Wie viel exklusive Zeit habt ihr alleine für euch?

Hallo zusammen,

Mich würde mal interessieren, wie viel Zeit ihr für euch persönlich so habt (in der Woche/am Tag...)
Also ohne Baby und ggf. Kleinkind. Ganz alleine.
Was "nehmt" ihr euch raus? Habt ihr bestimmte Hobbys, denen ihr regelmäßig nachgeht, wie oft trefft ihr euch alleine mit Freundinnen?
Was gönnt ihr euch?

Wir haben einen 5 Monate alten Sohn, der aktuell noch voll gestillt wird und eine 3 jährige Tochter. Die Nächte sind sehr anstrengend und Kräftezehrend.
Das leider schon länger.

Ich merke, wie meine Akkus langsam leer gehen und ich sie wieder füllen muss.

Wäre einfach mal interessant wie ihr das Ganze handhabt (wer passt z. B. auf die Kinder auf, Mann/Oma/Opa/Freundin...) und was ihr euch so "gönnt"...

Vielen Dank für eure Beiträge.
Mery #winke

1

Hallo 😀 meine Motte ist nun 4 Monate Wir haben zum Glück Oma und Opa die ' die kleine Maus hin und wieder mal nehmen & sie auch schon 2x über Nacht hatten was für mich warscheinlich schwieriger war als für sie 😂 und an solchen Tagen liege ich ehrlich gesagt am liebsten auf der Couch und mache gar nichts 😂 einfach nur mal für mich sein und ein gutes Buch lesen und dazu eine Tasse Tee

3

Oh ja. Großeltern sind so wertvoll. Das freut mich für euch.
Und schon 2x dort übernachtet. Wow. Ja. Da hast du wohl Recht, für dich war es sicher schwieriger als für die Maus.

Wir haben meine Mutter auch im Haus. Leider ist diese aktuell nicht belastbar und fällt aus.

Ein Tag auf der Couch... Das wäre mal schön.

Danke für deine Erfahrungen!

2

Hallo,
Meine Kinder sind fast zwei Jahre und drei Monate alt.
Bei uns passen die Großeltern und Urgroßeltern auf. Auch geht eine Freundin von mir öfter mit unserem Sohn spazieren.
Meinen Mann zähle ich nicht zum aufpassen dazu, denn ich finde es selbstverständlich das er die Kinder genauso nimmt wie ich auch.

Da wir zur Zeit ein Haus bauen habe ich nicht soviel Zeit für mich wie ich gerne hätte. Aber ich gehe reiten (momentan leider nur einmal in der Woche), und einmal die Woche abends zum Nähkurs und treffe meine Freundinnen regelmäßig.

Da mein Mann nach der Arbeit sehr oft zum Bau muss habe ich die Kinder momentan fast ausschließlich alleine. Dafür gehört der Sonntag mir alleine und ich kann machen worauf ich Lust habe.

4

Respekt. Hausbau mit Kindern stelle ich mir anstrengend vor.
Wir wollen im nächsten Jahr unser Haus Umbauen und ich gebe zu, mit graust es jetzt schon vor dem Gedanken, zumal wir hier während dessen drin wohnen #augen

Darf ich dich fragen, stillst du, oder bekommt dein Baby die Flasche?

Das ist ja schon nicht wenig Zeit die du für dich hast, also in meinen Augen. Schön. Genieß sie :)
Das Reiten wird sicher auch wieder mehr, wenn euer Haus fertig ist...

#winke

9

Ja, es ist schon recht viel Zeit die ich für mich habe. Ich merke auch, das ich dadurch wesentlich ausgeglichener bin.

Ja, der Hausbau ist hart, zumal wir fast alles selber machen. Alle zwei Wochen gehen beide Kinder einen Tag zur Oma dann helfe ich meinem Mann. Das ist für mich auch Freizeit, einfach weil man mal was anderes macht😁.

Dieses Mal habe ich nur zwei Monate gestillt, das macht es natürlich leichter, meinen Sohn auch mal abzugeben.

