An die AiO-Stoffwindel-Mamas

Hallo liebe Stoffis-Mamas,

bald muss der kleine Schatz in die Krippe gehen. Normalerweise wickeln wir mit Mullis und Überhose, aber ich fürchte, in der Krippe haben die da keine Lust und es soll "schnell" gehen und unkompliziert sein. Deswegen überlege ich, AiOs zu kaufen, die sind ja dann quasi wie WWW, oder? Tauscht man dann die komplette Windel bei jedem Wickeln aus? Und wenn ja, wie viele AiOs brauche ich denn dann für so eine Kita-Woche? Momentan wickle ich den Zwerg ca. alle 1 1/2 bis 2 Stunden, nicht immer ist die Windel nass (wir praktizieren Teilzeit-Windelfrei), sondern er geht dann auf den Topf pullern und kackern. Als ich in der Krippe gearbeitet habe, habe ich gewickelt, wenn die Windel nass war, das war ja immer unterschiedlich, und dann eben nach dem Frühstück, vor dem Schlafen, nach dem Schlafen, die Standards halt. Also rechne ich schon mit 5 bis 6 Windeln pro Tag, oder? Dann bräuchte ich also 30? Kommt mir irgendwie so viel vor (wir kommen mit 6 Überhosen und 50 Mullis sieben Tage hin mit Luft nach oben)... Hilfe #gruebel #schwitz
Vielleicht kann mir da eine eine erfahrene Mama helfen oder hat andere Ideen für kita-freundliche Stoffis. Ich wäre sehr dankbar! #danke

Alles Gute für euch!

1

Wir haben u.a. die Totsbots Easyfit V5 von Totsbots. Die hält bei einem normalen Piesler mindestens 3-4 Stunden (also bei UNS) und wird dann komplett wie eine WWW gewechselt/ausgetauscht.
Der Saugkern der V5 ist aus dem spitzenmäßigem Material wie die Bamboozle, saugt und speichert Flüssigkeit prima 👍.
Hatte auch mal die AIO von Blueberry (mit dem Saugketn aus Biobaumwolle), mit denen war ich nicht zufrieden.

Wenn du zuviel Wäsche fürchtest, wie wäre es mit Pocketwindeln, die du ihnen „gefüllt/gestopft“ lieferst? Oder eben Mullis etc als Einlagen in Überhosen hineingelegt? Mullis muss ja nicht zwangsläufig ums Kind legen.
Oder SIO‘s?

2

Danke für deine Antwort!

Mir geht es nicht um Wäsche an sich, sondern auch um den Preis #hicks

Die Mullis falten wir jetzt schon zu Einlagen, für das um-den-Popo-Wickeln ist er einfach schon zu groß... Ich fürchte einfach, dass die Erzieherinnen nicht die Zeit haben, das zu machen. Sondern da heißt es ausziehen, Windel ab und weg, neue Windel dran... Da erst noch die alte in den Wetbag, dann die neue Einlage in die Überhose, dann die Überhose ans Kind, Einlage kontrollieren... Die Zeit haben sie, fürchte ich, nicht... Und wenn man nicht aufpasst, dann sitzt die Einlage nicht richtig und alles läuft aus...

Wie viele Totsbots habt ihr denn so? Wegen des Stuhls habt ihr da Windelfleece drin? Klappt das? Bei den Mullis ist es ja unkompliziert, falls der Kleine mal einkackert, die zu waschen. Aber bei den AiOs stelle ich mir das schwieriger vor, oder?

5

Ich mag kein Windelvlies, höchstens das Trockenfleece von Totsbots. Damit kann man Stuhl auch prima entsorgen.
Ansonsten richtest du den Erziehern halt 5/6/7 Überhosen bereits gefüllt mit Mullis her und sie „entsorgen“ alles im Wetbag. Ist doch am einfachsten.
Ansonsten halt SIO, da werden die Einlagen eingeknöpft, da verrutscht nix.

weitere Kommentare laden
3

Wir wickeln mit den AIOs von blueberry, die sind super :)
Söhne sind 17 Monate und 10 Wochen alt, beide wickel ich im 2-3 Stunden Takt. Ich habe in der Windel zusätzlich eine frotteeeinlage und eine fleeceeinlage oben drauf. Beim kleinen lege ich noch vlies mit rein für den pampigen Stuhlgang, beim großen kann ich es so vom Fleece in die Toilette abschütteln. Im Normalfall verbraucht ein Kind bei mir von 8 bis 18 Uhr 5 Windeln. Ich werfe die Windeln dann Stuhlgangfrei in die Maschine bei 60 Grad, die Windeln brauchen bei uns maximal einen Tag zum trocknen. Ich wasche alle 2 bis 3 Tage.
Ich kann dir die AIOs von blueberry gut empfehlen, die sind toll :)
Du kannst von blueberry auch gut die pockets nehmen, die haben wir auch mal getestet, zusammen mit den totsbots bambuseinlagen, klappt auch gut.
Bei beiden gilt das prinzip: umlegen wie eine www und nach Gebrauch muss das gesamte Teil gewaschen werden.

Du kannst die Windeln übrigens sehr gut gebraucht kaufen, die sind dennoch Top, wir haben einige gebraucht dazu gekauft, die sind auch supi. Neu kostet eine AIO ca. 30 Euro, gebraucht bekommst du eine für 13 bis 21 Euro.

Falls du sehr günstig kaufen möchtest, kann ich dir von der Marke little bloom abraten, die haben wir auch getestet... schlecht verarbeitet, die laufen nach 1 1/2 Stunden aus.

