Ein letztes Update

Hallo ihr Lieben,


Die Zeit rennt.

Als unsere kleine Maus auf die Welt kam war sie von Beginn an sehr unruhig.
Hat viel geweint. Das würde immer mehr.

Iwann schrieb ich hier einen Beitrag wie lange man das noch ertragen müsse. Es stellte sich dann raus, das sie 2 Blockaden hatte. Man hat mich weitere Updates zu verfassen und hier kommt nun nach langer Zeit das letzte.


Nachdem mausis Blockaden behoben wurden war sie wie damals schon erwähnt schlagartig ausgeglichen.

Die schreiattacken saßen bei mir aber lange tief. Die kleine hat über 4 Monate täglich über 8 Std gebrüllt.

Auch wenn dann alle Ursachen behoben wurden drehte sich mir bei jedem weinen der Magen um. Wieder irgendwas? Doch nur mal Bauchweh? Beruhigt sich oder beginnt alles von vorn?
Fragen die mir sofort durch den Kopf schossen.


Nun haben wir am Wochenende den ersten Geburtstag gefeiert. Klar ist sie mal nörgelig aber wer hat schon nur gute Tage? Es sind keine derartigen schreianfälle mehr aufgetreten.


Bis vorgestern stecke sie wohl seit 2 Wochen im Schub. Sie hatte alle 2 Std Hunger. Schlimmer als als neugeborene. Aber der Schub neigt sich dem Ende entgegen sie hat nachts nur noch 2x Hunger. Bald schläft sie wohl wieder durch 🤷‍♀️


Ansonsten hat sie sich suuuuper entwickelt. Sie läuft seit 2 Wochen stabil.
Erste freie aber wackelige Schritte kamen mit 10.5 Monaten.

Sie ist total süß. Entdeckt Grad ihren eigenen Kopf. Oh wehe man sagt Nein dann geht die ganze Welt unter.

Gegen ihre großen Schwestern setzt sie sich aktionsvoll durch. Aktuell wird einfach mal direkt zugehaurn wenn man ihr was wegnehmen will.


Die kleine Zicke ist so zuckersüß. Kenn ich von den beiden großen so garnicht. Sie kann grimassen ziehen das ich überlege sie an den Zirkus zu vermieten 🤣


Das mit dem Essen klappt jetzt. Auch wenn sie laktoseintollerant ist. Mit magenkrämpfen oder verdauungsproblemen haben wir der Zeit nur sehr selten zu kämpfen.

Sie malt total gerne und ist ein fröhliches aufgewecktes Kleinkind geworden.


Seit dem 7.8. Geht sie in die Kita und hat dort super viel Spaß.sie hat 2 lieblingserzieherinnen und es läuft hervorragend. Wie im Bilderbuch.
Sie ist die jüngste in der Gruppe und auch die anderen Kids lieben sie und sind mit ihr sehr vorsichtig.


Sie kann sich suoer allein beschäftigen (wenn nicht Grad eine Schwester in ihr Spiel funkt).
Aktuell sind noch immer Autos hoch im Kurs aber auch das Schleich schlumpfenhaus ist ein absoluter Favorit.


Sprechen kann sie noch nicht viel...
Mama
Da
Danke
Ja und
Nein / nee

Aber für frische 1 bin ich damit zufrieden. Die beiden großen haben zum Geburtstag auch nur Mama und Papa sagen können.


Die Zeit verging so rasend schnell... da hätte ich mir vorgenommen mein letztes Baby sooo sehr zu genießen und dann ist das Jahr nur verflogen...

Tja kann man nichts machen 🤷‍♀️

Wir waren echt am hadern ob 3. Kind ja oder nein. Lange hätte es nicht gepasst von unseren persönlichen Rahmenbedingungen.

Als es passte hat es 3 Zyklen gedauert und Mausi war auf dem weg zu uns.

In der ss hätte ich oft Zweifel. 3 Kinder aber ich hab nur 2 Hände. Wie wähle ich den aus der wenn mich alle 3 brauchen zurückstecken muss? Fragen über Fragen und natürlich auch Ängste.

Letztlich waren die ersten 4 Monate sehr sehr hart ich glaub das kann nicht mal die Pubertät toppen. Aber ich hab keinen Tag bereut mich für 3 entschieden zu haben.


Valentinstag 2017 hab ich positiv getestet und nun verabschieden wir uns aus dem Baby Forum und ziehen zu den Kleinkindern weiter...dabei kommt es mir vor als hätte ich gestern den Test in der Hand gehalten.


Wir sind unendlich dankbar das unsere Kinder gesund sind und uns so viel Freude machen auch wenn es manchmal echt hart ist. Aber man wächst wirklich mit seinen Aufgaben.


In dem Sinne verabschieden wir uns hier ein letztes mal. Wir wünschen euch eine schöne restliche babyzeit, viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.


Vll Schau ich mal ab und an rein um ein paar Erfahrungen weiter zu geben, ansonsten sieht man sich bald im kleinkinderforum.



LG und auf Wiedersehen

1

Hallo,
Das liest sich so schön. Hatte echt Pipi in de Augen. Meine Maus ist erst 3 Wochen alt, ich habe noch die ganzen Ängste die du schon überstanden hast. Ich hoffe ich werde die Zeit genauso meistern wie du es geschafft hast.

2

Hallo


Dein erstes Kind?

Beim ersten hat man Meißt die meisten Ängste. Aber die Zeit bringt Erfahrungen und Erfahrungen lassen einen sicherer werden. Erwarte nicht zu viel von dir! Es findet sich alles.


Unsere große hat einen sehr anstrengenden Charakter. Seit dem sie 10 Monate ist hatte sie massive wutausbrüche. Ich wusste lange nicht damit umzugehen und das immer wir machen an der Handhabung etwas falsch denn es legt sich einfach nicht. Sie wurde 3... es war noch immer so. Sie wurde 4 und hat nochmal einen drauf gesetzt. Sie wurde 5 und ich hatte das Gefühl sie steckt in der Pubertät. Nun ist sie 5.5j alt und hat einen enormen Sprung im Kopf gemacht.
Ja sie hat noch heute wutanfälle. Aber es wird viiiel weniger.
Sie kann ich Grad richtig genießen. So in dem Ausmaß kannte uch das nicht mit ihr.

Ihre wutanfälle haben mir immer im Bezug auf die Schule Ängste gemacht. Was wenn sie da so ausrastet? Schließlich flippt sie auch im Kiga aus.

Ich hatte letzte Woche ihr letztes entwickelungsgespräch und was soll ich sagen? Sie würde mit Lob überschüttet (erstmals das überhaupt ein Lob fiel) sie macht sich hervorragend ist sehr reif und sehr sozial (war lange Zeit nicht der freunde-typ) sie gibt sich in allem viel Mühe und ist ein richtig pfiffiges Mädel geworden.

Waren die Ängste damals unbegründet, aber das weiß man vorher ja nicht.

Ich kann dir nur raten hör auf dein Bauchgefühl. Mamas haben meistens intuitiv recht 😄😅



Meine größte Angst im ersten Jahr war immer der plötzliche Kindstod. So unvorhersehbar. So unberechenbar.

GSD ist alles gut gegangen.


Ich wünsch dir/ euch alles gute.


3 Wochen 😍 da sind sie noch so Mini.

Können sich noch nicht beim wickeln wehren 👏🤣

Schlafen in der Regel viel.

Ich find es so schön meinen Babys beim schlafen zuzusehen. So friedlich. Man sieht förmlich wie sie die Infos vom Tag verarbeiten und sich entwickeln.

Und zack haben sie Geburtstag.
Warte mal ab am Tag vor dem ersten Geburtstag wirst du einen Kuchen backen und fragen wo die Zeit blieb. Auf die Uhr gucken und dich erinnern das du jetzt vor einem Jahr im kreissaal gelegen hast.
Am Geburtstag selbst war ich ziemlich zwiegespalten. Auf der einen Seite so froh und stolz auf der anderen Seite doch irgendwie traurig weil es nur so verflog.


Das wird (für mich) von Kind zu Kind schlimmer. Um so mehr Kids da sind um so schneller verfliegt das erste Jahr. Genieß dein Baby!!!!



Alles gute

3

Oh man das werde ich. Ja es ist mein erstes Kind und ich hatte die ersten zwei Wochen vor allem Angst. Da wusste ich auch noch nicht zu deuten was sie möchte. Jetzt sind wir Freunde und verstehen uns, siehe da ihr Schreianfälle bleiben aus und sie ist ein friedliches Baby. Aussser nachts da macht sie komische Geräusche. Habe sie deswegen in ihr Zimmer zum schlafen verfrachtet. Nicht weil ich sie nicht lieben nein, aber ich finde ich sollte fair bleiben und das bin ich nur wenn ich auch eine Mütze voll Schlaf bekomme. Sie lässt mich nachts sogar schon fast 5 Stunden schlafen. Ich bin so tierisch stolz und verliebt in sie. Als sie schon im Krankenhaus sich vom Bauch auf den Rücken gedreht hatte, dachte ich mir das geht mir zu schnell. Aber gegen steuern sollte man auch nicht. Sie ist mittlerweile schon fast ein Profi darin sich zu drehen. Auch von dem Rücken auf die Seite im Schlaf macht sie seit letzter Woche unbewusst. Mein Baby ist für mich zu schnell. Aber sie bringt einen so viel Freude und liebe ins Leben, das kann man sich vor einem Kind gar nicht ausmalen. Oh man die Hormone machen mich echt zur heulsuse. 😢

weitere Kommentare laden
4

Schln geschrieben. Unser 3. und letztes Kind ist jetzt fast 8 Monate alt. Irgendwie bin ich gelassener geworden. Trotzdem gibt es natürlich auch schwierige Phasen. Schlaf kann ich ja in der Rente nach holen 😅
Jedenfalls genieße ich auch mal.

Und wir beide können uns schon mal ein bisschen auf unsere Enkel freuen, auch wenn das noch dauert.
Bei 3 Kinder gibt's bestimmt paar süße Enkelchen.

5
Thumbnail Zoom

Hallo,

Ach du, schwierige Phasen hab ich mit allen 3 Kids. Zwar jeweils unterschiedliche weil sie ja alle verschiedene Charaktere haben aber ich denke wir sind da im normalen Rahmen.

Nur diese ersten 4 Monate waren sehr zermürbend. Sie brüllte und brüllte und trotzdem das ich schon 2x dieses babyjahr hinter mir hatte stand völlig hilflos da und war einfach nervlich am Ende.

Ich wollte ihr (und auch mir) so gerne helfen und hatte nicht mal einen Ansatzpunkt. Massagen etc hatten alle nichts bewirkt. Verschiedene lagen etc es Halt einfach garnichts.

Ich war so erleichtert als der Orthopäde 2 Blockaden fand und mein Kind sofort aufhörte zu schreien. Trotzdem war bei jedem weinerlichen Tag die Angst da es fängt wieder von vorne an. Was letztlich nicht der Fall war und inzwischen bin ich in dem Punkt auch entspannt.


Neulich hat die große mit ihr malen wollen. Die kleine ist ihr dann vom Stuhl gefallen und kam mir blutend entgegen. Wäre meine große mir damals so entgegen gekommen hätte ich wohl einen Herzinfarkt bekommen. Ich Versuch mal ein Bild anzuhängen.
Heute, Blut wegwischen, gucken ob alle Zähne drin sind und die blutung erstmal stillen. Mit Kind 1 währe ich wohl zum Arzt gefahren vor lauter Panik 🙈😅


Enkelchen haben bei uns hoffentlich auch noch zeit. Unsere älteste ist jetzt 5.5j ich hoffe wir haben noch mind. 14 -20 Jahre Zeit.

Unsere große hat schon gesagt sie möchte 2 Kinder. Die mittlere meinte dann sie wolle 5 🙈
Warten wir mal ab. Aber wenn jede 1-2 Kinder bekommt dann hab ich schon reichlich Enkelchen die ich dann verwöhnen darf 😊


Genießen tu ich alle 3 zicken! Aber ich hätte mir ein genussvolleres letztes babyjahr gewünscht.
Sie ging schon hin und wieder unter im Vergleich zum ersten Kind. Ist ja aber auch klar. Alle Bedürfnisse wollen gestillt werden dennoch hatte ich es mir anders ausgemalt.


Aber sie entwickeln sich super wir sind mit allem zufrieden, jedes unserer Kids hat in der Regel abends Premium Zeit mit jedem Elternteil. Wenn auch nur kurz, aber wir gucken das möglichst keine zu kurz kommt.


Aber ich mach 10 Kreuze wenn die kleinste trocken ist und halbwegs verständlich spricht. Wenn sie ihre Bedürfnisse in Worte fassen kann ist für mich immer viel gewonnen 😊😅



LG

Top Diskussionen anzeigen