Schreiattacke, Atemaussetzer Erfahrungen

Hallo liebe Userinnen.....ich mach mir etwas Sorgen und erhoffe mir hier ein paar Erfahrungen. Meine Maus ist nächste Woche 8 Monate alt. Nun ist mir aufgefallen das sie manchmal wenn ihr etwas doll nicht passt wie z.b. beim anziehen oder ihr beim Spielen mal nur wenig Beachtung schenkt, sie arg anfängt zu brüllen. Sie weint kurz und heftig und holt dabei keine Luft mehr mindestens 10 Sekunden. Dabei läuft sie schnell Auberginefarbend an und wenn sie dann wieder Luft holt fallen ihr gleich kurz vor Erschöpfung die Augen zu wie wenn sie dolle müde ist. Danach ist sie teilweise etwas blass und kaltschweißig. Dann ist aber auch wieder alles normal. Ich habe bereits meiner KIA sie Sache geschildert und auch für Ende nächster Woche einen Termin bekommen. Das einzige was mir sonst dazu gesagt wurde war, ich solle einen Notarzt rufen wenn es ganz schlimm sein sollte. Das hat mich nicht zufrieden gestellt ehrlich gesagt.

Vielleicht gibt es hier ja welche denen das bekannt vorkommt und wer mir dazu vielleicht etwas sagen kann.

LG Nancy und Lara (5.4.18)

1

Puste ihr mal leicht ins Gesicht, wenn sie die Luft anhält. ☺️ Mach dir nicht allzu große Sorgen. Das machen wirklich viele Kinder. Es gibt sogar welche, die sich richtig wegschreien. Passieren tut dabei eigentlich nichts 🤷🏻‍♀️

2

Das macht meiner immer, sobald der Kinderarzt rein kommt 😂 Er war mal als Notfall da, mussten sofort weiter ins Krankenhaus, alles war hektisch und der Kleine erst 6 Monate alt. Seitdem hasst er den Arzt. Die Ärztin nicht, die mag er immer noch.
Der KiA ist da ganz gelassen. Er pustet ihm auch ins Gesicht, bleibt gelassen (was soll er auch sonst machen?) Und zieht die Untersuchung so schnell und sanft wie möglich durch. Er sagt, manche Kinder steigern sich in sowas rein, aber das ist nicht schlimm.

3

Huhu, das klingt so ein bisschen nach dem Affektkrämpfen. Falls es diese sind, sind Sie harmlos. Google mal.
Alles Gute 🍀

4

Feste anpusten und versuchen laut und ruhig mit ihr zu sprechen.
Meine Kleine ist zwar erst 14 Wochen aber wenn sie sich mal wo reinsteigert puste ich sie kurz an. Dadurch holen die Kleinen dann automatisch wieder Luft.
LG

5

Wenn es Dich sehr erschreckt, wie lange sie keine Luft holt, dann musst Du sie erschrecken, dann holt sie wieder Luft: Anpusten, mit kaltem Wasser bespritzeln im Gesicht, laut Klatschen. Es gibt Babies die da tatsächlich sich so sehr in Rage schreien können, dass sie das Atmen kurz pausieren, aber das erschrecken sollte helfen...wie gesagt, notfalls auch mal nasses Küchentuch oder so.

6

Das mit dem laut klatschen oder kaltem Tuch ist eine gute Idee.....werde ich mal ausprobieren.....das mit dem Anpusten habe ich schon probiert aber das funktioniert meist nicht mehr. Wahrscheinlich hat sie den Reflex schon so gut wie abgelegt. Ich danke euch erst mal für eure Tipps und Worte. Hat mich etwas beruhigt. Ich bin Krankenschwester auf einer Intensivstation und sehe bei allem möglichen immer gleich das schlimmstmögliche Szenario...

Top Diskussionen anzeigen