Überall ist der Wurm drin. Essen, schlafen ect und meine......

..... Nerven liegen blank.
Hallo ihr lieben ich muss mich mal auskotzen.
unsere kleine ist jetzt 7 Monate alt und Ich habe das Gefühl ich gehe aufm Zahnfleisch #gaehn. seit wochen schläft sie sehr schlecht, Wacht alle 1,5 - 2 Stunden auf. Manchmal mit weinen manchmal ohne. Ich nehme sie dann oft auf den Arm um sie zu trösten und halte sie einfach fest. oder sie braucht auch nur ab und zu ihren Kuschelhasen. Den gebe ich ihr dann und bleibe so lange wach bis sie wieder schläft. Ich mache das gerne und habe in der Regel auch die nötige Ruhe dazu. Heute Nacht hat sie so bitterlich geweint und sogar ihre Flasche verweigert. Zudem kommt noch das sie auch schlechter isst als sonst und verstopfungen hat. Die Verstopfung kam aber jetzt erst dazu.
Tagsüber ist sie qungelig und ich habe sie schon viel bei mir.
Dier ersten drei Monate war sehr anstrengend und es wurd immer besser und besser. Sie war bis vor kurzen ein immer lachendes, fröhliches, vorsich hin brabbelndes Mädchen. jetzt ist sie sehr quengelig und wieder anhänglich. Ich gebe ihr immer die Nähe die sie braucht und lasse alles stehen und liegen. Ihre kurzen nickerchen macht sie neuerdings wieder auf Arm. Ich trage sie auch von anfang an sehr viel in der trage, da sie die Nähe schon immer gebraucht hat. Sie hat schon immer Powernaps gemacht. Den Mittagsschlaf macht sie in Etappen. Tagsüber habe ich gelernt damit umzugehen.
Da jetzt aber die Nächte für mich gerade sehr anstrengend sind könnte ich nur noch heulen und bekomme Wutausbrüche. Ich mecker sie an, so das sie weint. Dann nehme ich sie schnell auf den Arm weil es mir unendlich leid tut oder ich mecker einfach so vor mich hin. ( Bitte nicht verurteilen, habe sowieso schon ein schlechtes Gewissen.)
Gefühlt ist im ganzen Tag, ihr ganzes Verhalten und in den Nächten der Wurm drin.
Auch das Wickeln ist so anstrengend geworden.
Eines ist aber geblieben, Wenn wir unterwegs sind, ist sie fröhlich und wie man so schön sagt, ganz Lieb.
Mache mir furchtbare sorgen... also gefühlt immer.
Entschuldigt bitte das es so lang geworden ist.

Habt noch einen schönen Tag.

GLG Line-engel mit Jönna, die gerade wieder wach gerade wieder wach geworden ist.

1

P.S versuche für sie immer ein Lächeln aufm Gesicht zu haben, auch wenn es mir mal schwer fällt. Sie hat mich aber auch schon weinen sehen und dann schaut sie mich völlig bedröppelt an.
Achja zu dem habe ich auch noch seit gestern Magenschmerzen.
Also alles im allen ....... LÄUFT......

2

Hallo Line,

bei uns (du weist vieleicht noch, wir sind auch Märzis) ist es zur Zeit das Gleiche #liebdrueck.

Ich dachte erst an einen Schub, aber der 26 Wochen Schub ist eigentlich schon rum.

Ich denke mir, unsere Mäuse lernen so viel zur Zeit und erobern die Welt, dass es einfach eine Art von Fremdeln ist.

Meine ist unterwegs auch happy und "brav" sie ist dann so aktiv und beschäftigt und sobald wir zu Haue sind, scheint sie zu merken, dass ihr Nähetank sehr leer ist. Sie braucht dann auch tag und nacht oft das " andocken" an mich. Immer nur kurz (sie schläft tags auch max 3x 30 min) aber dann geht es wieder weiter mit Entdecken.

Ich tippe darauf das es eine Art von Fremdeln und der Erkenntnis "Mama kann ja weg gehen" #zitter ist.

Du machst alles richtig, halte durch.

LG
Jesi

9

Ja huhu
An einem Schub habe ich auch erst gedacht, aber da waren wir zeitlich eigentlich raus, als das ganze anfing und jetzt sowieso.
Ich weiß nicht genau ob das bei ihr etwas mit dem Fremdeln zu tun hat. Habe auch schon an die Zähne gedacht. Aber wir müssen es auf uns zu kommen lassen was nun noch kommt und passiert. Sie entdecken ja jeden Tag auch etwas neues und könne immer etwas mehr.
die Welt verändert sich ja auch immer noch in ihren Augen sehr doll.