11

Danke für deine ausführliche Antwort und das Bild. Die Windel ist ja gut gefüllt, wie groß ist denn dann das Windelpaket? Für den Schlaf nehme ich immer eine Mulli und eine Milovia-Einlage und finde es dann schon ganz schön dick. Zum Schlafen geht es immer, aber wenn er sich mehr bewegt, hätte ich Angst, dass es ihn einschränkt, wenn es zu dick ist. Wie ist da deine Erfahrung?
Von den Little Blooms habe ich auch meist Negatives gehört. Ich hatte auch überlegt, gebraucht zu kaufen, da ich die Sachen für ihn eh immer Second Hand erwerbe, Preis und Umwelt... Aber da kommt eben auch etwas zusammen. Die Überhosen von Milovia und Bambino Mio gehen neu noch, aber die AiOs schlagen ja schon gut zu Buche und wenn ich dann gleich so viele brauche.
Ich wasche wie gesagt einmal die Woche Windeln, dann ist die Maschine auch voll. Halb leer will ich eigentlich nicht waschen, aber mein Mann will nicht, dass ich Handtücher oder andere 60°C-Wäsche dazu tue :-[

16
Thumbnail Zoom

Also unser großer mit 16 Monaten konnte sich immer super bewegen! Er trägt von mir genähte pumphosen, gekaufte haben nie gepasst, weil die ja super eng Anliegen, also normale Jeans oder cordhosen. Jogginghose würden wahrscheinlich gehen... Strumpfhosen sowieso.

Ich würde auf mamikreisel gucken, da findest du bestimmt etwas. Die sidesnap aio von blueberry z.b. geht auch, die musst du dann nur in der passenden Größe kaufen, die ist nicht one size.

Ich wasche die Windeln auch nur mit den wickelwaschlappen 😅
Aber bei zwei Kindern kommen innerhalb von 2 bis 3 tagen auch ca. 18 Windeln und ein Berg waschlappen zusammen... Das reicht für eine Maschine.

Das gute an diesen Windeln ist, das du sie gut wieder verkaufen kannst. Also rechne mal mit ca. 6 Euro Verlust, den du pro Windel hat, wenn du sie anschließend wieder verkaufst. Und ich finde, das ist ein humaner Preis.

So, ich häng dir mal noch ein windelpopofoto mit ran 🤣
So sieht das aus beim großen Krümel.

4
Thumbnail Zoom

So sieht das bei uns aus :)

12

Wir haben übrigens die gleiche Wickeltischauflage #huepf

15

Haha, das hast du an den Sternen erkannt? 😂

6

Hallo!
Ich kann dir zwar keinen Tipp geben, wir nutzen auch AI2, aber ich würde das Gespräch mit den Betreuungspersonen suchen bevor du einen ganzen Satz neuer Windeln kaufst. Vielleicht sind sie geübt und können mit deinem System wickeln oder sie haben keinen Lagerplatz für die Stoffis und blocken komplett ab. Da wäre es schade um deine neuen Errungenschaften.

10

Danke für deine Antwort!
Du hast natürlich absolut recht. Ich hatte beim ersten Elternabend nachgefragt, da meinten sie, Stoffis an sich seien okay, aber sie hatten bisher niemanden damit. Und es sind eher junge Erzieherinnen, also auch keine "vom alten Schlag", die das Wickeln so noch kennen ;-) Also denke ich, sie würden es schon machen, aber es muss eben praktikabel sein. Deswegen war mein Gedanke die AiOs zu nehmen, die ja in meinem Verständnis wie WWWs gehandhabt werden können.
Wir haben bald noch mal ein Treffen vor der Eingewöhnung, da frage ich noch mal genauer nach. Ich will nur vorbereitet sein ^^

7

Also ich würde in deinem Fall auf pocketwindeln gehen statt AIOs. Die Pockets kannst super mit deinen vorhandenen mullwindeln stopfen. Und wenn es dir auch ums Geld geht, Probier mal die pickst von Little Bloom. Ichvhsve anfangs gar nichts von denen gehalten, aber die funktionieren bei uns super.

9

Danke für deine Antwort.
Bei Pockets bin ich mir nur so unsicher, weil man ja die volle Einlage dann da rausfummeln muss. Bei den Überhosen packe ich die Einlage quasi mit der Hose und schmeiße sie dann in den Eimer. Da fasse ich nichts an (nicht, dass ich mich ekeln würde, aber man muss ja dann doch mal hier und da noch etwas anfassen und das dann mit Pipi-Händen...), wie ist denn das bei den Pockets? Ist das leicht, die da rauszukriegen? Aber bei Pockets wechsle ich dann auch bei jedem Wickeln die komplette Windel, nicht nur die Einlage in der Tasche, richtig?

18

Ja richtig, du müsstest die Windel ebenso wie bei AIOs komplett in die Wäsche geben, aber die Einlage raus holen. Ich habe so ein „Fingerding“ aus Silikon, das wie ein kleiner Ofenhandschuh aussieht (weiß grade nur nicht wie es richtig heißt) Damit muss man die Einlage nicht direkt anfassen.

weitere Kommentare laden
17

Falls es dir auch um die Kosten geht und du nichts gegen China Windeln hast, würde ich au die in Erwägung ziehen. Ich wollte selber nicht zu viel ausgeben und habe daher entweder gebraucht gekauft oder neu dann eben günstigere windeln gekauft. Da habe ich ziemlich gute Erfahrungen gemacht. Ich habe versucht etwas aus meinen Erfahrungen hier aufzuschreiben: https://babystoffwindeln.com . Vielleicht ist es hilfreich. Von AIO-s braucht man viele 20-30 wären das schon. Du kannst auch noch Pocketwindeln anschauen, die sind auch sehr einfach anzuziehen wenn man die vorher schon mit Einlagen stopft, sie trocknen aber um einiges schneller.

Top Diskussionen anzeigen