Jugendliche bewerfen Baby

Hallo liebe Mamis,
ich muss das jetzt mal loswerden.
Heute gab es folgende Situation:
Wir wohnen in einem Mietshaus und daneben ist eine Mittelschule. Um unserem Haus ist ein Parkplatz der nicht eingezäunt ist. Daneben ist aber ein Fußgängerweg.
Trotzdem laufen die Schulkinder lieber über den Parkplatz (was Ja eigentlich ok ist) . Mir ist aufgefallen, dass die Schulkinder sich mit den Fahrrädern an unsere Autos angelehnt habe und mit Sachen um sich geworfen haben. Ich habe nur der Hausverwaltung Bescheid gesagt, um evtl eine Antwort zu bekommen ob ein Zaun gebaut werden soll. Leider habe ich keine Antwort bekommen, und es sind wieder Monate vergangen. So langsam habe ich mich also daran gewöhnt.
HEUTE Mittag beim Essen sehe ich, wie ein Schüler DIREKT vor unserem Fenster steht (EG Wohnung) und glotzt. Ich wollte langsam aufstehen und fragen was denn sein Problem ist. Leider konnte ich nicht so schnell schauen, hat er eine Münze mit voller Wucht in unsere Wohnung geworfen in die Nähe wo mein Baby lag. Meine Tochter ist 6 Monate alt und lag auf ihrer Krabbeldecke und die Münze war vielleicht 20 cm von ihrem Köpfchen entfernt. Ich bin so sehr erschrocken weil das so ein lauter Schlag war! Der muss das doch echt mit voller Wucht geschmissen haben.... dann hat er nur dumm gelacht mit seinen Freunden und ist davon gerannt. Mein Mann ist hinterher und hat versucht mit ihnen zu reden. Natürlich waren sie nur frech und haben gesagt er soll sie nicht belästigen bla bla bla .....
Ich war natürlich total fertig, dass ich erst einmal bei unserer Hausverwaltung angerufen habe und alles erzählt habe. Natürlich habe ich auch gefragt wann denn endlich nach 1 Jahr ein Zaun gebaut wird dass sowas nicht mehr passieren kann. Nun, die Antwort war:"dann müssen sie aus Sicherheitsgründen immer die Fenster schließen wenn jemand vorbei läuft"
Ja ne ist klar! Wir leben hier ! Das ist gefährlich!
Habe dann nur gesagt": Ja heute war es eine Münze und morgen ist es ein Stein"
Die Hausverwaltung hat's überhaupt nicht interessiert! Das es Hausfriedensbruch ist, ist ja die eine Sache. Mit stört hier am Meisten, das die Jugendlichen auf so eine dumme Idee kommen. Ist denen Langweilig?
Naja, als das nichts gebracht hat bei der Verwaltung sich zu melden, habe ich in der Schule angerufen. Und die Direktoren wusste sofort um welche Schüler es ging! Sie hat sich sehr oft entschuldigt und konnte das selbst nicht glauben. Sie wird jetzt eine Lehrerkonferenz planen und den Schülern beibringen wie man sich auf dem Schulweg verhält. Hoffentlich kontaktiert sie auch die Eltern.
Jetzt ist es so, dass die Schüler 5 min später wieder vorbei gelaufen sind und mir den Vogel gezeigt haben. Warum auch immer?! Sie laufen ständig vorbei und provozieren. Sie hören auch total laut Musik, was mich ja eigentlich nicht stören würde wenn es nicht so asoziale und aggressive Musik wäre!
Wie härter ihr reagiert?
Durch den Aufschläg von der Münze hat unser Glastisch eine Schramme und der Laminatboden auch. Da kann man sich ja vorstellen wie arg der Aufschlag war..
Ich mache mir ja überwiegend Sorgen wegen meiner Tochter. Wenn ich mir vorstelle, dass die Münze nur knapp an ihrem Kopf vorbei ist, mit der Wucht!!
Ich bin jetzt total sprachlos und musste mich jetzt einfach mal öffnen

2

Ich denke, unter den Umständen würde ich es zur Anzeige bringen. Das würde auch der Schule helfen, denn es würde sichtbar werden, dass solche Aktionen auch strafrechtlich verfolgt werden können. Selbst wenn es nicht zu einer Anklage kommt, hat das Wissen um eine Anzeige dem Ein oder Anderen sicher schon einen Schrecken ein.

Welches Vergehen da jetzt genau strafbar ist, musst du dafür auch nicht wissen. Mit einer Anzeige dokumentierst du bei der Polizei nur das Geschehen. Die Einordnung nehmen dann andere vor - also falls du jetzt den Gedanken hast, dass du ja gar nicht weißt, was genau du nun zur Anzeige bringen sollst. Du musst einfach nur den Tathergang schildern und gleich noch Fotos von den Schäden machen (lassen).