19

Juhu ich mache mal werbung für einen club wo ich drin bin. Hoffe das ich das so darf.
https://www.urbia.de/club/babyclub+m%C3%A4rz+2018

Babyclub März 2018

3

Hier ist noch ein märz-Mädchen, das genau so drauf ist 😭 jedenfalls was die Nächte angeht. Heute Nacht war es auch wieder so schlimm, dass ich wütend und traurig war. Und einfach nur genervt. Die Bohne wacht immer wieder auf und jammert und wimmert und weint. Und das seit mindestens 4 Wochen 😢 meine Mama meint, das seien die Zähne. Sie lässt sich fast nur durch mich beruhigen und nuckelt im 30 Minuten Takt ein paar mal an der Brust oder meinem Finger, um dann kurz einzuschlafen. Ich bin einfach nur noch übermüdet, habe nackenschmerzen und meine Brüste tun langsam weh.
Was habt ihr denn bereits alles versucht, um Besserung zu erreichen? Mein Mann möchte gerne bachblüten oder so ausprobieren und hat heute morgen vorgeschlagen, dass ich mal eine Nacht im Arbeitszimmer schlafe...wir kriechen langsam alle auf dem Zahnfleisch. Aber wenigstens tagsüber ist die Bohne meistens vergnügt...
Ich wünsche uns allen starke Nerven und bald wieder ruhigere Nächte 😫

4

Hi,
nachts hab ich noch nicht viel ausprobiert, weil sie zwar oft kommt aber schnell wieder schläft.
Am besten hilft bei uns auch stillen und auf mir drauf direkt weiter schlafen. Wenn ich noch nicht im Bett bin, gehe ich beim ersten Wimmern damit sie nicht mal richtig wach wird.
Wir haben es mit Homöopathie versucht (gegen Bauchweh) Sabsimplex aber es war wohl kein Bauchweh(durch Beikost hätte ich getippt) einmal gab es ein Schmerzzäpchen das hat gut gewirkt (vieleicht die Zähne) ich finde deine Idee mit Bachblüten gut soweit du die Ursache der nächtlichen Unruhe kennst.

Tagsüber versuche ich ihr schon Abwechslung andere Babys und neue Erfahrungen zu bieten, schaue aber zwischendrinn dass ich ihr auch Ruhezonen schaffe.

Ich bin so froh noch zu stillen, das hilft bei uns meistens bei fast allem #rofl

5

Ohne stillen wäre ich vermutlich komplett aufgeschmissen 🙈 weil wir auch Zähne vermuten, gibts manchmal osanit und wenn es richtig schlimm ist Viburcol Zäpfchen.
Am liebsten hätte ich aber einfach, dass sie mal wieder mehrere Stunden schläft und nicht mehr so schrecklich weint 😢 das war das letzte mal aber vor dem 19 Wochen Schub der Fall 😶

weitere Kommentare laden
6

Hallo, du bist nicht alleine damit.

Mein Kleiner ist gestern 7 Monate geworden und so langsam gehe ich auch auf dem Zahnfleisch.

Er war von Anfang an eher fordernd und ein schlechter Schläfer, aber seit 2 Monaten ist es wirklich anstrengend.
Gefühlt ist alles ein Kampf (Wickeln, Waschen, Umziehen, etc) und endet irgendwann in Geschrei seinerseits...da liegen meine Nerven auch öfter mal blank. Zumal er nachts in letzter Zeit mindestens stündlich wach ist und an die Brust möchte.

Aber er hat in diesen beiden auch so einen großen Sprung gemacht... kann (rückwärts) robben, der Vierfüssler klappt, seit letzter Woche setzt er sich daraus hin und der 5. und 6. Zahn kommen gerade durch.
Da kann man es den Kleinen eigentlich nicht verübeln, dass sie quengelig sind.

Wenn man nur selbst nicht so müde wäre...

12

Stündlich kommt bei uns ja auch hin mit dem wach werden. Diese Müdigkeit macht einen Fix und fertig und dann noch diese kleinen Kämpfe dazu. Man sehnt sich ja schon nach 4 -5 stunden schlaf am stück ohne aus dem schlaf gerissen zu werden.
Unsere kommt jetzt nur mit ganz viel locken einwenig vorwärts. aber es wird immer besser. sobald sie sich hochdrückt rutscht sie nach hinten. Bald kommt sie hier robbend und nicht mehr rollend durchs haus. zudem macht unsere leider den flieger und behindert sich so einewenig selbst. Aber das geht auch wieder vorbei.
Bei uns vermute ich bzw meine Mama das wir bald den ersten Zahn haben. Mal schauen was noch so kommt.

