Neurodermitis Tipps

Hallo :)

Und zwar hat unser 7 Monate alter Sohn Neurodermitis .. wir sind beim Hautarzt bereits deshalb in Behandlung .. gepflegt wird die Haut mit Neuroderm Pflegecreme Lipo und dem Mandelölbad zum Baden .. alle 2 Tage soll ich eine leichte Cortisonsalbe auftragen.. weil sonst der Juckreiz für meinen Sohn unerträglich wäre ( Prednisolon) .. ich möchte aber das cortison so gut wie möglich vermeiden .. kennt jemand Alternativen ?

Außerdem rät die Hautärztin dringend davon ab ihn zu impfen da sich das Hautbild enorm verschlechtern könnte und das Immunsystem durch die Cortisonsalbe anfälliger wäre .. er hat bislang noch keine Impfung und uns geht es nicht gut damit .. hat jemand Erfahrungen mit einer Impfung bei Neurodermitis? Sind die Nebenwirkungen extremer oder hat sich das Hautbild verschlimmert ?

Über Tipps wäre ich dankbar !! 🙏🏻

1

Huhu,

Neurodermitis ist eine sehr individuelle Sache.

Normalerweise gibt man Cortison bis akute Stellen abgeheilt sind, schleicht das Cortison dann aus und pflegt dann mit der Basispflege weiter.

Wie sieht die Haut von Deinem Kind denn aus? Hat er akute Stellen?

Kennt Ihr einige von den Auslösern?

Was habt Ihr schon alles ausgeschlossen? (Waschmittel, Kleidungsfasern, Nahrung, Streß, Wohnumgebung (Schimmel)....)

LG Jelinchen

8

Ja er hat akute Stellen an den Kniekehlen und in der Ellenbogengegend .. sobald ich das cortison absetze kommen die akuten stellen leider immer wieder spätestens nach 2 Tagen zurück .. deshalb meinte die Hautärztin ich soll alle 2 Tage eine leichte Cortisonsalbe auftragen statt zur akut Behandlung eine stärkere .. das wäre wohl schädlicher ..

Ja also das Waschmittel können wir ausschließen und Schimmel genauso da wir erst neu gebaut haben .. bei der Nahrung sind wir momentan noch am schauen .. wir hatten 2 Katzen die mussten wir aber mittlerweile abgeben wegen seinen hautproblemen ..

15

1. Cortison nicht absetzen sondern ausschleichen.

2. Wenn die Stellen so schnell wieder kommen, habt ihr entweder eine sehr schlimme Form.
Oder Ihr habt den entsprechenden Auslöser noch nicht gefunden. Ich würde bei der Nahrung mal 3 Woche alle typischen Allergene weglassen und schauen was passiert. Jaaa, das ist anstrengend! Und dann wochenweise immer nur ein neues Lebensmittel dazu nehmen.
Oder ihr habt schickt die falsche Basispflege. Hast dazu ja viele Tipps bekommen. Wir haben schlicht die Creme von Lavera Baby und Kinder sensitiv.

LG Jelinchen

2

Also meine Schwester hatte als Baby gaaaanz schlimm Neurodermitis. Die Geheimwaffe meiner Mutter war Johanniskrautöl. Sie ist übrigens auch geimpft.

9

Wird das Öl direkt auf die Haut aufgetragen ? Oder wird damit gebadet ? Oh das ist gut mit der Impfung !

18

Wird auf die Haut gecremt. Hab den Tipp hier schon mal ner Mami gegeben und die war total begeistert.
Kann bestimmt aber auch als Badezusatz nehmen. Vielleicht dann nicht so effektiv? Das müsstest du mal in der Apotheke dann nachfragen.

3

Halicar. Das ist eine homöopathische cortisonsalbe und die hilft gegen Juckreiz und auch das die Flecken besser werden.
Wir haben noch eine darmsanierung mit omnibiotik Panda gemacht.
Unser Sohn ist zweieinhalb und nicht geimpft. Und wir fühlen uns gut damit

5

Uns wurde gesagt das halicar keine cortison Salbe ist, hatten sie vor paar Monaten von der Heilpraktiker bekommen, geholfen hat sie allerdings nicht. Kommen gerade gut mit der neuroderm lipo zurecht.

