Schlafen während Baby wach ist!?

Hallo zusammen, ich habe einen Sohn (6 einhalb Monate) nun hat meine Freundin vor 2 Wochen ihr Kind auf die Welt gebracht. Sie hat mich gefragt, ob ich schlafe wenn mein kleiner wach war also die ersten Wochen nach der Geburt. Ihre Hebamme meinte, sie solle doch trotzdem schlafen wenn die Kleine wach ist. Ich persönlich war auch IMMER wach wenn mein Kleiner wach war, an schlafen habe ich nie gedacht und kenne auch niemanden der geschlafen hat während sein Baby wach war 🤷🏼‍♀️ wie ist es bei euch? Was meint ihr zur Aussage der Hebamme? Ich persönlich finde es Schwachsinn.

7

Hi, mein Blümchen ist jetzt 5 Wochen alt. Sie war von Anfang an sehr oft wach ohne zu weinen. Sie lag dann da und hat gestrampelt und die Ärmchen bewegt. Ja, dabei habe ich nachts geschlafen und das werde ich weiter so machen.
Manchmal merke ich das gar nicht.
Sie macht sich schon bemerkbar, wenn sie was braucht. Und ich muss dann fit sein und ihre Wünsche erfüllen.
Lg TanteLillifee mit Blume auf dem Arm

9

Sehe ich genau so! 👍🏻

14

Perfekte Einstellung....habe ich noch nie anders gemacht 😜.
Und ein waches Baby nachts bespaßen oder gar aufstehen, wenn es nicht schreit - never ever.

weiteren Kommentar laden
1

Wie soll das bitte gehen? In den ersten Wochen sollten die Babys doch nur wach sein, wenn sie essen wollen und kuscheln. Da kann ich doch schlecht bei schlafen. Klar gibt's Babys, die auch mehr wach sind, mein Kleiner z.B.. Ich war aber auch immer wach mit ihm. Ich kenne nur schlafe, wenn das Baby schläft. Hat sie eventuell was falsch verstanden?

2

Das waren laut meiner Freundin die Worte der Hebamme .. 😂

3

Ich hab nur geschlafen wenn mein Baby auch geschlafen hat.
In den ersten Wochen schlafen sie doch auch recht viel ☺️

Was ist denn mit deiner Freundin das sie schlafen will wenn das Baby wach ist? Jetzt bin ich neugierig 👶😁

15

Sie will nicht schlafen wenn das Baby wach ist, sie wollte sich nur informieren ob das stimmt bzw ich schlafe wenn mein Baby wach ist und dann hab ich mal gedacht frag ich so in die Runde 😁😁

4

Hi,
Mein Mann hatte im ersten Monat Urlaub, da habe ich mich dann auch mal hingelegt wenn meine kleine wach war. Sie war von Anfang an viel wach, und auch schon einen angenehmen Stillrythmus. Was ist daran verwerflich sich zurück zu ziehen und an sich zu denken. Ja man ist Mutter aber auch noch eine Frau, man ist doch nicht nach der Geburt ein Roboter. Ich kann die Einstellung seiner Freundin nur gut heißen. Es herrscht ein Bild von einer Mutter die nicht jeder erfüllen kann. Es sollte kein Zwang sein, es soll ein toller Zustand sein, ein worauf man sich freut und nicht in den Seilen hängt und sich fragt wie man das überleben soll. Und jede ist auch mal überfordert und möchte einen Schulter haben mit Verständnis und nicht hören so ist das als Mutter. Sorry musste mal gesagt werden.
Könnt mich jetzt gerne verurteilen, ist mir egal ich finde ich mache meine Sache nach meinem ermessen gut.

5

Du hattest ja jemand, der für dein Kind da war. Dann ist das doch voll ok. War hier auch so. Aber ich persönlich habe es so verstanden, dass nur sie auf das Kind aufpasst und trotzdem in den Wachphasen schlagen soll. Das wäre halt einfach merkwürdig.

6

Schlafen!!!!

weiteren Kommentar laden
8

Natürlich kommt das vor. Wo ist das Problem?

10

🙈😂ok 🙄wie geht das?!
Mein Baby Anfang 5. Woche will Liebe und gekuschelt und bespaßt werden. Und bei nicht Beachtung sorgt sie dafür das ich mich um sie kümmere 😍😍und ich komme auch gut klar mit ihren Zeiten die inzwischen sogar ne std länger sind wie vorher. Leg mich hin wenn ich sie hinlege. Und wenn ich möchte das sie schläft leg ich sie nochmal hin nach ihrer Mahlzeit zb früh morgens dann kann ich nochmal paar std schlafen hihi. Kann mich ganz gut mit arrangieren aber zu schlafen wenn sie wach ist? Soll sie bei unserem Kind mal versuchen 😂😂außerdem warum?! Ich hab meinen Haushalt tagsüber und mein Baby was Liebe brauch und da komme ich nicht dazu mich mal hinzulegen🤭

11

Tatsächlich ist es mir gestern passiert,dass ich nochmal eingepoft bin und meine Maus wach war. Allerdings ist sie auch schon 7Monate alt und hier im Bett war alles "gesichert".
Als ich wieder wach wurde (es waren ca.15 min) hatte sie sich durchs ganze Bett bis in ihr Bettchen (steht direkt neben unserem Bett) gerollt und lag da und hat versucht den kleinen Bären von ihrer Leuchtkugel zu fassen 😅

Aber ganz am Anfang als sie gerade geschlüpft war,hätte ich nicht einfach schlafen können solange sie wach gewesen wäre.
Klar,wenn wir beide geschlafen hätten und sie wäre dann wach geworden und ich nicht,dass ist nochmal was anderes.
Aber auch jetzt noch würde ich mich nicht "extra" schlafen legen obwohl meine Tochter wach ist.
Lg

12

Hätte bei uns gar nicht funktioniert, da er eigentlich pausenlos an die Brust wollte und auch viel getragen werden wollte;) aber mein Mann hat ihn mir mal ab und zu ne Stunde abgenommen. Aber ansonsten hätte es einfach nicht funktioniert, aber wäre auch so niemals auf die Idee gekommen 🤣

13

Ich wüsste jetzt nicht, was dagegen spricht, wenn das Baby z.B. im Beistellbett (also im gesicherten/geschützten Bereich) oder im FB wach vor sich strampelt und man selber nebenbei döst 🤷‍♀️?
Und als Mehrfachmama kann ich sagen, es gibt doch tatsächlich Babys, die anfangs nicht nur schlafen, trinken, Windel füllen und das Ganze von vorne.

Und mit 2 Wochen kugelt noch kein Baby vom Bett/Couch etc..
Man muss nicht dauernd ums Baby rumschwirren, wenn es friedlich (!) daliegt/strampelt/guckt 😜.

Top Diskussionen anzeigen