20

Juhu ich mache mal werbung für einen club wo ich drin bin. Hoffe das ich das so darf.
https://www.urbia.de/club/babyclub+m%C3%A4rz+2018

Babyclub März 2018 villeicht hast du ja lust dazu zu stoßen.

weiteren Kommentar laden
8

Hier🙋‍♀️auch eine März-Mami. Zahnen, Fremdeln und die Welt entdecken prasselt nun alles auf einmal auf die Kleinen (Und uns Mamis) ein! Nachts dreht er sich, drückt sich hoch und sitzt auf einmal da. Ich lege ihn gefühlt 100x nachts an...zumindest fallen ihm dabei fast immer die Augen wieder zu. Seit 3-4 Wochen ist er zwischen 3.30 Und 5 Uhr mindestens 1 Std wach. Wir wickeln und spielen dann🤷‍♀️nutzt ja nichts... Wickeln und Anziehen eine Tortur. Ich singe und reiche ständig anderes Spielzeug.

Würde er die Nächte nicht bei mir schlafen, könnte ich mir gar nicht vorstellen wie das klappen soll. Oft schlafe ich einfach abends schon um 18 Uhr mit ihm😆🍀🍀🍀 durchhalten ist angesagt!!

11

Ja es prasselt echt viel auf die kleinen ein und das muss ja verarbeitet werden. Aber PUHHHH sie liegt dann oft auf einmal bei mir im Bett. was ja nicht schlimm, aber doch anstrengend.
Augen zu und durch mit der Hoffnung das es bald wieder besser wird.

21

Juhu ich mache mal werbung für einen club wo ich drin bin. Hoffe das ich das so darf. Vielleicht hast du ja lust dazu zu kommen.
https://www.urbia.de/club/babyclub+m%C3%A4rz+2018

Babyclub März 2018

13

Auch wenn es mir für euch alle total leid tut - es tut sooo gut gerade, das zu lesen 🙈 wir sind also nicht allein! Uns geht's hier nämlich seit Wochen schon ganz genauso! Nächste Woche wird er 7 Monate alt. Er war noch nie ein guter Schläfer, aber momentan...puuuuh. Nachts dockt er etwa 30 mal an, wimmert, schreit, auf einmal schläft er auch wieder auf meiner Brust liegend ein... ich gehe auch nur noch auf dem Zahnfleisch, ticke bei jeder Kleinigkeit aus (wehe der Hund hört nicht beim ersten Mal... oder wehe es fällt mir irgendetwas herunter z.b.).... es ist so schwer nicht dauergenervt zu sein. Aber zu lesen, man ist nicht alleine, tut soo gut!

15

Da gebe ich dir recht. Es tut gut zu lesen das man nicht alleine damit ist, auch wenn es sich irgendwie fies anhört. Ich bin in einem Club der heißt März Babys glaube ich. Schau mal ob du den findest. Sonst melde dich noch mal und ich schaue dann genau wie er heißt.

17

Danke, hab was gefunden und mal flink eine Anfrage gestellt ^.^ März Babys 2018 oder so :)

weitere Kommentare laden
23

Mein Sohn wird bald 1 Jahr und ich hab heute noch solche "Wochen". Ich sag nur Zähne und Entwicklung. Ich gebe es nicht oft aber ab und zu hilft ein Vibrucol Zäpfchen. Ich bin jedenfalls ganz bei dir, du bist nicht allein.

24

Vielen lieben Dank. Hoffe, falls es dir Zähne sind, das dann mal endlich einer kommt.

27

Huhu

Ich habe mir da sein Leben in solchen Phasen immer so einfach wie möglich gemacht und mache es auch immer noch.
Sie schläft neben mir und stillen im Halbschlaf, bei Flasche würde ich den Papa mal eine Nacht einspannen, selber eventuell aufs Sofa ausweichen. Viel draußen unterwegs, viele Krabbelgruppen, offene Treffs mitnehmen, oma und Freunde besuchen… meine Mama kommt dann gerne mal her und sie kümmert sich dann während ich auf dem Balkon lese, der Papa geht mit ihr spazieren, es wird auch häufiger bestellt oder was geholt.
Alles was entlastet ist super
Wenn man dann entspannter ist laufen die anderen Punkte meist auch wieder besser, einfach versuchen sich nicht stressen zu lassen.
Du musst auch nicht immer ein Lächeln aufsetzen, lieber echte Gefühle als ein falsches Lachen. Die Kinder merken das die Stimmung und die Mimik nicht zusammen passen, wie sollen sie lernen Emotionen zu erkennen wenn wir sie verstecken?

Liebe Grüße und viel Kraft

Top Diskussionen anzeigen