Baby 4 Mon. schreit und trinkt nicht

Hallo zusammen,

unser Baby kam vor ca. 4 Wochen per KS auf die Welt. Von Anfang an hat sie sehr viel geweint und auch vor allem nachts geschrien. Tagsüber ging es und sie hat noch viel geschlafen. Das hat sie so auch gemacht als wir nach dem KH nach Hause gingen.
Sie hat seit der Geburt 900g zugenommen.

Anfangs war es so, dass sie
alle 1-2 Stunden die Flasche wollte, aber nicht immer gleichviel getrunken hat. Manchmal auch nur 10-30ml und dann mal wieder 80-120ml.

Nun wird es immer schlimmer mit den schreiperioden. Sie schläft auch kaum noch tagsüber. Vor allem auf dem Rücken geht fast gar nicht mehr, da sie dann immer schnaubt, grunzt und mit den Armen wirbelt bis sie wieder wach ist.

Sie schreit sehr viel, gestern zB von 19-01Uhr nachts und hat dann nur irgendwann vor Erschöpfung auf meiner
Brust in den Schlaf gefunden. Im Beistellbett geht gar nicht, Elternbett ging einmal gut, die restliche Zeit auch hier nicht.

Heute hat sie wieder den ganzen Tag nicht viel geschlafen und sehr viel geweint und geschrien, bis sie rot wie ein Krebs war. Sie hat zudem starke Bauchschmerzen. Dann schluckt sie wieder viel Luft bei den ersten Trinkversuchen, dann weint sie wieder, dann kommt das Bäuerchen nicht und es geht mit dem weinen weiter.

Wir sind mittlerweile fix und fertig und wissen nicht mehr weiter. Ich habe täglich Kopfschmerzen vom Geschrei und vom Dauertragen Rückenacchmerzen. Ich kann echt nicht mehr. Sie ist auch erschöpft weil sie oft durch die verschluckte Luft nicht trinken kann und Ann hungrig ist und dann wieder weint. Ein ewiger Kreislauf.

Was ist da nur los? Was machen wir falsch? Arzt sagt organisch ist alles gut. Die U1&2 waren auch unauffällig.
Was ist mit unserem Kind? Ist es ein SchreiBaby? Was können wir machen?

Ist es meine Schuld da sie mit Kaiserschnitt geholt wurde?

1

hallo
also ganz oben steht: tief durchatmen :-)
meiner, notkaiserschnitt, ist nun 9 monate und hat auch viel geweint, war mega anhänglich und sein essverhalten war wie bei euch, 10 - 120 ml - fürchterlich.
gerade zum thema weinen, weis ich zwar nicht ob es bei euch klappen wird und ihr habt vielleicht keine zeit grad euch es anzuschauen aber versucht es bitte
https://youtu.be/86FhmKFFVeA
das wurde vor kurzem hier mal eingestellt und wenn ichs am anfang unsere kleinen mannes gesehen hätte - hätte es vielleicht echt was genützt!
geht halt leider 1,5 h.
auserdem - bekommt denn eure maus was gegen die bauchschmerzen? lefax, sab simplex,...?
lg :-)

2

Wenn Sie an mehr als drei Tagen mehr als drei Stunden schreit, dann kann es tatsächlich ein Schreibaby sein. Ihr müsst da nicht alleine durch. Sucht euch die Schreiambulanz als Hilfe....

Gegen das Rudern mit den Armen, um in den Schlaf zu kommen, könnt ihr mal das Pucken versuchen.

3

Oh je, habt ihr schon mal sab simplex versucht, kommt in die Flasche oder halt auf einen Löffel. Das hat bei uns super geklappt, gegen die Bauchschmerzen. Vielleicht auch mal prüfen lassen, ob es an einer Blockade liegt... drück die Daumen... stark bleiben... du bist eine ganz tolle Mama...

