Unruhiger Schlaf mit weinen

Hallo. Meine kleine ist nun 3 Monate alt und weint ganz bitterlich im Schlaf. Dies passiert sowohl am Tag als auch in der Nacht. Ich kann sie am Tag mit schaukeln auf dem Arm dann beruhigen und in der Nacht klappt es entweder mit stillen oder schnulli geben. Aber sie schläft dennoch viel unruhiger als vorher.
Könnt ihr mir sagen wie das kommt ?
Was kann ich sonst dagegen tun ?
Liebe Grüße und danke für eure Tipps

1

Hallo, ich glaub machen kannst du da nicht viel außer da sein und evtl schauen, dass sie nicht zu viele Reize bekommt. Wir hatten das auch immer mal wieder. Ich denke mal das liegt daran, dass die Mäuse im Schlaf alles verarbeiten. Und mit drei Monaten bekommt sie ja nun deutlich mehr mit von ihrer Umwelt.
liebe grüße 😊

2

Juhuuuu
Wir haben das auch gerade, aber nur nachts. Unsere kleine ist jetzt 7 Monate. Die Kinder verarbeiten nachts alles was sie am Tag erlebt haben. Dazu kommt noch die Entwicklung, sie bekommt immer mehr mit und der Bauch kann auch mal drücken. Es kommt soviel zusammen. Sei einfach für sie da. Mehr kannst du da gerade nicht machen. Vielleicht noch schauen das man nicht ganz so viele Termine hat. Zu viele Reize löse so etwas auch aus.
Glg

3

Danke für eure Antworten.
Ich habe so gut wie nichts vor am Tag. Hehe mit ihr spazieren und sonst sind wir den Tag über zuhause. Mal einkaufen ja, aber sonst nichts. Waren grad im Urlaub vielleicht daher ? Sie sabbert total viel , könnten die Zähne in den kiefer schießen?
Wir kuscheln total viel und ich rede immer mit ihr und beruhige sie auch. Sie ist nie alleine. Wenn ich in ein anderen Raum gehe nehme ich sie mit. Mal auf der Decke oder im Trip Trap sitzt sie dann.
Lg

4

Das ist doch sehr gut was du machst. Du bist immer für sie da. Ich weiß es klingt blöd , aber ich weis wovon ich gerade spreche, es wird wieder besser. Meine kleine hat das nachts wie gesagt auch und es ist halt mega anstrengend. Es zehrt an den Kräften. Mache einfach so weiter wie vorher.
Wenn du dir aber nicht sicher bist kannst du ja auch mal Rücksprache mit deiner Hebamme halten. Das mache ich heute noch oder mit dem Kinderarzt.
Glg

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen