Fläschchenzeit = Bettgehzeit?

Hallo zusammen,
Ich habe mal eine Frage an die Mamas mit Flaschenkindern! Wie handhabt ihr das mit dem Zubettgehen? Feste Zeiten oder so wie es gerade flaschentechnisch passt? Wie führt man feste Zubettgehzeit ein???

Unser kleiner Zwerg ist bald 7 Wochen und kommt im Moment in der Regel so auf 5 Flaschen am Tag, hat also ca. alle 4 Stunden Hunger. Manchmal, zB nachts oder wenn er tagsüber schläft, schafft er auch etwas mehr. Wir haben also keine festen Fläschchen-Zeiten und somit auch keine feste Zubettgeh-Zeit... wir wollen ihn eigentlich gern immer mit der letzten Flasche bettfertig machen, aber das kann halt mal um 20 oder auch um 22 Uhr sein... je nachdem, wenn es später ist, dann schläft er halt oft vorher auch schon (im Wohnzimmer) und ich frage mich, ob man ihn nicht einfach schlafen legen sollte (in sein Bett) ohne nochmal Flasche zu geben... Ich gehe auch zur Zeit noch mit ihm ins Bett...
Wie macht ihr das? Oder ist es einfach noch zu früh, da eine gewissen Regelmäßigkeit einführen zu wollen?

1

Er ist doch erst 7 Wochen alt. Das hat doch noch alles Zeit. Bei meinem Sohn damals war es leicht, er hatte mit 2 Wochen seinen festen Rhythmus drin, den hat er dann auch erst mit 6 Monaten verändert.

Unsere kleine jetzt schläft noch sehr sehr viel. Sie schläft meist bei uns im Bett und wird zwischen 23 und 1 Uhr wach, weil sie Hunger hat. Dann lege ich sie in ihr Bett. Der Rhythmus wird von allein kommen, spätestens wenn mit dem Brei angefangen wird oder sie so halbwegs feste schlafenszeiten haben. Würde da weder Druck noch Stress machen und es einfach laufen lassen wie es ist 😉

2

Hey
Jedes baby hat ein Rhythmus,nur nicht so wie wir es gern hätten ;)
Meine große ist jetzt 2,bei ihr war das so dass sie die ersten 4 Monate alle 2 Stunden kam,egal on tag oder nacht..irgendwann fing sie an die abstände bei hunger und Müdigkeit zu verlängern,mir fiel auf das sie zu ner bestimmten zeit immer trinken und müde war,also richtete ich mich danach..
Meine kleine 6,5 monate ist ganz anders spätestens um 19 uhr fängt sie an zu quängern weil sie ins bett will also leg ich sie hin bekommt noch ne milch und schläft durch bis ca 5/6 uhr dann will sie wieder trinken..irgendwann merkt man selber das die kleinen etwas immer zur gleichen zeit wollen,so schleicht sich langsam ein Rhythmus ein.hab geduld =)

Lg

5

Ich will ihm ja nichts aufzwingen...
Ich denke halt schon, dass er oft so 19/20 Uhr müde ist... aber wenn dann eigentlich um 21/21.30 nochmal Fläschchenzeit wäre, dann macht es ja keinen Sinn ihn schon hinzulegen... oder einfach ausprobieren ob er es dann verschläft? Ich hab einfach irgendwie Angst, dass ich ihn nicht richtig verstehe bzw erkenne was er wann will :-/
Er ist zb auch in den frühen Morgenstunden oft unruhig, strampelt viel und macht so „Mecker-Geräusche“... hat er dann wieder Hunger? Bauchweh? Oder ist er einfach wach?
Wenn sie doch nur sprechen könnten :)

3

Wir haben einfach uns gesagt, zwischen 19 und 20 Uhr geht Mausi ins Bett. Wenn sie vorher nochmal Hunger hatte, so eine Stunde vorher oder so, haben wir ihr einfach eine kleine Flasche gemacht, und dann je nach dem zwischen 19 und 20 Uhr die letzte normale Flasche. Bei uns hat das super geklappt. Richtig 100%ig hat sie auch noch einen festen Flaschenzeiten und sie ist bald 4 Monate. Aber so wie wir es momentan machen, funktioniert es am besten, bisher war sie dann auch immer Müde, so dass wir sie danach auch hinlegen konnten.

4

Mein kleiner ist jetzt 10 Wochen und bekommt, seit 1 Woche zwischen 19 & 20 Uhr die letzte Flasche und geht dann direkt danach ins Bett, da er mir schon beim füttern einschläft. Er schläft dann bis ca 6 Uhr. Er hat den Rhythmus selber festgelegt. Bis vor 1 Woche kam er um 22 Uhr nochmal. Hatte ihn manchmal auch geweckt um die Zeit. Aber dann hab ich ihn mal schlafen lassen und siehe da, er schlief durch. Seit dem ist es so.
Jedes Baby ist aber anders und entwickelt seinen Rhythmus.

Top Diskussionen anzeigen