Zu viele Milchmahlzeiten?

Meine Tochter ist 11 Monate und ich habe die nächtlichen Stillmahlzeiten durch Flasche ersetzt, so dass sie jetzt 4 Mal in der Nacht nach der Flasche verlangt und immer ca. 150 ml trinkt. Das heißt natürlich auch, dass ich sie wickeln muss, weil die Windel sonst nicht durchhält. Ich verdünne die Milch schon, damit sie tagsüber noch Hunger hat. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps? Soll ich ihr einfach die Milch im normalen Mischungsverhältnis geben?

1

Hey
Jedes baby hat einen anderen bedarf an milch,ich würde die milch nicht verdünnen 1.können davon nierenschaden entstehen,weil die bieren soviel wasser nicht verarbeiten können und 2.dadurch das mehr Wasser drin ist,ist es kein wunder das dein baby öfter kommt,da es nicht genug Nährstoffe aufnimmt und somit nicht satt wird..stell dir vor du bekommst nachts hunger,und du bekommst wasser,was passiert?ganz klar satt bist du nicht und wachst vor hunger nochmal auf..
Ein baby mit 11 monaten soll seine milch noch bekommen,viele 2 jährige trinken nachts noch ihr fläschen,meine große wollte mit 18 monaten keine mehr ,und das war völlig ok..
Bitte überdenk deine Vorgehensweise denn gut ost es nicht.
Lg

2

Ok, Danke für deine Antwort. Mir haben andere Mütter geraten, die Milch zu verdünnen, um sie an Wasser zu gewöhnen. Werde jetzt normal mischen, vielleicht reduzieren sich dann die Mahlzeiten.

3

Die Hebamme hat nämlich auch zu mir gesagt, dass Babies in diesem Alter normalerweise mit Wasser in der Nacht auskommen sollten.

weitere Kommentare laden
4

Hallo mein Kleiner trinkt seit dem er 6 Monate ist, nachts nun auch immer. 2 bis 3 Flaschen sind bei uns auch drin. Er ist jetzt 9 Monate und ein Ende ist nicht in Sicht. Muss auch nachts wickeln aber verdünnen würde ich nicht. Irgendwann kommen sie von der Flasche weg. Wann das ist, keine Ahnung. Ich hoffe auch bald, denn ich bin immer müde...

5

Huhu also ich würde auch nicht verdünnen. Im ersten Lebensjahr ist Milch nun mal hauptnahrungsmittel für die Kleinen. Wir stillen zwar (Spatz fast 10mon) aber es gibt Nächte da trinkt er auch bis zu 5x nachts. Gib deinem Schatz was es braucht und mit 11mon noch keine verdünnte Milch.

Dir alles liebe

6

Vielleicht hat er auch soviel Hunger, weil du die Milch verdünnst? In dem Alter wachsen die kleinen viel und im Gehirn passiert ja auch ganz viel. Ich würd ihm die Milchh unverdünnt geben, vielleicht hast du dann sogar Glück und es reduziert sich sogar um eine Flasche.
Meine große hat damals in dem Alter auch 2 Flaschen nachts getrunken und mit 14 Monaten plötzlich damit aufgehört.
Lg
Leo

7

So wie 2ndchance sagt... Das ist gefährlich die Milch zu verdünnen. Unser Kinderarzt hat damals gesagt an der Dosierung vom Puder hat man nichts zu ändern nicht verdünnen und auch nicht verdicken.
Kriegt sie abends vorm schlafen gehen brei?
Vlt hilft das ja

14

Guten Morgen Mädels, wollte ich nur kurz von letzter Nacht berichten. Sie war einmal um 22 Uhr wach und dann um 3 Uhr und wollte trinken. 6:30 ist sie aufgewacht! So kann es bleiben! Danke euch!

Top Diskussionen anzeigen