Reihenfolge bis zum krabbel´n ---->

Und wieder ich :-)) !
Tja, durch meine Kopfschmerzen sind mir so einige Fragen in der Nacht durch den Kopf geschossen, hier nun meine letzte.
Wie war bei euch die Reihenfolge bis zum krabbel´n?
Auf die Seite drehen, auf den Bauch drehen, robben und dánn krabbel´n?
Erzählt mal und wie lange hats gedauert bis sie die Kraft hatten sich zumindest schon mal von allein auf den Bauch zu drehen?
LLG Winnie

1

Anna hat es sehr klassich gemacht. Mit 5 Monaten drehte sie sich auf den Bauch.
Irgendwann fing sie an, rückwärts zu rutschen, dann robbte sie mit 8 Monaten vorwärts, und mit 9 Monaten klappte dann das Krabbeln #freu

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume die momentan das Stehen und Tippeln übt #freu

2

Hallo,

also unser Julian hat es etwas unkonventionell gemacht. Erst auf den Bauch drehen (mit etwa 4 Monaten), Robben (mit 6 Moten) - ok, das ist eine normale Reihenfolge - aber dann kam zuerst das Aufstehen und um den Tisch Laufen und kurz darauf das Krabbeln (mit ca. 7 1/2 Monaten). Krabbeln war dann natürlich wichtig um von einer Laufmöglichkeit (und oder Gefahrenquelle #schwitz) zur nächsten zu kommen ;-) Das freie Sitzen kam übrigens dann erst mit 8 1/2 Monaten (war einfach nicht so wichtig wie Fortbewegung). Julian ist jetzt 15 Monate alt und liebt Klettern über alles!

Bin mal gespannt, wann Niklas damit anfängt und wie er es macht. Aber da haben wir noch Zeit, denn er ist erst gut 2 Wochen alt.

Du kannst Dich übrigens freuen, wenn sich Deine Kleine etwas mehr Zeit lässt. Denn sobald sie mobil sind wird es richtig anstrengend. Bei uns kam noch dazu, dass Julian beim Schlafen nicht so "lernfähig" war. Er schläft immer noch nicht richtig durch - wir leiden also unter akutem Schlafmangel #gaehn

Alles Liebe
Britta

Top Diskussionen anzeigen