Wie am besten die Nachtflasche abgewöhnen?

Guten Morgen ihr Lieben,
nachdem abstillen vor 2 Monaten haben wir unserer Tochter PRE gegeben. Grund fürs abstillen mit 10 Monaten war ein nächtliches dauernuckeln. Nun ist es aber so, dass sie nachts einfach zu viel trinkt und morgens grundsätzlich pitsch nass ist und deswegen sind unsere Nächte meist gegen 4:45 vorbei. Ich habe es versucht sie abends bei der 2 Flasche zu wickeln (gegen 23 Uhr) aber da lohnt es sich noch nicht, die Windel ist quasi leer. Ein nächtliches wickeln macht meine Tochter wach und dann dauert es etwa 1-2 Stunden bis sie wieder schläft.
Habt ihr einen Tipp für mich?

Sie trinkt folgende Mengen:
18:30 230 ml
22:30 230 ml
2:30 100ml
4:00 100ml

Danke für eure Tipps
Lg

1

Hallo,
Ich habe leider keinen Tipp für dich aber ich vermute das es sich nicht ändern lässt und sie sich die Flasche irgendwann selbst abgewöhnt.
Ich verstehe das es dich nervt. Bei uns sind ne zeit lang auch die windeln immer über gelaufen.

Bekommt sie abendbrei?

Liebe Grüße ☺️💓

2

Ne, sie isst abends Brot und Gemüse. Sie mag absolut keinen Brei mehr 🤷🏻‍♀️

3

Hi.
Du kannst 1. Die Milch verdünnen. Sprich weniger Löffel auf dieselbe Wassermenge oder ansonsten 2. Die Wassermenge Stück für Stück pro Flasche reduzieren.

Sprich immer 10ml oder 20ml weniger das etwas anhalten und dann wieder weniger usw.

Des weiteren eine größere Windel für den Übergang nehmen.
Grösser = mehr saugfläche.

LG
Corinna

4

Guten Morgen,
Ich verdünne bereits aber stecke nun bei der Löffelmenge fest weil sie das andere nicht akzeptiert. Ich denke da muss ich dann wahrscheinlich 2-3 Nächte terror ertragen, wie beim abstillen damals, oder?

Wir haben Windelmäßig schon alles probiert. Größer, andere Marken aber das half nichts - jede Windel läuft aus. 🤷🏻‍♀️

Lg

5

Du kannst es auch auf die harte Tour machen. Wirklich konsequent 2 Flaschen z.B weg.
Komplett weg finde ich etwas hart denn wieviele Erwachsene. U.a auch mal.wir wachen nachts auf und haben einfach ecjt durst.
Und dann stell dir mal vor du bekommst einfach nix.
Doofer Gedanke.

Dementsprechend würde ich nicht auf ganz weg plädieren sondern wirklich nur die Gewohnheit raushauen.

Dieses einfach nuckeln und etwas trinken.
Hat sie denn einen Schnuller?

Akzeptiert sie nicht- ok. Das ist ja schon mal gar nicht so schlecht.

Vielleicht akzeptiert sie eine milch die aber eine sehr geringe Menge hat.
Sprich z.B 90ml Wasser mit 3löffel t.B was 120ml ergibt.

Mehr gibt es einfach nicht


Du wirst nur die eine schonende Variante haven .
Wo du einfach heimlich immer ein Stückchen weniger Flüssigkeit anbietest.

Die darf ja noch nachts trinken.