Meine Tochter habe ich sechs Monate gestillt und nebenbei viel abgepumpt. So ging es aber auch super, das andere mal aufgepasst haben..

weiteren Kommentar laden
5

Ich habe dieses Jahr nur ein Wochenende alleinzeit gehabt. Da war ich im siebten Monat schwanger und hab mit einer Freundin zusammen eine convention besucht. Das war's 🤣
Ich hab zwei Söhne, einer 17 Monate, der andere 10 Wochen. Ich bin schon froh, wenn ich mal alleine aufs klo kann, ohne das mir der große nachdackelt oder ich den kleinen in der manduca mitnehmen muss. Vllt hab ich in Januar ein bisschen Ruhe am Abend, das ich mal wieder entspannt sticken kann oder zocken... Aber außer Haus wird wohl noch länger dauern.

6

Nicht viel wird mir gerade klar 🤭 die Oma kommt ein oder zweimal die Woche rum und dann habe ich „Zeit für mich“ oder mein Mann ist auch dabei. Meistens wird in der Zeit geputzt oder was für den Hausbau gemacht. Die Schlafenszeiten nutze ich ebenfalls für den Haushalt. Seit gestern Abend bastel ich an einer Geburtstagskarte für eine Freundin, nebenbei plane ich den jga für meine beste Freundin. So richtig nur was für mich habe ich schon ewig nicht mehr gemacht. Vielleicht der friseurbesuch im Juli 🤔
Das liegt aber auch an meiner Art. Mein Mann würde mir alles ermöglichen, aber ich bin ein bisschen „zwanghaft“ und kann erst was für mich machen, wenn alle Aufgaben erledigt sind. Das kommt bloß seit einiger Zeit nicht vor 😅 vielleicht sollte ich mir als Vorsatz fürs neue Jahr einmal die Woche „ich-Zeit“ nehmen.

8

Ich verstehe dich. Leider, und ich sage bewusst leider, ticke ich wohl ähnlich wie du.
Die Zeit, die ich ohne Kinder bin nutze ich für Haus und Garten, für Papierkram usw.
Ich kann auch erst entspannen, wenn ich das Gefühl habe, alles zumindest ganz nötige erledigt zu haben. Aber das schafft man ja eigentlich nie.

Solange es einem dabei gut geht, ist es ja auch in Ordnung und wohl Typ abhängig. Mir hat das früher auch nix ausgemacht. Und ich putze z. Beispiel gerne, so dass es für mich auch ne Art Auszeit war #rofl
Aber ich merke halt, dass meine Akkus aktuell echt leer sind.

Finde es spannend wie unterschiedlich das doch so ist, was jeder an Zeit für sich nimmt und bekommt...

Viel Erfolg euch beim Hausbau!

#winke

12

Ich mag Bad putzen sehr gerne 😄😄 aber es ist halt trotzdem was anderes als ein entspanntes Bad zu nehmen, ein Buch zu lesen oder Bahnen zu schwimmen.
Das mit den leeren Akkus kenne ich auch. Ich war neulich an solch einem Punkt und habe gemerkt, dass ich viel weniger Geduld mit meiner Bohne hatte und auch beim Mann streitbarer war. Ich konnte die Akkus im Urlaub Gott sei dank wieder aufladen, aber man sollte sich vielleicht öfter mal was „gönnen“ und sich nicht in dem Alltag und familienwahnsinn verlieren oder vergessen.
Danke für deinen Beitrag, er hat mich zum nachdenken und besinnen angeregt ☺️

weiteren Kommentar laden
7

Wenn meine Kleine ihren Mittagsschlaf macht, habe ich Zeit für mich.. Ich bin die ganze Woche alleine , mein Freund kommt immer am Freitag nach Hause und da genießen wir die Zeit zu dritt .. Meine Eltern wohnen leider nicht in der Nähe und seine sind arbeiten ..

Man lernt tatsächlich auch mal 1,5 h nur für sich sehr zu schätzen 😅

LG

10

Ich nehme mir ganz viel Zeit für mich, weil ich das einfach brauche um glücklich und ausgeglichen zu sein. Mir reicht es auch schon, wenn es grad mal für ein Stündchen ist. Meine Mama geht sehr oft mit unserer Kleinen (6,5 Monate) spazieren oder wenn mein Mann von der Arbeit da ist, fahre ich gerne alleine zu dm zb.


Ich bleibe auch sehr lange auf wenn Mann und Baby schlafen und genieße es einfach alleine und in Ruhe Netflix zu schauen, fernzusehen, dabei eine Maske aufzulegen etc. Aber das kann ich auch nur, weil sie durch schläft. Das ist natürlich nicht möglich wenn man nachts öfter aufstehen muss.

