Ich kann nicht los lassen 🥺

Hey ihr lieben, keine Ahnung ob man dazu sagt das ich nicht los lassen kann, ich erzähl euch mal mein „problem“. Meine kleine wird nächsten Monat 6 Monate, und ich hab keine ruhige Minute wenn sie nicht bei mir ist, meine Mann und meine Eltern machen das super ich vertraue ihnen auch Mila fühlt sich auch Pudel wohl aber ich könnte heulen... wenn ich mal zum Arzt muss oder ich einkaufen gehe und sie nicht mit nehme (weil sie auch ihren Maxi Cosi und Kinderwagen hasst) bin ich so nervös... ich hab Angst das sie mich brauch das sie Hunger bekommt und ich bin nicht da, das sie einfach meine Nähe braucht... am Anfang könnte ich nicht mal ruhig duschen... ich würde auch gerne mal wieder mit mein Mann essen gehen aber ich kann es nicht, alle sagen Ja Pump doch Milch ab, aber selbst das Trau ich mich nicht... ich war letztens beim Frisör Haare schneiden hab sogar gesagt das sie meine Haare nicht föhnen brauch weil ich nachhause wollte... die kleine schlief und meine Mama war sauer auf mich weil sie denkt ich trau ihr das Nicht zu dabei hat das damit nix zutun..ich fühle mich so schlecht... wenn ich nur daran denke nächstes Jahr wieder arbeiten zu müssen bricht es mir mein Herz... Sie ist zwar dann bei Oma aber trotzdem 😅ich weiß ich übertreibe bitte verurteilt mich nicht ich würde es auch gerne etwas abstellen aber es klappt nicht...Letzens war ich auch beim Arzt und es hat knapp 1,5 std gedauert ich hab nichtmal auf mein Rezept gewartet... Leute wer kennt das? Wird das besser? 😕ich hab immer so ein schlechtes Gewissen sogar wenn ich sie schlafen lege und ins Wohnzimmer gehe ... also bleib ich total oft im Schlafzimmer 🤦🏻‍♀️
Tut mir leid für den langen Text musste mir das mal von der Seele reden...

17

Hallo,

ich habe grad hin und her überlegt, ob ich dir schreiben soll oder nicht. Denn ich wollte keine riesen Diskussion auslösen. Ich habe mich dafür entschieden, da ich es wichtig finde, dass du vielleicht die Situation auch mal von einer anderen Seite betrachtest. Ich bin seit 5 Monaten Mama eines kleinen Sohnes. Es ist mein 1. Kind und ich liebe ihn über alles! Er war nicht so schnell geplant, aber er kam irgendwie doch zum
richtigen Zeitpunkt 😉
Mein Mann und ich würden alles für den kleinen Mann tun und wollen natürlich nur das Beste für ihn 😉

ABER...ich bin nicht nur Mama, sondern auch noch eine Frau! Ich liebe meine Mamarolle und jede Sekunde die ich mit meinem Sohn verbringen kann...aber genauso sehe ich in den Minuten und Stunden ohne ihn auch die schönen Seiten. Ich genieße es mal Zeit für mich zu haben. Ich kann es genießen, weil ich Vertrauen in die Menschen habe, denen ich meinen Sohn anvertraue. In aller erster Linie meinem Mann, denn es ist der Vater des Kindes!

Ich kann nicht verstehen, wieso du bzw so viele hier immer wieder den Vätern die Kompetenz Vater zu sein und damit auch ihren Instinkt ansprecht? Sicherlich haben wir eine enge Bindung, aber der Vater doch auch. Anders, aber sie ist da! Mein Mann würde sich das gar nicht verbieten lassen, die Paparolle auszuleben.

Was ich sagen möchte ist, dass ich es absolut verstehen kann, wenn man an seinem Kinf hängt und jede Sekunde genießt, genauso glaube ich, dass wir Mamas oft genau wissen was unser Kind braucht. Aber bitte, vergiss dich doch noch dabei. Geh in Ruhe zum Friseur, mach einen Sparziergang, geh mit Freunden raus oder noch viel besser mit deinem Mann. Es gibt auch noch ein Leben, neben dem Mamasein und das ist gesund für beide Seiten. 😉 Aber denk dran, step by step...

