Ich bin Ratlos 😭â˜č

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe diesen Beitrag hier, weil ich wirklich verzweifelt bin, ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Meine kleine Maus ist heute 11 Wochen und 5 Tage alt. Seit ungefĂ€hr der 5/6 Woche schreit sie stĂ€ndig. Ich kann mit ihr Beispielsweise nicht spazieren gehen, da sie ihren Kinderwagen hasst es dauert keine 5 min und sie fĂ€ngt das schreien an. Wenn wir zum Arzt mĂŒssen oder andere wichtige Dinge erledigen MÜSSEN, dann muss ich sie herumtragen anders geht es leider nicht. Ein Tragetuch habe ich bereits und dies hatt auch ab und an funktioniert leider nicht so wie ich es gerne hĂ€tte, aber immerhin ein paar Minuten Entlastung. Ich bin 24/7 mit ihr beschĂ€ftigt, was auch eigentlich kein Problem ist, da ich ihr gerne diese NĂ€he geben möchte, die sie braucht, aber dadurch bleibt natĂŒrlich der Haushalt liegen und andere Dinge, die auch gemacht werden mĂŒssen. Ich kann sie nicht ablegen, da Sie ĂŒberhaupt nicht alleine sein möchte, ich habe das grĂ¶ĂŸte VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass sie Mama braucht und es ihr Angst macht plötzlich alleine zu sein, ich bin immer bei ihr, wann immer sie es braucht, aber oft komme ich an meine Grenzen und kann einfach nicht bin ĂŒbermĂŒdet und gereizt. Sie nimmt kein Schnuller und lĂ€sst sich nur an der Brust beruhigen das bedeutet von 24 Stunden bin ich 18 Stunden nur am stillen, dann schlĂ€ft sie gut und schreit nicht ,wenn Sie wach wird. Egal was ich mache, sie mag absolut nichts davon. Ich gebe mir immer sehr viel MĂŒhe, damit es ihr immer gut geht nur leider geht es ihr nur gut wenn wir 24/7 auf der Couch liegen sie an meiner Brust ist und schlĂ€ft.
Meine Maus hatt sehr stark mit Bauchschmerzen zu kÀmpfen, ich habe alle Tipps und Tricks ausprobiert die helfen mal mehr mal weniger.
Wenn Sie auf mir liegt, dann ist sie sehr entspannt so das die Luft ganz leicht entweichen kann und somit hatt sie fast keine Schmerzen. Wenn ich dann mal unterwegs bin und sehe wie super die kleinen MĂ€use im Kinderwagen schlafen oder in der Trage, dann frage ich mich was ich falsch mache. Egal was ich mache meiner kleinen gefĂ€llt absolut nichts. Ich kann einfach nicht mehr, ich habe das GefĂŒhl es wird von Tag zu Tag schlimmer und sehe einfach kein Ende . Hab das GefĂŒhl ich bin die einzige, die so ein MĂ€uschen hatt. Ich wĂ€re sehr froh ĂŒber Tipps oder einfach ĂŒber eure Geschichten ❀

1

Ich kann so gut nachvollziehen wie es dir geht. Wir hatten das bei unserem ersten Kind mit den Koliken. Das zweite Kind ist jetzt 11 Wochen alt und nu am quengeln. Hier wissen wir einfach nicht was es hat. Bei uns funktionierte bereits beim ersten Kind und jetzt auch beim zweiten Kind die HĂ€ngematte, welche man am TĂŒrrahmen aufhĂ€ngen kann am ehesten. So gibt es wenigstens so ein paar Stunden Schlaf pro Tag. Ich kann dir so eine nur empfehlen. Viel GlĂŒck.

2

Hey meine Maus ist auch 11 Wochen (6.9.geboren) alt. Bei uns ging es nach 2 Wochen los, Kinderwagen geht gar nicht. Die Babyschale mochte sie auch ĂŒberhaupt nicht, das geht jetzt seit ca 1 Woche. Ich trage sie sehr viel, sie braucht das auch. Sie weint und schreit auch sehr viel, gerade nachmittags/abends. Deshalb erledige ich so viel wie möglich gleich morgens, wenn ich den großen in die Kita gebracht habe.
Auch haben wir hier arg Probleme mit Bauchschmerzen, allerdings versuche ich nicht so viel wie du, glaub ich. Sicher versuche ich ihre Schmerzen zu lindern, aber ich muss mich ja noch um den großen kĂŒmmern, deshalb habe ich sie halt auch zu Hause viel in der Tai Tai, die mag sie zum GlĂŒck ganz gern, weil sie sich richtig einkuscheln kann. So kann ich den Haushalt machen und kochen. Und sogar mit dem großen spielen. Hab Geduld das wird bestimmt bald besser, nicht aufgeben, aber akzeptier die Situation so wie sie ist und glaub mir der Haushalt, der rennt nicht weg 😁 mach nur das was wirklich nötig ist. Saugen und wischen sowie mit scharfen Putzmitteln mache ich wenn mein Mann zu Hause ist, oder er nimmt den Lappen in die Hand 😉 alles andere, was ich mit ihr zusammen machen kann, mache ich. Aber wenn ich mĂŒde bin, dann lege ich mich mit der Maus zusammen hin 😉 manchmal schlĂ€ft sie dann auch allein weiter, dann arbeite ich nebenbei noch 😅
FĂŒhl dich gedrĂŒckt und du bist nicht allein đŸ€—

