Babyzimmer ab Geburt ?

Hallo ihr lieben,

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister, andere sagen Sie wollen gleich von Geburt an ein komplett eingerichtetes Babyzimmer haben, andere sagen voll übertrieben am Anfang, meine Frage ist es wirklich nötig da das kleine ja die meiste Zeit sowieso im Schlafzimmer dabei ist oder wo sich die Eltern gerade aufhalten das Kind wird in der ersten Zeit nicht alleine im Kinderzimmer im Bettchen liegen sondern immer aktiv bei den Eltern sein, mein Freund hält es nicht für nötig in dem ersten Jahr ein komplett eingerichtetes Kinderzimmer zu haben. Wie habt ihr es das erste Jahr lang gehandhabt hat ihr gleich alles gekauft oder erst mal nur ein Baby Bett und einen Schrank für die Klamotten und Windeln hat euch das gereicht? Wickeltisch ja-nein ?

Lg Manuela + Prinzessin :)

Komplett eingerichtetes Baby Zimmer im ersten Lebensjahr?

Anmelden und Abstimmen
1

Beides ist ok.

Bei meinen grösseren hatte ich immer ein voll eingerichtetes Zimmer. Was wir auch immer genutzt haben.

Jetzt bei nr3 ist kein Platz. Es fehlt ein Zimmer und das geht widerrum auch . Ich hab ein wivkelaufsatz auf dem Bett und ich vermisse jetzt nix.

Also beides ist ok.
Allerdings brauchst du ja eh alles.

Du brauchst ein Bett.
Du brauchst ein Schrank.
Du brauchst ne wickelkommode oder ein Aufsatz.
Mehr steht in so einem Kinderzimmer auch nicht.
Entweder steht es erst in dein Schlafzimmer was du dann rüber trägst oder eben im Zimmer.

Ist doch gehoppt wie gesprungen

LG
Corinna

6

Wir haben kein Bett. Der Kleine schläft in unserem. Wir haben auch keine Wickelkommode und keinen Kleiderschrank für den Kleinen. Es geht also durchaus ohne.
(Gewickelt/Kleidung gelagert wird auf/in meiner alten Expedit-Regal mit Schreibtisch Kombination).

11

Na dann...

weitere Kommentare laden
2

Also ich denke
Das du
Das so oder so brauchst ein Schrank für Klamotten ein Bett und eine Wickelkomode .. mehr ist ja nicht

Ob es in euerem Zimmer steht oder im Kinderzimmer ist ja gleich ...
Warum nicht gleich ein Kinderzimmer einrichtet das erleichtert und du hast nicht alles in dein Zimmer ..

Alles gute 🍀

3

Einen Schrank brauchst du nicht. Einen Ort zum wickeln, einen zum schlafen und einen für die Kleidung. Muss nicht alles im gleichen Raum sein. Ich finde, die ganz kleinen brauchen wirklich wenig. Und diese kindermöbel find ich ohnehin zum einen hässlich und albern, zum andern wenig nachhaltig, weil sie eine überschaubare Halbwertszeit haben

26

Also unser Serie an Baby Zimmer reicht quasi bis die ca 10 ist. Je nachdem wie schnell sie wächst. Der Kleiderschrank ist groß, die Kommode auch und den Wickelaufsatz kann man einfach abnehmen. Bett ist zum Juniorbett umgebaut.

4

Beides ist okay.

Muss man halt auch Platztechnisch schauen.
Wir haben ein Kinderzimmer von Anfang am.
Da sind seine Klamotten und der wickeltisch drinnen.

Außerdem mache ich es so, dass ich zum teil zum Spielen mit ihm in dein Zimmer gehe.

Habe eine Spieldecke gekauft und die ist im Kinderzimmer.
Mein kleiner ist auch erst 6 Wochen alt und fängt es langsam an, sich mehr oder weniger dafür zu interessieren.

Wir haben halt Haustier und möchten nicht alles im Wohnzimmer machen, wo die Katzen unbeaufsichtigt ran können.

Im Schlafzimmer haben wir gerade mal Platz für ein kleines beistellbett. Mehr passt da nicht rein.