1

Herrje, das klingt ja nicht gut! Ich bin Lehrerin und kenne ähnliche Vorfälle von meiner Schule. Ich hätte an deiner Stelle auch sofort bei der Schule Meldung gemacht. Sowas geht überhaupt nicht! Am besten schreibst du ein gedächtnisprotokoll über alle Vorfälle und gibst es der Direktorin. Das kann dann in der Konferenz als „Beweismittel“ genutzt werden. Die Direktorin scheint ja verständig und kooperativ zu sein. Deswegen kannst du hoffen, dass das handeln dieses Schülers nicht ohne Konsequenzen bleibt. Besonders das bewerfen des Babys schreit nach einer ordnungsmaßnahme!
Wenn dergleichen weiter vorfällt (auch das bewerfen der Autos), würde ich auch dies der Schulleitung melden. Ist euer Haus/ der Parkplatz vom Schulgelände einsichtig? Dann könnte evtl. die Aufsicht auch darauf einen Blick werfen.
Ich drücke dir die Daumen, dass sowas nicht nochmal passiert.

3

Sowas machen Schüler als Mutprobe und um den Gruppenzwang zu folgen... Was sie damit bei anderen bewirken haben sie dabei nicht auf dem Schirm. Die Schule scheint einsichtig zu sein, aber sie selbst können nicht viel machen, außer reden. Wenn die Eltern nicht einsichtig sind und ihre Kinder weiterhin den Mist machen, dann mach wirklich eine Anzeige. Allein schon wenn eventuell Post von der Polizei kommen sollte, weckt das doch so manche Eltern auf. Die Mittel der Schule sind leider begrenzt, auf polizeilichem Wege bewirkt es mehr. Dass aber zuerst die Schule und dann die Polizei informiert wird ist der bessere Weg. Ein Protokoll zu führen ist auch sehr sinnvoll, da so etwas die Problematik unterstreicht, v.a. bei Sachbeschädigung.
Wenn sie euch provozieren und extra an der Grenze zu eurem Grundstück Unsinn machen (laute Musik mit Absicht provokant euch vorspielen), dann geht ruhig hin und sagt in ruhigem Ton, dass es in Ordnung für euch ist, aber ob ihre Eltern mit dem Bußgeld einverstanden sind, die nach der Anzeige bei der Polizei nach Hause kommt, bezweifelst du. Dass du eventuell lügst, müssen sie ja nicht wissen. Klar, bis 14 Jahren ist ein Kind nicht strafrechtlich belastbar, seine Eltern allerdings schon, v.a. bei Sachbeschädigung.

4

Noch ergänzend zu meinem Beitrag mit der Anzeige:

Ich kenne deine Wohnung nicht und wie die Münze dir nun durchs Fenster kam, aber es liest sich, als wäre dein Baby das Ziel gewesen oder als wäre in Kauf genommen worden, dein Baby eventuell zu treffen. Da hören für mich bei Jugendlichen alle freundlichen Worte und auch jede Zurückhaltung auf. Das landet bei mir sofort auf der höchsten Eskalationsstufe, denn es ist gefährlich, richtet sich gegen die Hilflosesten unserer Gesellschaft und es kann von deinem Baby auch keine Provokation ausgegangen sein.

5

Ich hätte es auch der Schule gemeldet und beim nächsten mal eine Anzeige gemacht sprich Polizei gerufen wenn die vor meinem Haus rumlungern und Sachen in mein Haus werfen. Lass dich nicht einschüchtern! Ich weiß es ist scheisse das sie das dort machen wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte, also Zeig Ihnen das du dich nicht klein kriegen lässt.
Alles gute

6

Puh! Sehr schwierig!

Dass die Hausverwaltung hier nicht viel machen will ist klar. Die Schule darf auch Name oder Adresse nicht rausgeben. Du kennst nicht zufällig die Eltern oder Wohnort der Schüler (ich weiß nicht wie groß eurer Ort ist)?

Ich bin zwar immer dafür sowas der Polizei zu melden, die müssten die Schüler aber schon auf frischer Tat ertappen und selbst wenn, können sie "nur" verwarnen.

Ganz ehrlich: am besten und schnellsten würde es bestimmt helfen, wenn du sie ignorierst, auch wenn es für dich verständlicherweise unbefriedigend ist. Fenster zu und Vorhang vor. Auf nix reagieren. Spannung und Spaß gibt es für die Schüler nur, weg du dich über ihr Verhalten aufregst.

Alles Liebe!

7

Huhu oh man ich kann verstehen wie dich das ärgert. Ich habe letztens eine ähnliche Erfahrung gemacht, wenn auch nicht ganz so schlimm.
Meine beiden Hunde waren im Garten und der eine hat plötzlich total aggressiv gebellt. Dann bin ich gucken gegangen da haben ein paar Jugendliche ihn durch den Zaun mit einem Stock ich sagmal "heiß gemacht " und geärgert.
Ich hab dann gerufen wenn sie nicht sofort verschwinden mach ich dem Hund das Tor auf und zack waren sie weg .

Also ich finde es auch gut dass du das der Schule gemeldet hast und hoffentlich werden die Eltern informiert .
In dem alter schaltet offenbar das Gehirn bei manchen völlig aus .
Ich wünsche euch dass ihr bald Ruhe vor denen habt und nichts schlimmeres passiert.

8

Ja die Jugendlichen fallen zur Zeit immer häufiger negativ auf :/

Top Diskussionen anzeigen