3

Hey, meine Maus ist zwar schon fast 6 Monate aber sie hasst ihren Kinderwagen immer noch.. genauso wie ihren Maxi cosi... sie möchte auch nur herum getragen werden aber zum GlĂŒck mag sie das Tragetuch..und das dauerstillen kenne ich auch zu gut Google mal nach clusterfeelig. Scheiss auf den Haushalt 😊du machst alles richtig sei etwas entspannter es ist alles so richtig, deine kleine merkt das du angespannt bist... es wird besser glaub mir ! FĂŒhl dich gedrĂŒckt đŸ„°

4

Meiner war auch so extrem und ist auch heute noch fast immer bei mir, weils nicht anders geht. Ich habe mir eine Manduca zugelegt, da ich nicht einmal das Tragetuch binden konnte ohne Riesengeschrei. Da wehrt er sich oft auch wenn ich ihn reinnehmen will, aber sobald wir draussen sind ist er ruhig und schlĂ€ft immer irgendwann ein. Dann kann ich spazieren oder nach Hause gehen und Dinge erledigen, wĂ€hrend er in der Trage schlĂ€ft. Er hatte vorher kaum Schlaf wĂ€hrend des Tages, so kommt er nun zu mehr Schlaf und ist in den Wachphasen ruhiger. Ich habe noch eine elektrische Wippe, da kann ich ihn fĂŒr genau 10 Minuten rein legen und seit neustem interessiert er sich fĂŒr ein Mobile, welches ich aufhĂ€ngen kann und er sich etwas alleine beschĂ€ftigen kann. Und wie die anderen sagen: der Haushalt kann bis abends oder sogar noch lĂ€nger warten! Im Moment zĂ€hlt nur die Kleine. Und bald wird es besser werden!

5

Du bist nicht allein. Meine Maus war auch so. Weiß nicht wozu wir einen kinderwagen haben. Ich habe sie fast immer in der trage, inzwischen oft aufm RĂŒcken.
Aber ich kann dir sagen, es wird besser mit der Zeit. Wenn sie mobiler werden, lassen sie sich immer besser ablegen!
Haushalt liegt bei mir auch meist brach...
Halte durch! Schlussendlich sind es nur paar Monate deines und ihres Lebens! Genieß es dass sie dich so braucht!

6

Hallo, wĂ€rst du schonmal beim Osteophaten? Wie hatten am Anfang auch starke Problem mit Bauchschmerzen und waren dann beim Osteopathen, seitdem ist es viel besser geworden. Und wir haben auch vieles probiert vorher, aber nix hat geholfen. Öffnet sie eigentlich ihre HĂ€nde oder sind diese zur Faust geschlossen?
Liebe GrĂŒĂŸe

7

Hallo,
ich hatte darĂŒber nachgedacht, aber war mir nie sicher ob es etwas bringt. Werde es aber wahrscheinlich machen, weil ich nicht weiß was ich noch machen soll . Es kommt drauf an wenn Sie entspannt ist und auf mir liegt dann sind die HĂ€ndchen offen und wenn Sie alleine Nachts im Bettchen schlĂ€ft dann die HĂ€ndchen geschlossen, warum fragst du ?

Liebe GrĂŒĂŸe

14

Hallo, FĂ€ustchen sind immer ein Zeichen fĂŒr Anspannung oder Schmerzen. Ich war heute wieder gewesen, da sie vor allem Nachts wieder starke Problem mit ihrem Bauch hatte. Und siehe da, sie hatte wieder Blockaden. Es kann ĂŒbrigens passieren das bei WachstumsschĂŒben wieder Blockaden entstehen, muss aber nicht. Ich kann dir nur raten zu gehen, uns hat es viel gebracht, vor allem Entspannung.😊

8

Hast du dein Baby mal im Kinderwagen auf den Bauch gelegt?

9

Nein, dies habe ich nicht probiert. Funktioniert das bei dir ? Kann mir gut vorstellen, dass sie das nicht möchte und noch mehr schreit sie sieht ja auch dann nichts ?

10

Mein Kleiner war als Baby ein SeitenschlĂ€fer, bzw Lieger. Also RĂŒckenlage eher weniger.

Allerdings kam mir bei dir der Gedanke, da eine Freundin ein sehr Àhnliches Problem hatte und bei ihr hat eben die Bauchlage funktioniert.

weiteren Kommentar laden
11

Hallo,
den Tip hab ich jetzt auch nicht, aber dein Text könnte 1:1 von mir sein. Meine Kleine ist 11Wochen und zwei Tage und ausser Mama geht nur Papa mal fĂŒr ein paar Minuten. Nicht mal Tragetuch mag sie. Ich hab auch schon alles mögliche probiert aber da hilft wohl nur durchhalten.

13

Ja, da hast du recht đŸ„ș. Habe sehr oft gelesen, dass es sogar bis zu 5 Monate gehen kann und manchmal darĂŒberhinaus noch.. ich wĂŒnsche dir viel Kraft und Danke fĂŒr deine Nachricht irgendwo ist man erleichtert, dass man nicht alleine ist damit ♄

Top Diskussionen anzeigen