10

Vielen Dank für die Tipps ! Die Salbe werde ich ausprobieren

4

Baden mit Zweizahnkraut

Liebe Grüße

11

Danke für den Tipp !

6

Haben aktuell bei unserm Sohn (5,5 Monate alt) das gleiche Problem. Mir wurde heut von einer Mama, die auch ein Kind mit Neurodermitis hat, die Stiefmütterchensalbe empfohlen. Wirkt wohl Wunder!
Bei uns gibt es eine bestimmte Apotheke, die die selbst herstellt. Vielleicht habt ihr sowas ja auch in der Nähe und könntet es mal ausprobieren....
Zum Thema impfen.... Die Flecken bei unserem Kleinen kamen nach der 1.Impfung. Ob das jetzt aber wirklich davon kam mag ich nicht behaupten! Ich werde es beim nächsten Impftermin aber vorher mal ansprechen!

Liebe Grüße

12

Danke für den Tipp ! Ich werde mich aufjedenfall mal erkundigen ob sowas bei uns im Ort gemacht wird ! Gibts das zur Not auch im Internet ?

17

Hab mal gegoogelt und das hier gefunden...

https://www.zurgnadenmutter.com/shop/raphi-stiefmuetterchensalbe/

Müsst in etwa das sein, was ich meine. Hab allerdings selbst noch nicht in der Apotheke von uns nachgefragt! Könnt dir morgen mehr dazu sagen, wenn du magst!?

7

Neuroderm (Apotheke) hat bei meinem Sohn Wunder gewirkt und baden in Kleiebad (Rossmann).

Lg

13

Die Neuroderm Lipo benutzen wir bei unserem Sohn schon .. das Kleiebad werde ich ausprobieren Danke !

14

Wir haben lange und viel ausprobiert. Und uns dann für die klassische Therapie entschieden. Wir bekamen Neuroderm Akut 0,1 verschrieben. Haben es nach Plan angewandt. 3 Tage je morgens und abends auf dir Stellen, dann drei Tage nur abends und dafür morgens die Allergika Basis René. Dann jeden zweiten Tag für 3 Anwendungen, dann jeden dritten für 3 und dann nur noch eine Woche lang die Basis Creme. Das war im Mai. Seit einer Woche hat sie wieder die Kleine Stelle an der Wange. Scheint aber nicht zu stören. Sollte es mehr werden lassen wir das natürlich wieder klären u erneut die Neuroderm akut aufschreiben. Bisher hat sie keine weiteren Stellen daher warten wir noch ab. Sie ist die Einzige die sowas hat in der Familie.

16

Hallo.
Mein Sohn bekam ab dem 3. Monat Ekzeme, welche sich auf den ganzen Körper ausgebreitet haben. War richtig schlimm. Mein Sohn war am ganzen Körper rot. Hier meine Erfahrungen:
Ich habe sämtliche Salben ausprobiert über Neuroderm, Eucerin, Eubis, Drogerieartikel...einfach alles. Wir haben auch Cortison genommen und wie bei euch kamen die Stellen nach absetzen immer wieder. Ich habe gemerkt, dass um so mehr Cortison wir genommen haben um so trockener wurde seine Haut. Ich habe das Cortison komplett weggelassen. Wir haben dann als Basispflege die Physiogel Intensiv Creme genommen (blaue Tube) und von einer Hautklinik, die speziell auf Neurodermitis ausgelegt ist, eine richtig gute Rezeptur, welche in der Apotheke angefertigt wird, verschrieben bekommen. Diese mache ich zusätzlich auf die schlimmen Stelle (alles 3 mal am Tag). Ich habe auch die Erfahrung gemacht das das Neuroderm Mandelölbad die Haut von meinem Sohn ausgetrocknet hat bzw. die Ekzeme trockener gemacht hat. Wir haben von der Hautärztin Balneum Hermal F (stärker fettend) bekommen und das Ölbad ist mehr als gut. Mit diesen 3 Sachen ist die Haut von meinem Sohn wieder fast perfekt und er hatte es wirklich ganz ganz schlimm.

Top Diskussionen anzeigen