Mit Kinderwagen über Kreuzungen gehen, wie handhabt ihr das?

Hallo ihr Lieben!
Aus aktuellem Anlass wollte ich euch mal ganz blöde fragen, wie ihr es handhabt wenn ihr mit dem Kinderwagen über eine Kreuzung müsst, wo halt keine Ampel ist.

Ich bin da immer noch,obwohl ich jetzt über 7 Monate spazieren gehe, unsicher wie es denn "richtig" ist.
Auf meinem Weg zum einkaufen habe ich halt eine Kreuzung,in der die Autos nur links und rechts abbiegen können,über die ich rüber muss. Keine Ampel,nur halt für Fußgänger und Radfahrer diese obligatorische Markierung.
An Zebrastreifen halte ich immer an und warte bis auf beiden Seiten die Autos stehen. Habe schon oft erlebt,dass eine Seite stehen bleibt und von der anderen munter weiter gefahren wird...🙄
Auf dieser einen Kreuzung tu ich mich schwer,weil ja Autos von vorne,von hinten und je nachdem aus welcher Richtung ich komme,von rechts oder links kommen.
Oft würde ich ja einfach warten,bis es frei ist. Aber dann zeigt mir wieder der eine im Auto ich soll gehen,dann fährt quasi der in der anderen Richtung einfach weiter und so weiter. Ich hoffe ihr versteht wie ich es meine?
Ist gerade so schwierig ohne Bild zu erklären😅

Haut doch einfach mal raus wie ihr es macht. Geht ihr stumpf drüber,wartet ihr bis alles frei ist oder wie?

Eigentlich ist's ja simpel,aber manche Autofahrer würde man auch einfach gerne aus dem Auto zergeln,deswegen bin ich so vorsichtig und weiß nie wie ich es jetzt machen soll (total doof,ich weiß. Habe aber einfach immer Angst das die mir in den Kinderwagen fahren)

Lg
Menzi mit Speckböhnchen 7Monate ☺

1

Hi!
Würde es die Situation entspannen wenn du nicht direkt an der Kreuzung die Seite wechselst sondern früher/später, sodass du quasi nur die Straße überquerst. Wenn es dort so unübersichtlich ist und die Autofahrer keine Rückdicht nehmen würde ich vielleicht einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Ansonsten nur gehen wenn frei ist.

2

Hi,danke für die Antwort.
Tatsächlich gehe ich schon sehr oft den wesentlich längeren Weg,wo dann auch eine Ampel steht.
Dein Ratschlag aber einfach ein Stück hinter der Kreuzung zu überqueren ist gar nicht mal doof. Auf so simple Ideen kommt man (Frau) dann nicht (ich zumindest nicht 😅)
Hast natürlich recht,da müsste ich tatsächlich nur links und rechts gucken. Entschärft das alles, zumal die Autos aus der einen Richtung auch noch zusätzlich aus einer Kurve kommen und es so noch unberechenbarer macht.

Danke,das werde ich beim nächsten Spaziergang einfach mal ausprobieren ☺

3

Wir wohnen sehr ländlich und hier lassen die Autofahrer mich zu 99% über de Straße gehen, winken mir quasi zum rübergehen wenn ich am Bordstein warte.

Und momentan zieh ich an unübersichtlichen Stellen immer die Mütze hoch um keins zu überhöhren 😅

LG

4

Überhören (Gott wie peinlich) 😂😄

5

Da hast du es gut👍
Wie gesagt,selbst am Zebrastreifen muss man hier echt aufpassen. Ich meine,ich bin erwachsen und warte natürlich das alle anhalten.
Wenn ich aber an Kinder denke,die gerade verträumt durch die Gegend laufen oder fahren (Tretroller oder meinetwegen auch Fahrrad),dann wird mir immer ganz schlecht. An der Kreuzung ist's aber echt verzwickt.
Da lassen dich dann zwei vorbei und winken dich rüber und der dritte sieht dich nicht und denkt vielleicht "wenn die nicht fahren,fahre ich halt" und zack...
Also klar,kein Muss. Aber jedes Mal meine große Angst.
Einmal hatte ich es da bin ich auch über die Straße gegangen,da ist einer noch schnell vor mir abgebogen. Der Fahrer dahinter hat wahrscheinlich gar nicht richtig geguckt sondern ist blind hinterher gefahren und hat erstmal ne Vollbremsung hingelegt und hat das Lenkrad herum gerissen. Als ich ihn daraufhin mächtig böse angeguckt und vor mich hin geflucht habe meinte er noch die Arme hochreißen zu müssen nach dem Motto "Was denn du blöde Alte!"
Werde mir jetzt echt den Tip von hejlea zu Herzen nehmen und einfach ein Stück die Straße runter gehen und hinter der Kreuzung überqueren. Ist zwar auch nicht Sinn der Sache,aber übersichtlicher als vorne wo aus quasi allen Richtungen die Autos kommen 😉

6

Das es? Wo wohnst du denn. Das klingt ja nach Anarchie, hab's ehrlich gesagt nich kapiert. Sorry.
😂
Aber geh erst, wenn du dich sicher fühlst. Oder nen anderen weg.

9

Ja,es ist ja eine T-Kreuzung. So ca.:
------------T-------------
Ich komme jetzt z.b. von links und will nach rechts rüber...also muss ich ja quasi auf die Autos aufpassen die an der Kreuzung stehen und abbiegen (rechts oder links rum)wollen,auf die, welche von "vorne" (rechts)kommen und eventuell links abbiegen wollen und auf die, welche von "hinten"(links) kommen und rechts abbiegen wollen... XD
Aaaah, lassen wir es lieber. Eigentlich wohne ich in einem relativ kleinen Stadtteil, aber die Leute hier fahren wie die Affen.

Lg und danke für die Antwort ;-)

7

Huhu

Ich vermeide solche Kreuzungen, nicht nur mit Kinderwagen sondern generell.
Ich gehe möglichst vorher über die Straße, sodass ich nur auf die Autos von links und rechts achten muss.

Liebe Grüße

8

So werde ich es jetzt definitiv auch handhaben 😉👍
Danke auch für deine Antwort. Auf die einfachsten Lösungen komme ich natürlich nicht 😌

Top Diskussionen anzeigen