Ab und zu gehe ich mit meiner besten Freundin oder meinen Teamkollegen abends aus. Essen, Cocktails trinken und der Papa und die Kleine genießen zu Hause dann ihre Papa-Tochter-Zeit.

Nehme dir deine Zeit. Das ist ganz wichtig. Kann dein Mann mal ein paar Stündchen übernehmen?

Liebe Grüße 😊

11

Das hört sich wirklich entspannt an.

Ja. Ich muss zugeben, ich muss meinen Mann mehr ins Boot holen. In der Woche ist es wohl eher schwierig. Er kommt aktuell zwar schon gegen 17h heim, aber dann essen wir um 18h schon und ab 19h beginnen wir die Beiden ins Bett zu bringen.

Da mein Sohn aktuell ja so mies schläft gehe ich kurz nachdem er eingeschlafen ist auch meist nach... Da ist es 20h.
Wenn er gut schlafen würde, würde ich mir die Abende auch gönnen. Das würde schon mal reichen...

Es liegt wohl eher an mir. Aber das war mir vorher schon klar.
Es bestärkt mich halt zu lesen, dass die meisten bisher hier es sich auch raus nehmen...

Danke dir!

27

Das schaffst du schon 😊Du wirst einen Weg finden. Denk einfach dran, dass du das auch für deine Mäuse tust. Die brauchen ja eine fitte und ausgeglichene Mama ❤️

Und Papazeit ist ja auch was ganz tolles 😍

Alles Liebe für euch 😊❤️

13

Ich habe nur Schwiegermutter in der Nähe
Diese kann leider rein körperlich nichts viel machen.

Aber mal im KiWa spazieren gehen ist schon drinn.

Ich habe meinem Mann jetzt gesagt, dass ich Sonntags 1 Stunde für mich haben möchte.
Diese verbringe ich in der Badewanne.
Mit Buch oder meinem 3ds bissel spielen.
Da kann ich etwas abschalten.

Kind (4 Monate) wird vorher nochmal gestillt und dann ab ins Bad und Tür zu 😅

Haben für den Bedarf ja noch eine GästeWC 😁

15

wow, scheinbar gibt es echt pflegeleichte Babys. Mein Sohn ist 4 Monate alt und war noch nie länger als 1 Stunde von mir getrennt. Er schläft tagsüber nur in der Trage und lässt sich nur von mir beruhigen. Auto fahren mag er nicht, daher lassen wir uns besuchen aber da muss ich auch immer im gleichen Raum bleiben. Mein Mann kommt abends um 19 Uhr heim und dann bringe ich den Kleinen direkt ins Bett. Wenn er um 20 Uhr schläft, essen wir. Feierabend habe ich dann von 21 bis 22 Uhr, wo der Kleine sich das erste mal dann wieder meldet.
Uns geht es damit aber gut, es wäre für mich unvorstellbar ihn schon über Nacht weg zu geben. (Geht eh nicht da ich alle 2 Std stille) was gut klappt ist dass er alleine spielt. Da bleiben immer mal wieder 10 Minuten für eine ruhige Tasse Kaffee oder um am Handy zu daddeln

20

Mir geht es genauso wie die 🙈 hab auch keine Zeit für mich, da die kleine nur an mir angekuschelt schläft, beim Papa gar nicht im Moment..
Und im Kinderwagen schläft sie eh nicht, also fällt das mit Oma oder Opa eh flach..

16

Ich kriege die Zeit die ich brauche, wenn ich will. Oft reicht mir aber der Abend. Dann gehe ich ganz entspannt Baden und lese ein Buch dabei. Und morgens (Ich stehe schon immer extrem früh auf) habe ich immer 2 bis 3 Stunden für mich. Da arbeite ich dann meistens. Viele denken jetzt, Arbeit ist ja nicht Zeit für sich, aber für mich ist arbeiten wirklich entspannend. Ich brauche die Arbeit genauso wie ich meine Kinder brauche und nicht missen möchte. Und dann gibt's da noch Oma und Opa, die den großen jeden Monat für 2 bis 7 Tage zu sich holen (wohnen 120 km von uns weg). Das Entscheidet mein Sohn, wie lange er dort bleiben möchte. Und nun warten sie ganz gespannt darauf, wann ich bereit bin die kleine abzugeben 🙈 da tu ich mich noch sehr schwer mit 🤣

Top Diskussionen anzeigen