Würgen und Durchfall nach Milch 🤷🏻‍♀️

Mädels, ich bin grad etwas ratlos.
Wir (mein Mann und ich) hatten letzte Woche einen leichten Magen-Darm-Infekt. Ursprünglich dachten wir, dass wir etwas falsches gegessen haben. Der kleine fing von Sonntag auf Montag aber auch an sich zu übergeben. An sich macht er einen fitten Eindruck und er hat nach der Nacht von Sonntag auf Montag nicht mehr gebrochen. Allerdings würgt er nach jeder Milch 🤷🏻‍♀️ ich denk immer „jetzt kommt ein Schwall“.
Seit Dienstag hat er Durchfall, immer mal wieder.
Grad lief seine pampi über 😰

Meint ihr, es könnte noch mit einem Infekt zusammen hängen? Oder ob er seine Milch nicht mehr verträgt?

Er ist jetzt 11 Monate und trotz allem quietschfidel und gut drauf. Beikost wird weiterhin angenommen und tagsüber trinkt er gut sein Wasser oder Tee.

Beim Kinderarzt werde ich morgen anrufen und mal nach hören.

Habt ihr trotzdem Erfahrungen?

Liebe Grüße und ruhige Nacht zusammen 🍀

1

Ich denke das wird mit dem Infekt zusammenhängen.

Vielleicht ist das dem Magen Grad zu viel die fettreiche milch und das auf einmal.
Die wird ja sofort getrunken und leer getrunken.
Sprich eine Bombe sofort in den Magen.
Tee und Wasser trinkt er ja schlückchenweise .
Genauso wie er beikost ja pro Löffel erstmal im Mund zergehen lässt.

Wenn du ihn die milch geben willst, Versuch es doch mal aus einem Becher.
Da trinkt er die langsamer.

Mit dem Durchfall. In erster Linie was raus muss muss eben raus.
Bakterien. Viren. Der Körper macht das gut.
Wenn es zu lange anhält gibt es in der apo (kannst du dir auch aufschreiben lassen) so an Art trockenhefe. Die kannst du in die milch . Ins essen oder so reingeben (geschmacksneutral) und so wird der Stuhl er es fester gemacht.

Gute Besserung
LG
Corinna

2

Guten Morgen und lieben Dank für deine Antwort.
Ich schätze auch, dass es noch mit dem Infekt zusammen hängt..
So viel Milch bekommt er tagsüber nicht mehr. Aber manchmal „fordert“ er sie ein.
Momentan wird sie nicht leer getrunken.

Habe aus der Apotheke Oralpädon geholt, davon trinkt er tagsüber. Denke das schadet nicht. Werden wohl noch bei Schonkost bleiben für ein paar Tage.

Das mit der Hefe halt ich mal im Hinterkopf.

Liebe Grüße

3

Das wird mit dem infekt zusammen hängen. Milch liegt schwer im magen und da kann es durchaus passieren dass der magen rebelliert. Versuche es doch mal mit tee, aber in kleinen schlücken. Wenn er aufhört zu würgen, weißt ja woher das kommt 😊 klar muss er milch trinken, aber ich täte den magen ganz langsam daran wieder gewöhnen. Vermische die milch doch mit fencheltee. Hat meine maus auch getrunken als sie krank war

4

Das wird vom Infekt sein, das kann sich bei den Kleinen auch mal länger ziehen. Du kannst Heilnahrung aus der Drogerie holen, das schont erst mal den Magen u somit auch den Darm. Der Kinderarzt kann dir Perenterol oder Mutaflor verschreiben, hilft dem Darm sich zu regenerieren. Wichtig ist das erstmal Ruhe in den Magen kommt. Der Rest muss raus.

Top Diskussionen anzeigen