Oder eben du machst konsequent wie oben schon geschrieben 2 Flaschen weg und dabei bleibt es.
Dann hast du aber Terror wie du schreibst.

weitere Kommentare laden
6

Hey,
wir hatten das Problem auch, weil unserer sobald er im Bett ist alle 3 Stunden stillt. Da kommen wir auch auf 4-5x trinken ohne wickeln. Er ist auch regelmäßig ausgelaufen. Jetzt nehme ich eine Windelnummer größer, obwohl wir das Gewicht noch lange nicht erreicht haben und lege ne Windeleinlage mit rein. Am Anfang hatte ich es mit den Pelzys probiert, die man auch im Wochenbett nimmt. Hab mir jetzt aber Booster (für Stoffwindeln) gekauft. Seitdem ist er bis morgens trocken. Wickeln in der Nacht ging bei uns auch gar nicht.
Liebe Grüße

7

Ach so. Ich persönlich bin der Meinung, so lange die Kinder nachts ne Flasche oder die Brust verlangen, sollten sie das auch bekommen. Dann brauchen sie das für ihre Entwicklung. Meiner wird nächste Woche übrigens 1 Jahr alt.

9

Guten Morgen, Danke.
Also ich will ihr das ja nicht wegnehmen bzw wenn sie Durst hat bekommt sie natürlich was. Aber die jetzige Milch ist meiner Meinung nach einfach zu viel und eine Gewohnheit und in diesem Fall hat es nichts mit Nähe zu tun.... denn sie will die Flasche nur allein in ihrem Bettchen trinken, wehe ich nehme sie raus. Sie wird nächste Woche auch 1 Jahr alt.

weitere Kommentare laden
13

Das ist doch nicht viel ? Mein Sohn trinkt 4x 240 ml zwischen 20 Uhr und 8 Uhr früh .. wir benutzen die Pampers Baby dry die sind noch nie ausgelaufen .. welche Windeln benutzt ihr ? Habt ihr vllt mal überlegt ne andere Marke auszuprobieren ?

18

Wir haben schon einiges ausprobiert. Wir benutzen die DM Windeln Größe 4. für die Nacht habe ich pampers baby dry 4+ und 5 probiert, die budni Marke und DM eine größer aber alle laufen einfach aus 🤷🏻‍♀️

23

Meine kleine ist nachts sich immer ausgelaufen... wir nehmen jetzt babydream, Rossmann bzw. Müller Eigenmarke ist das... und sind auf die 4+ umgestiegen 🤓 seitdem ist alles dicht 🎉🎉 mit den Pampers Premium Protection in 4+ ist auch alles dicht 🎉🎉 Baby dry und DM ist bei uns seit Ende Größe 2 ausgelaufen 😏

14

Ich würde die Milch nicht verdünnen und finde ehrlich gesagt 3 Flaschen nachts nicht zu viel in dem Alter.

Anscheinend braucht sie es und teilt nicht deine Meinung, dass es zu viel ist.

15

Hallo,

also ich persönlich finde auch das die Mengen überhaupt nicht viel sind. Daher würde ich nichts abgewöhnen. Deine Kleine braucht es halt im Moment so.

Wenn mein Kleiner nachts mal kommt, dann trinkt er sogar manchmal mehr als dein Baby, aber wir hatten noch nie Probleme mit der Windel. Ich muss nachts gar nicht wickeln.

Vielleicht probierst du mal andere Windeln aus? 🤔

20

Ähm was.... 10 Monate alt und du willst was?

Das eigentlich bequeme stillen was im Liegen und schlafen geht hast du abgeschafft und Flasche eingeführt.... so weit so gut. Selbst gewähltes Schicksal. Und ja.... dann muss man eben aufstehen! Und nicht selten 2-3 mal. Und ja, mit 10 Monaten sind die meisten Babys im dicken Wachstumsschub und besonders nachts wird aufgetankt. Ganz egal wie... aber Milch, ob nun aus Brust oder Flasche ist das Hauptnahrungsmittel im ersten Jahr. Dass die Windeln auslaufen kommt vor, aber erfordert eher ein Wechsel der Windeln statt der flaschenabnahme. Baby des 4+ oder auch mal die von Aldi ausprobieren. Die sollen auch ganz gut sein. Dm Windeln gehen meiner Meinung garnicht.
Und ja... es kann auch gut noch bis zum 2. lj. Dauern bist du die Flaschen los bist. Aber mit 10 Monaten etwas völlig normales abzugewöhnen ist nun wirklich nicht zielführend.

