Blähungen und schreien in der Nacht

Guten Morgen liebe Community
Ich habe folgendes Problem. Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt. Er kam als Spätfrühchen und bekam die ersten Wochen MuMi aus der Flasche, zusätzlich jedoch Pre. Diese trinkt er bis heute und isst vom Tisch mit.
Seit etwa 4 Wochen schläft er keine Nacht durch. Das tat er vorher. Ich merke er bräuchte nachts den Schlaf und ist auch müde, aber er hat ganz schlimme Blähungen und windet sich vor Schmerzen. Schreit und weint im Schlaf. Er schläft auch nur noch in meinem Arm oder auf meinem Bauch. Die Nähe soll er bekommen, wenn er sie benötigt, jedoch tut er mir so leid wenn er so schreit und nicht schlafen kann. Tagsüber ist er ein fröhliches und aufgewecktes Kerlchen. Er hat eine gute Verdauung, zwischen 3 und 6 Stuhlgängen pro Tag.
Kennt das jmd und hat einen Tipp? Wir verzweifeln bald.
Viele Grüße

1

Du kannst die Milch mit Fenchel oder kümmeltee statt Wasser zubereiten... mache ich aktuell auch bei meinem jüngsten. Ansonsten hilft auch sab simplex aus der Apotheke.

6

Sab Simplex hat nicht geholfen. Und Milch mit Tee angerührt nimmt er nicht

2

Ist bei uns ähnlich, aber ich tippe eher auf die oberen Schneidezähne die am durchbrechen sind.
Bei Bauchweh hilft auch Wärme oder eine Massage...
Gute Besserung für den Muckel😊

5

Hmmm, Zähne könnten auch kommen. Aber in Verbindung mit Blähungen??

7

Unser kleiner schluckt glaub ich beim schreien auch Luft und pupst dann. Ansonsten finde ich es schwer immer genau zu sagen ob Bauchweh, zahnweh oder sonst was

3

Wie kommst du auf Blähungen?

4

🤔 ähhhh, weil ich ganz viele Püpse höre

8

Ok, weil winden und schreien ja auch was anderes sein kann. Viele gehen von Bauchschmerzen /Blähungen aus, daher habe ich noch mal nachgefragt.
Was ist denn die letzte Mahlzeit?

Top Diskussionen anzeigen