Auch wenn mich jetzt einige steinigen, na bitte..mir war es wichtig auch mal die andere Seite zu vertreten 😉

Liebe Grüße
Julia

18

Dem kann ich nur zustimmen.

Vorallem "vergiss dich nicht dabei" ist schön und gut.
Aber vergiss auch deinen Mann bzw. eure Partnerschaft nicht.
Wir haben die Zeiten in denen er schlief intensiv für uns genutzt...

Ich kenne dieses Gefühl nur allzu gut. Und abstellen kann und soll man es nicht. (Hatte es so extrem allerdings nur die ersten 3, 4 Monate)
Würde an deiner Stelle immer mal wieder üben 😊

Alles Gute für euch!

24

Nein alles richtig was du sagst ! Danke für deine Antwort 😊

weiteren Kommentar laden
1

Also ich kenne das, aber bei mir geht es von meiner Tochter aus. Denn sie ist total auf mich fixiert und weint bei anderen auch wenn sie sie in meiner Anwesenheit auf den Arm nehmen und das schon seit 5 Monaten. Sie ist jetzt 8 Monate. Trotzdem geh ich jetzt als mal alleine weg und lass sie beim papa... ist schliesslich ihr Papa!

Aber bei dir hört sich das schon sehr extrem an. Und du sagst ja dass es deiner Maus gar nichts ausmacht. Versuch es vielleicht langsamer. Mach mal einen kleinen Spaziergang ohne sie oder geh einen Kaffee trinken.

6

Ja eben das denk ich mir auch immer ist ja schließlich der Papa ... aber ich kann es einfach nicht 🙈Danke für deine Antwort 😊

2

Hallo liebes,
Ich denke du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen. Manche menschen können eben schneller ihre Kinder los lassen und manche eben langsamer. Es ist ja schonmal gut das du es versuchst :) dein Baby ist ja noch sehr klein und da find ich es vollkommen ok das du es noch nicht so gerne "allein" lässt. Fang einfach klein an. Ab und zu wenn du kurz zum einkaufen gehst usw und dann kannst du es is langsam steigern. Mach das in deinem Tempo und wie du dich dabei wohl fühlst. :)

7

Du hast recht 😊vielleicht wird es irgendwann besser 🙈Danke für deine Antwort

3

Hallo ☺️ jap das kenn ich und meine Maus ist mittlerweile 8 Monate. Mit Oma allein war sie noch nie, noch nicht mal kurz spazieren gehen. Mit Papa war sie schon mal allein, allerdings nur für einen Friseurbesuch und einmal schnell einkaufen. Sonst nehme ich sie bei jedem Einkauf oder auch Arztbesuch mit. Das liegt aber nicht nur an mir 😉 meine Kleine ist einfach irre anhänglich, sie darf sowieso niemand anfassen außer Papa und mir, obwohl wir es immer wieder versuchen. Mal zum Aufpassen abgeben könnte ich sie noch nicht, dafür wäre ich selbst noch nicht bereit, aber es wäre schon mal angenehm, wenn sie bei jemand anderem auf der Schoß sitzen könnte 😅 will sie aber nicht. Aber so passen wir ja auch gut zusammen, sie kann nicht ohne mir und ich nicht ohne ihr 😂 da sie mein letztes Kind ist, seh ich darin aber echt nichts Schlechtes und genieße jeden Augenblick mit ihr. Die Zeit kommt früh genug, in der Mama nicht mehr sooo wichtig ist.
Ich glaube abstellen kannst du diese Gefühle nicht, nur akzeptieren. Dein Mäuschen ist ja noch sehr klein ☺️