21

Also erst mal, sie ist in einigen Tagen 1 Jahr alt. Ich habe mit 10 Monaten abgestillt weil sie quasi nachts dauergenuckelt hat und anfing zu beißen, wenn einige Mütter das über sich ergehen lassen okay, aber ich nicht. Am Ende war’s wie am Anfang und alles war wund. Ich schrieb auch bereits dass wir alle Windeln ausprobiert haben, selbst pampers und ich hasse die. Mit DM fahren wir einfach am besten. Naja auf jeden Fall ist es egal, ob pampers oder ähnliches und auch die Größe ist Wurscht. Sie läuft aus!
Und es geht mir nicht darum dass ich nachts aufstehen muss, das ist mir egal und habe ich auch in keinem Ton erwähnt, oder?! Mir geht’s um dieses bescheuerte auslaufen und aus diesem Grund extrem frühen aufstehen. Sie ist völlig übermüdet morgens aber sie will dann mach dem umziehen einfach nicht mehr schlafen!

24

Sorry aber das tut doch jeder wie er will. Nur weil du der Meinung bist ein 1 Jähriges Kleinkind (!!!) braucht Nachts Milch, dann heißt es immer noch nicht dass due TE auch bis zum 2. Lebensjahr nachts Milch geben MUSS?!?!

Ein Baby braucht ab 4-6 Monaten keine Milch mehr in der Nacht, ab da wird es nur Gewohnheit und keine Bedürfnis! Im Grunde genommen braucht es mit 1 Jahr nicht mal mehr die Flasche und selbst wenn dann kann man sie Morgens geben und/oder vorm Schlafen geben aber doch nicht Nachts. Isst du auch nachts? Ich nicht.

Gesund ist das ganz sicher nicht wenn das arme Kind die ganze Nacht an seiner Flasche nuckelt braucht man sich nicht wundern wenn es mit 1,5/2 Karies hat und die Zähne unter Narkose gezogen werden müssen.

Ich habe meinen Kindern mit 2,5/3 Monaten die Flasche in der Nacht abgewohnt.

Bei Neugeborenen ist es ja noch ok die müssen ja Nachts Milch trinken, aber niemals würde ich auf die Idee kommen mit 1 Jahr nachts Milch geben!

DiMama

weitere Kommentare laden
22

Hallo,

Da du ja das Verdünnen schon Probiert hast würde ich ihr die Milch einfach gar nicht geben. Du kannst ihr ja Wasser anbieten wenn sie nachts aufwacht, falls sie wirklich durst hat wird sie trinken.

Klar die ersten Nächte werden hart aber sie muss ja lernen dass man tagsüber isst und nicht nachts. Nimmt sie den Schnuller? Wenn ja würde ich ihr immer wieder Nachts den Schnuller geben. Für mich hört sich das nicht wie Hunger an sondern, dass deine Kleine es einfach gewöhnt ist nachts ständig zu Nuckeln. Deswegen würde ich ihr einfach einen Schnuller anbieten.

Ich habe meinen beiden Kindern mit 2,5/3 Monaten die Nacht Flasche abgewöhnt, beiden mit dem "Schnuller-Trick". Also Baby wacht auf, Schnuller geben, Baby nuckelt etwas und schläft wieder ein. Manchmal muss man mehrmals den Schnuller geben. Für mich war es wichtig dass meine Kinder feste Mahlzeiten haben und "wissen" dass Nachts geschlafen wird und nicht gegessen.

Falls das mit dem Schnuller nicht klappt, vielleicht Musik anmachen und/oder ein Nachtlicht bis sie wieder einschläft.

DiMama

25

Keine Ahnung, ob dir das weiterhilft. Wenn meine Maus mir mal abends wegschlägt und ich noch keine Windel gewechselt habe, Wechsel ich ihr sie ganz vorsichtig während sie schläft. Meist bekommt sie da garnichts von mit.

Top Diskussionen anzeigen