Baby krank

Hallo ihr Lieben,

Ich weiß ihr könnt mir gar nicht weiter helfen im Moment. Vielleicht hilft es mir aber darüber zu schreiben.

Ich habe gerade unseren kleinen Paul ins Krankenhaus gebracht. Er ist 15 Tage alt und seit 3 Tagen flüssigen Stuhl, gestern sogar mit Blut. Da war ich schon in der Notaufnahme...
Heute wollte der kleine kaum noch trinken und hat nur geschlafen....

Es besteht der Verdacht eines Magen-Darm-Infekts.... rotavieren etc....

Er hängt nun erst mal am Tropf und ist auf der Neo....

Und jetzt sitze ich hier.... tottraurig und hoffe dass einfach alles gut wird 😔
Morgen wissen wir mehr, wenn die ersten Werte da sind.

Vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen machen gemacht?!

Lg Costa

1

Ach je 😔
Wünsche schnelle gute Besserung für den kleinen Mann 🍀
Aber du bist mit in der Klinik?

Lieben Gruß

3

Vielen Dank.

Nein ich bin nicht mit....
Ich habe noch 2 weitere Kinder (6j und 1,5 j).

Ich kann ja eh nichts dort machen.
Aber wir wohnen nur 5 Minuten weg. Ich kann immer zu ihm....

Lg

2

Der arme Zwerg :-(
Kann dir leider nicht helfen, aber wünsche gute Besserung und das ihr schnell nach Hause dürft.
Der kleine einer Freundin hatte auch mal blutigen Stuhl aber der Kinderarzt hat das auf eine Laktoseintoleranz geschoben.

4

Vielen Dank.

Ja das kann es auch sein. Das wird erstmal abgeklärt.
Er muss erstmal wieder aufgepäppelt werden.

Ich war gleich im Krankenhaus, gar nicht erst beim Kinderarzt.

Lg

5

Da ist er ja zumindest gut versorgt!
Alles Gute für euch :-)

weiteren Kommentar laden
6

oh mensch, fühl dich gedrück. der arme kleine!
mein großer kurz vor seinem zweiten geburtstag mit magen-darm ins kh. das ging echt super schnell. am abend war er noch relativ normal und am nächsten morgen kaum noch wach zu halten, absolut apathisch. mit der infusion im kh ging es ihn dann aber wirklich innerhalb kürzester zeit schon viel besser. seine blutwerte waren echt schlecht, trotzdem hat er sich von allem sehr schnell erholt.
mein kleiner lag jetzt als er vier wochen war mit fieber und virusinfekt im kh. auch er hat sich sehr schnell wieder erholt.
die kleinen sind zäh und du hast ja zum glück auch schnell reagiert. ich drück euch die daumen, halt uns auf dem laufenden!

9

Vielen Dank.

Ich hoffe einfach .... aber so ein kleiner Körper.... das macht mir echt Angst. Aber dort ist er ja bestens versorgt.

Ich hätte nie gedacht dass mir das so schwer zu setzt.... :(

Morgen früh 7.30uhr fahr ich zu ihm....

Lg

7

Fühl dich fest umarmt, ich weiß genau, was du durchmachst. Unsere Hummel lag mit zwei Wochen intubiert auf Intensiv - RS-Virus. Es war der Horror. Gerade abends, wenn es dunkel wurde, fühlte ich mich oft wie der letzte Mensch auf dem Planeten, einsam, hilflos und abgeschottet von der Außenwelt. Dazu die Angst, dass die Maus es nicht schaffen würde...
Mir hat geholfen, viel mit dem Personal zu reden, meinem Kind vorzulesen und manchmal auch einfach nur zu weinen.
Ich wünsche euch, dass ihr es bald geschafft habt, und drücke euch fest die Daumen!

10

Hey,

Vielen Dank,

Ich hätte nie gedacht dass es mir so schwer fällt... aber die Angst ist irgendwie immer da.

Die kleinen sind stark, ich weiß und kämpfen..... wie wir Mamas.... aber manchmal verlassen uns eben auch die Kräfte.....

Nützt nichts...unsere beiden anderen Kinder sollen nichts von unseren Sorgen mit bekommen. Tagsüber sind wir do eingespannt.... aber wenn sie abends im Bett sind, kommt alles hoch :(

11

Hallo, ich habe das mit meinem Sohn auch schon durch... Er war 5 Tage alt, als ich ihm ins kh bringen musste. Er hatte auch wässrigen grünlichen Durchfall, war schlapp und wollte nicht trinken.

Erster Verdacht, Magen Darm, also erstmal an den Tropf, wegen flüssigkeitsmangel. Nach zwei Tagen, stellte sich raus, das er eine Lungenentzündung hat und wurde darauf therapiert. Er musste 2 Wochen auf der neo bleiben und wurde dann entlassen.

Ich drücke euch die Daumen, dass alles schnell wieder gut wird.

Lg

12

Huhu, wie geht es euch?

13

Hey ,

Also der kleine ist immernoch im Krankenhaus.
Trinkt immer noch nicht seine Mahlzeiten, bekommt den Rest über die magensonde, hat noch Durchfall und hängt noch am Tropf.....

Seit heute wissen wir dass er sich einen Keim eingefangen hat, den nur Leute mit langzeitantibiotika in sich tragen.... der quasi die Schleimhaut des Darms erneuert ....
Deswegen das Blut bei ihm im Stuhl.

Er ist immer noch erschöpft, aber ihm geht es soweit gut. Er muss noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben.... :(

Die erste Nacht im Krankenhaus war kritisch.....da ging es ihm nicht gut.... ein Glück habe ich auf mein Bauchgefühl gehört....

Wenigstens wissen wir endlich was er hat. Und zum Glück nichts organisches....

Lg

Top Diskussionen anzeigen