8

Danke für deine Antwort 🙈

4

Hey

Mein muckel ist nun 4 Monate alt und schnelle es von mir.
Zwar bin ich da nicht so extrem das ich bei ihm beim schlafen bleibe aber ich möchte ihn einfach nicht zur Oma oder so geben.
Selbst wenn mal der Papa aufpassen muss hab ich ein schlechtes Gewissen.
Manchmal mehr manchmal weniger.
Am Anfang war es so schlimm das ich vor beim und nach dem duschen immer nach meinem Mann rief um zu sehen das es dem kleinen gut geht.
Mittlerweile kann ich eben Wasser bei Lidl um die Ecke holen und den kleinen bei meinem Mann lassen.
Ich liebe den kleinen so abgöttisch und ja ich kann sagen das es bei ihm wirklich schlimm ist mir der liebe.
Ich habe zwei Jungs leider unehelich und von zwei kurzen Beziehungen aus der Jugend.
Nun ist der dritte Sohn aus länger Beziehung und Ehe.
Wir haben einen langen Weg um schwanger zu werden hinter uns das wird wohl der Grund sein.
Ich liebe es wenn der kleine abends auf meinem Bauch einschläft.

Fühl dich gedrückt
LG Janine

5

Ja ich liebe sie auch abgöttisch 🙈das ist unglaublich ... man kann das garnicht beschreiben... ich rufe auch immer mein Mann wenn ich dusche 😅total bekloppt.. würde so gern mal wieder Baden aber nix da😅wenigstens geht es nicht nur mir so 😊
Danke für deine Antwort und liebe Grüße auch von Janine 😂🙈😊

9

Huhu den Post hätte auch ich verfassen können! Haargenau geht es auch mir so!! Mein Mann sagt auch immer ich soll locker lassen aber ich kann einfach nicht und ich will auch nicht!!! Ich kann dir keinen Tipp geben aber dir sagen, du bist nicht alleine so “anhänglich“ 😂 lg ❤

10

Na Gott sei dank 🙈ich dachte echt schon ich bin nicht normal 🙈

11

Hey mit ging es anfangs genauso, Nuhr bei meinem Mann war ich Recht schnell beruhigt aber die erste Zeit auch nicht. Dann ging es zum Glück. Abgegeben bei der Oma mit1,5 Jahren da könnte ich das Essen mit meinem Mann genießen vorher war es nicht gegangen. Da könnte die sich ja schon verbal verständigen. Allerdings ging die da noch nicht vor 21 Uhr ins Bett und so waren wir da schon wieder da.
Ach, als sie ,3 Monate war, waren wir auch Mal 2szd essen ,( Hochzeitstag) aber da hatte ich keine Ruhe.
Mein Tipp, genießen kannst du die freie Zeit erst wenn du so weit bist.
Unsere kleine jetzt ist 10 Monate, die große 2,5 und wir warten letztens Abend aus. Aber um 23 Uhr wieder da. Oma hat das Babyphone bewacht U es war schön :) beim zweiten wird einfach mit dem abgeben ;)
Mein Tipp, hab ich jetzt bei der kleinen gemacht, nicht zu viel auf einmal, Mal 30 min wenn ich die große Hilfe hole bei der Oma, wenn's gut klappt Mal ne Std usw. Oder Oma kommt, passt auf U du machst das draußen o oben, das war anfangs auch gut. Und, ich trauen ihr das auch zu U trotzdem ging es mir wie dir.
Das wird schon, wenn du soweit bist, aber etwas üben schadet nicht :)

12

Danke für deine Antwort 😊

13

Also ich finde ganz und gar nicht dass du übertreibst. Ich finde mich in allem wieder was du schreibst. Das nennt man Mutterinstinkt und Fürsorge. Meine Maus ist auch erst 6M. Und ich war noch nicht beim Frisör und hab es schon lange vor. Zwischen Mama und Baby ist so eine starke Verbindung und die Natur hat das so gewollt, damit das Baby nie alleine gelassen wird und immer von der Mutter beschützt wird. In Zeiten wo wir noch Angst vor Raubtieren haben mussten, sicherte so ein Verhalten das Überleben des Nachwuchses. Bei den Tieren ist das nicht anders ;-)
Also lass deinen Instinkt zu und geniesse die Verbundenheit;-)

14

Ich bin nicht alleine. Danke für deinen Post. Es tut gut, sowas auch mal von anderen zu lesen. Dass so ein kleines Würmchen solch große Gefühle auslösen kann....

16

Aber wirklich 🥺🙈

Top Diskussionen anzeigen