LG

5

Auch im zweiten Jahr ist ein Babyzimmer noch total unnötig. Und wahrscheinlich auch im dritten und vierten. Wir wickeln auf einem ungenutzten Schreibtisch und haben die Babyklamotten in einem Regal direkt dran. (Mein altes Expedit mit Schreibtisch von Ikea. Heute ist Expedit glaube Kallax.)
Über Baby-/Kinderzimmermöbel denken wir noch laaaaaaaange nicht nach.

21

Bei uns ähnlich. Gewickelt wird mit Auflage auf dem Reisebett, Klamotten sind in unserem Schrank. Wir sind viel auf Reisen. Das Kinderzimmer ist unser Anziehzimmer 😅 und soll auch so bleiben 😂 Selbst wenn wir sesshafter wären, ergibt sich mit der Sinn eines Kinderzimmers in den ersten Jahren auch nicht

7

Also wir hatten es fertig und sind froh drum. 1. Mein Sohn hat immer gerne während dem wickeln gepinkelt. So schnell passierts da kann man nicht schnell genug sein, somit hatten wir 3-4x am Tag den Wickeltisch überzogen. Viele Spulsachen usw. zur Geburt bekommen, schön wenn man schon ein Schrank zu verstauen hat. Außerdem ist unser Sohn wir ein Schreibaby gewesen, somit konnte mein Mann schlafen (denn er geht arbeiten) und ich bin in laten Nächte ins Kinderzimmer mit gedimmten Licht in unser Schauckelstuhl. Bei uns ist es erst jetzt besser, aber in den 3 Monaten davor nur schreien, hätten wir da kein Kknderzimmer gehabt, dann hätte mein Mann nie Tuhe gefunden. Klar jedes Baby ist andes, aber wenn du ein Schreibaby bekommst, dann hast du danach keine Zeit mehr irgendwas zu machen.

8

Ich finde es kommt drauf an was du unter komplett eingerichtet verstehst. Wichtig finde ich eine bequeme Wickelmöglichkeit. Das muss keine klassische Wickelkommode sein. Außerdem müssen natürlich die Klamotten, Spucktücher etc irgendwo hin. Meine Maus hat die ersten 6 Monate im Beistellbett geschlafen, da hätten wir kein großes Kinderbett gebraucht.
Das Zimmer in dem sie jetzt schläft und wo auch die Wickelkommode steht nutzen wir aber immernoch auch als Ankleidezimmer, ich nähe dort...
Also dein Freund hat schon recht, ein klassisches Kinderzimmer braucht man am Anfang nicht.

9

Hallo!

Bei meiner Großen hatten wir ein komplett eingerichtetes Zimmer mit Bett, Wickelkommode, Spielzeug etc.

Bei meinem Kleinen hatten wir den Platz nicht und brauchte ich auch nicht. Ich habe einfach eine Wickelunterlage gehabt und ihn auf dem Bett oder Sofa gewickelt. Im Wohnzimmer habe ich eine Schublade für seine Klamotten benutzt, Windeln und Feuchttücher waren in Kisten unter dem Wohnzimmertisch. Schlafen tut er von Anfang an bei uns. Hat auch gereicht. :)

LG

10

Beides möglich 😊

Unser Kleiner ist nun 10 Monate alt und wir hatten bis vor ca 4 Wochen kein Zimmer für ihn. Jetzt haben wir sein Zimmer eingerichtet, aber nur zum spien etc.
Schlafen tut er bei uns.


Wickeln: Aufsatz im Bad auf der Waschmaschine neben dem Waschbecken (so mega praktisch!!!)
Schlafen: in seinem Bett, welches bei uns am Fußende im Schlafzimmer steht oder bei uns in der Mitte (wenn zB krank, quänglig usw)
Kinderschrank: gibt es nicht bei uns, ist alles zusammen gelegt in Kommoden mit Schubladen bei uns im Schlafzimmer

Liebe Grüße
Unique mit David 💙

28

Hallo :) das sind gute Ideen !
Finde ich jetzt auch ansprechend für uns, danke :)

Top Diskussionen anzeigen