Beikostfrage EINFRIEREN

Huhu , ich weiß mittlerweile das man Kartoffeln wohl nicht mit einfrieren soll was mich tierisch nervt.... eine Freundin von mir kocht deshalb jeden zweiten Tag Babybrei. Auch voll nervig, ich gebe momentan (heute 9 Tag) noch nur Gemüse und möchte ab dem 14. Tag dann Kartoffeln dazu geben.... mein Plan war aber eigentlich so ein mal alle 2/3 Wochen einen großenen Babybreikochtag zu machen, das kann ich ja jetzt wegen den Kartoffeln vergessen, oder?
Wie macht ihr das?

Achja darf man ALLES einfrieren ? Oder gibt es etwas wie Hirse, Paprika , Mango.. oder sonst irgendwas das man nicht einfrieren sollte??? Weiß das jemand sicher!?
Im Thermomixrezeptheft gibt es nämlich auch einige Rezepte ohne Kartoffel, dafür mit Nudeln oder Reis, da frage ich mich ob man diese Breie dann vorkochen und einfrieren darf...
Lg

1

Ich muss gestehen dass mein kleiner das eingefrorene absolut verschmäht (keine Ahnung warum) und ich deshalb nicht jeden Tag frisch koche 🙈 den Thermomix schmeiss ich für die mini Portion garnicht an, koche es im Topf und püriere es dann.

Gemüse pur hat er allerdings aufgetaut gegessen, nur die Menüs nicht egalmit was 🧐

LG

2

Was machst du dann, wenn du nicht jeden Tag frisch kochst :) !?

3

DM Bio Gläschen 🙊 oft gehts einfach nicht anders bin Mittag nicht immer daheim aber er isst meins trotzdem, nur muss es halt frisch sein, nicht aufgetaut 😅 vielleicht mache ich auch was falsch beim einfrieren 🧐

weitere Kommentare laden
5

Als es bei uns noch Brei gab, habe ich einmal eine Ladung Gemüsebrei gemacht. Diese dann in Eiswürfelform eingefroren... Als Kartoffel dazu kam, habe ich jeden Tag frisch eine Kartoffel dazu gekocht 🤷🏻‍♀️ ich finde das jetzt auch nicht sonderlich aufwändig.

Mittlerweile koche ich all unsere Sachen ohne Salz und drücke es ihm maximal mit einer Gabel klein 😁 oder er kriegt das Gemüse gleich am Stück ☺️

Liebe Grüße Katze 🐈 mit Raupi 🐛 auf dem Arm (6 Monate schon ❤️)

6

Ich beschäftige mich sich gerade mit dem Thema, da ich bald anfangen möchte.

Ich habe folgende Seite gefunden bzgl. einfrieren
Hier steht auch bzgl. der kartoffel etwas

https://www.breirezept.de/einfrieren.php

7

Ich gebe anstatt Kartoffeln einfach Süßkartoffeln, die kann man ohne Probleme einfrieren.
Kartoffeln bekommt er nur dann, wenn wir mal welche für uns machen.

8

Ich finde mit mehligen Kartoffeln drin kann man gut komplette Menüs einfrieren. Der Maus schmeckt's. Ich mach auch so alle 2 Wochen nen breikochtag und füll den tk wieder. Nur das Öl kommt frisch ran.

9

Ich friere die Kartoffeln auch ein.
Sie schmecken wie immer und die Konsistenz ist auch normal also alles gut.
Ich würd mich nicht von jedem Gerede beeinflussen lassen.

12

Ok und welche Sorte nutzt du

10

Ich hab für meine großen den brei immer selbst gekocht und eingefroren, mit Kartoffeln! Sogar mit Reis. Er hat's immer gefuttert - Gläschen hingegen fand er ekelig, das war das einzige mal, das ich ihn richtig habe würgen hören. 😂
Mein Rezept bestand aus einem Gemüse, davon die Hälfte Kartoffel und noch etwas Fleisch und Öl. Ich habe anfangs immer sechs Portionen gemacht und eingefroren, je größer er wurde, desto größer wurden die Portionen und irgendwann auch mehr Dosen. Zum Ende seiner mittagsbreizeit habe ich 12 Dosen mit drei verschiedenen Gerichten eingefroren. Das war immer eine immense arbeitserleichterung!

13

Ich koche jeden 2. Tag frisch. Die 2.Portion steht dann bis zum nächsten Tag im Kühlschrank. Nur Fleisch friere ich portionsweise ein. Ich finde es Quatsch, wenn sich Leute extra einen Dampfgarer kaufen um die Vitamine zu erhalten und dann frieren sie den Brei ein und tauen ihn dann langsam wieder auf. Das "überleben" die Vitamine meist nicht

Top Diskussionen anzeigen