Erfahrungen mit Hartmann Thermoval Baby Sense

Hallo ihr Lieben,

Wir haben von meiner Schwiegermutter den oben genannten Fieberthermometer geschenkt bekommen. Ist von ihr auch wirklich sehr lieb gemeint, da man die Temperatur damit über einen Sensor an der Stirn messen kann. Doch ich bin mir irgendwie nicht sicher, ob diese Temperatur dann auch stimmt. Komme aus der Pflege und weiß daher, dass rectal gemessen eigentlich das beste ist.
Gibts hier Mamis die mit diesem Thermometer Erfahrung haben? Kann ich der Anzeige vertrauen? Haben ihn bisher zum Glück noch nicht gebraucht.

Liebe Grüße
Birgit mit Alina (5 Monate)

1

Was ich so gelesen habe, sind diese Ohr und Stirnthermometer nicht grad die besten.

Hast du einen normalen noch zu Hause? Kannst ja beide beim nächsten Gebrauch nebeneinander testen und den Unterschied ansehen.

Ich glaube , beim Ohr muss man gut ein Grad dazuzählen oder so. Bin mir aber nicht sicher.

Würde mich also eigentlich nur auf das rektale Messen verlassen.

lg lene

2

Wir hatten uns nach dem 2. Fieberkrampf unserer Tochter (damals 17 Monate) ein Stirnthermometer gekauft, damit wir nachts wenigstens grob kontrollieren konnten, ohne sie zu wecken. Wenn das dann Fieber angezeigt hat, haben wir nochmal rektal kontrolliert und erst dann ggf. Zäpfchen gegeben. Ich glaube, unseres heißt auch irgendwas mit Thermoval. Wir nutzen es eben für eine erste grobe Einschätzung, auch z.B. wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich nur kalte Hände habe oder sie heiß ist. Inzwischen ist sie nächste Woche 3 Jahre alt und kann recht vehement das Fiebermessen verweigern. Dann lässt sie sich auch eher vom Stirnthermometer überzeugen und wenn's da schon auffällig ist, kontrollieren wir eben noch mal "richtig", also rektal. Der kleine Bruder kann sich mit seinen knapp 5 Monaten noch nicht wehren ;-), wenn er uns warm vorkommt, wird gleich richtig gemessen. Höchstens auch mal Nachts erstmal schauen, ob wir ihn wirklich wecken müssen, um richtig zu messen. Also verlassen würde ich mich immer nur auf das rektale Fieberthermometer, aber als Ergänzung finde ich das für die Stirn nicht schlecht. Im Ohr geht bei den ganz kleinen ja schon nicht, weil die Ohren so winzig klein sind. Bei unserer "Großen" nehmen wir inzw. auch schon mal das Ohrthermometer, das wir eigentlich für uns Erwachsene haben.

Top Diskussionen anzeigen