4

Es ist vor allem nicht deine bzw eure schuld! Mein Baby wurde auch per KS entbunden und ist super lieb - schreit fast nie, ist fröhlich und schläft fast durch). Ich bin der festen Überzeugung dass es damit auf keinen Fall was zu tun hat. Die ersten paar Wochen hat er auch wild gerudert- ich hab ihn in eine Decke oder in ein spucktuch gepukt, bei YouTube gibt es kurze Anleitungen dazu wies schnell und einfach geht. Das hat super geklappt und er hat sich nicht mehr selbst geweckt. Ich wünsche euch alles gute!

5

Ihr macht sicher nichts falsch!
Großen Respekt, es klingt echt heftig, ich denke Schreiambulanz kann auf keinen Fall schaden.

Meine Tochter kam auch per KS & ist auch ab und an mühsam, aber im Vergleich doch recht pflegeleicht.

Mein Eindruck ist übrigens, dass das gelobte Beistellbett vor allem bei den ganz kleinen nicht funktioniert, meine Tochter (8 Wochen) schläft am besten Bauch auf Bauch. Und was man so in Foren liest, ist das durchaus häufig.

6

Hallo,

Welche Flaschen nutzt ihr?
Wie gibst du die Flasche?
Was machst du gegen Blähungen?
Schüttelst du die Flasche?
Welche milch gibst du?
Wie sind die Abstände?

Warst du mal bei der Physio oder einem osteopathen?
Es ist ein Kreislauf! Bauchweh -> schreien -> Luft kommt wieder in Bauch -> Baby verkrampft -> es hilft nur eine Milch zu Beruhigung-> Bauchweh ....

Es ist nicht deine Schuld!
Sie könnte jedoch von ks eine Blockade oder Muskelverhärtung haben .... das haben fast alle ks Babys!

Aber auch viele natürlich geborene haben es auch!

Viele Fragen .... ich weiß!
Aber hier könnte schon irgendwo das Problem liegen!

Lg Costa mit dem 3. Baby im Arm

7

Fühle sich erstmal gedrückt!
Ihr macht nichts falsch! Die Kleine braucht einfach etwas längere um in dieser Welt anzukommen.
Habt ihr mal andere Flaschen probiert? Eventuell liegt das lift schlucken mit daran.
Meine große Empfehlung wäre ein Tragetuch, entlastet den Rücken (wirklich fest binden - zu fest geht eigentlich nicht) und massiert Bauch an Bauch etwas gegen Bauchschmerzen. Und Ohrenstöpsel gegen das laute 😅

Liebe Grüße

8

Hallöchen
Ihr macht nichts falsch... Die Schuldfrage stellt sich hier aber bitte nicht...
Es gibt Kinder, die öfter, intensiver und länger schreien, als andere...

Mein Sohn ist auch ein Schreibaby...
Es gibt bestimmt auch in eurer Nähe eine Schreiambulanz... Da arbeiten ganz tolle Damen, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen...
Sie zeigen und sagen dir was du eventuell machen kannst, wenn deine kleine mal wieder so einen Anfall hat...

Diesen Kindern fehlt in erster Linie Schlaf...
Den können sie aber nur schwer einholen, da sie noch andere Probleme, wie z.B. Koliken, haben...

Du kannst nichts dran ändern, aber du wirst lernen besser damit umzugehen und dir, deinem Mann und eurer Tochter etwas Ruhe zu verschaffen...
Die Phase wird auch vorbei gehen, aber bis dahin wünsche ich dir viel Kraft und Stärke Nerven...

Alles liebe

9

Vermutlich hat die kleine Reflux. Nicht sehr angenehm. Versucht sie höher zu lagern und nie ganz waagerecht hinzulegen. Wir haben ein Keilkissen bei Baby walz bestellt und damit klappt es viel besser. Weil ihr so die magebsäure nicht ständig hochläuft.
Und natürlich immer so lange tragen bis das Bäuerchen kam. Bzw nach jedem trinken immer erst 20min aufrecht tragen und dann ablegen.

10

Vielen Dank für eure Antworten. 🙏🏽 wir werden weiter alles ausprobieren was möglich ist. Tragetuch haben wir auch. Sab simplex auch.
Hoffe dass es der Kleinen bald besser geht. ❤️

Top Diskussionen anzeigen