, wirkt es sehr ambivalent und nicht berechenbar für das Kind. Das solltest du vllt mal überdenken. ☹️

9

Dein Kind soll lernen, dass es mit Schreien nichts zu essen bekommt??! Womit bitte soll er sich dann bemerkbar machen? Sagen "Mama, bitte ich habe Hunger " ?! Mit den Händen klatschen? Flehen? Wimmern? Still sein?
Ganz im Ernst, auf solche Beiträge antworte ich normal nicht... aber ist ja mal sowas von provokant.
Sein BABY mit solchen Erziehungsmethoden zu maßregeln 🙅‍♀️ nutzt ja nichts, wenn deine Einstellung dazu so ist.. ich hoffe nur, dass dein Mäuschen keinen bleibenden Schaden von dieser emotionalen Abwendung erfährt.... mein Kleiner ist auch so alt. Mir würde es das Herz brechen so zu handeln, wie es bei euch der Fall ist....
Alles Gute für den Kleinen🍀🍀🍀

11

Was für eine widerliche Quälerei. Wenn meine Tochter Durst hat, gebe ich ihr einfach so zu trinken, ohne zuerst zwanzig Minuten Machtspielchen mit einem halbjährigen Baby zu spielen. Erstens gibt es so gar kein Geschrei und sie lernt, mir gegenüber ihre Bedürfnisse zu artikulieren und merkt, dass sie von mir ernst genommen wird.

12

Huhu, wenn das so zwischen euch passt,
dann ist es doch völlig in Ordnung wie du das mit deinem kleinen machst. Man kann dazu nicht pauschal was sagen, wie du das beschreibst. Man muss sich selber einen realen Blick verschaffen aber dazu wirst du verschiedenen Meinung hören von Müttern. Jeder sieht es anders und handelt auch anders und jedes Baby/ Kind ist individuell und brauch andere Bedürfnisse! Ich habe das Glück das meine kleine Maus nie gross geschrien hat und auch nie lange, sie lässt sich sehr schnell berühigen und ablenken. Bis heute ist meine (19 Monate) in der Hinsicht kein quengeliges Kind und heult auch nicht immer gleich wenn sie sich stößt oder hinfällt. Ich renne auch nicht gleich zu ihr hin wenn was passiert ist. Ich schau immer erst wie sie reagiert und wenns wirklich weh getan hat, dann weint sie auch wirklich. Ich tröste sie dann natürlich auch. Ich halte auch nichts davon wenn man ein Kind in der Hinsicht verhätschelt aber das muss jede Mutter selber wissen und machen.
Ich habe auch bei einer Freundin gesehen, das sie ihren Sohn obwohl er ruhig auf der Decke lag (vielleicht ein kleinen mucks von sich gegeben hat), immer wieder hoch genommen hat und getröstet. Sie meint sie will ihn nicht gleich zum schreien kommen lassen. Das habe ich zwar auch nicht so verstanden aber das muss sie natürlich selber wissen.
Ganz ehrlich ich erziehe mein Kind so wie ich das denke und richtig finde. Was andere davon halten, ist mir Wurst. Bis jetzt habe ich noch kein negatives denken von anderen gehört, eher immer sehr positiv über meine kleine Maus.
LG

17

Ja genau so handhabe ich es auch! Und danke dir! Mein kind liebt mich über alles. Und es schreit wirklich nur bei Kleinigkeiten wo man mit verhätscheln nicjt viel erreicht find ich. Finde ws nur traurig man will sich vorschläge einholen und die leute beurteilen nur das was sie lesen und Stempeln mich hier gleich ab als eine mutter die ihr kind angeblich schlagen und misshandeln würde das tut echt weh! Immerhin opfere ich so viel auf in mein Leben und das tut jede mutter genauso hier...danke dir für deine liebevolle mitteilung

Top Diskussionen anzeigen