Immer ist die frische Windel voll...

Hallo ihr lieben, ich brauche mal einen Rat. Mein zwei Wochen alter Sohn macht irgendwie nur in seine frische Windel. Ich stille ihn direkt nachdem er aufwacht, wenn er dann erstmal fertig ist warte ich kurz und wickel dann, meist ist nicht viel in der Windel, dann stille ich nochmal (entweder die gleiche Brust oder die andere). Er möchte nach dem wickeln auch nochmal gestillt werden... Allerdings beim zweiten trinken/essen geht eigentlich erst alles so richtig in die Windel - die die er seit 3 min trägt. Wir haben bereits versucht nach dem ersten Stillen länger zu warten, aber da tut sich dann gar nichts, weder schläft er dann ein, noch kackt er, noch trinkt er weiter - erst ist er ruhig, quengelt dann langsam los, weil nichts passiert... Nach den zweiten stillen und der frischen und schon wieder vollen Windel ist eig das gleiche. Also auch dann muss er nochmal gewickelt werden und schnell kann es passieren das es zu einen Still- und Wickelmarathon wird.

Habt ihr Tipps?

1

Wickelt erst nach dem zweiten Stillen. Durch das Stillen wird der Darm angeregt, deshalb das Nacken dann. Ich hab dann immer später gewickelt

3

müssen wir nochmal versuchen, aber bisher hat er wenn er mit dem ersten stillen fertig war nicht mehr getrunken bis wir ihn gewickelt haben. hat allerdings auch nicht geschlafen und leider auch nicht weiter gekackt sondern förmlich gewartet bis wir wickeln, erst dann will er wieder trinken und kackt dann auch. aber wir probieren es nochmal

2

Ich kenne das auch. Aber dein Sohn ist erst 2 Wochen alt, das pendelt sich bestimmt noch ein. Mein Kleiner hat die ersten Wochen auch ständig ein bisschen gekackert. Gern auch auf dem Wickeltisch, zwischen den Windeln 😉 Anfangs hat ihn das nicht so gestört, wenn wir dann mal mit dem Wickeln gewartet haben, bis es sich lohnt, aber seit er einmal Wund war, kann er sich richtig einschreien, wenn er nicht sofort gewickelt wird. Dafür macht er inzwischen meistens nicht mehr so oft.
(Abgesehen davon, dass er zur Zeit DF von nem Antibiotikum hat, aber das ist eine andere Geschichte. Das pendelt sich hoffentlich auch wieder ein.)

Gruß ebelin mit 💖 (knapp 3 Jahre) und 💙 (knapp 4 Monate)
Ach und noch Herzlichen Glückwunsch zu deinem Kleinen!

4

das mit dem zwischen den windeln kennen wir auch. toll ist auch immer, wenn du die alte windel ab hast, der po ist gesäubert, die neue windel liegt und soll gerade zu gemacht werden und genau dann kackt er.

bisher war er nur einmal ein bisschen wund, aber das haben wir mit der salbe unserer hebamme und heilwolle super in den griff bekommen. hat ihm auch keine sorgen bereitet.

5

Ich habe gerade so gelacht😂 😂
Bei uns ist es genau das selbe eine Packung Pampers halt nur 2 Tage 😂 wir wurden auch schon angekackert, weil Mama zulange gewarete hat, da ich dachte sie macht die alte Pampi voll.
Eine Lösung haben wir auch nicht, aber ich lass sie nun oft ohne Windel auf der Wickelunterlagen liegen.

6

Ich habe nicht gestillt, aber ich hab meinem Sohn bei jedem windelwechsel eine kleine bauchmassage (im Uhrzeigersinn) verpasst, seine Beinchen Rad fahren lassen und dann kam meist eine ordentliche Portion. Hab vorher Klopapier untergelegt, so konnte ich das Ergebnis direkt ins Klo werfen 😂
Vllt hilft euch das ja nochmal? Wichtig ist nur: leg UNBEDINGT einen waschlappen auf den penis! 😂

7

Mein tipp: durchhalten. Das pendelt sich ein. Ich glaube bei uns war das mit 2,5 Monaten nur noch selten der Fall

8

Wenn die Windel noch in Ordnung ist und er weder schläft noch weiter trinkt dann beschäftige ihn doch Mal anders. Bilderbuch oder Mobile kucken, Bauchlage üben, Massage oder "Fahrrad fahren"
..

9

Hey, durch das stillen kommt der Darm erst so richtig in Bewegung.
Wenn dein Baby dann in die Windel macht, mach diese ab und versuche es mal abzuhalten, z.b. über dem Waschbecken.
Einfach so halten, wie wenn du es draußen zum.pullern abhalten würdest. Durch diese Haltung hat der Körper die perfekte Form um den Darm zu entleeren.
Ansonsten hilft eben nur zig mal am Tag die Windel zu wechseln.

Liebe Grüße Janina mit Logan 10 Jahre und Leo 7,5 Monate

10

Hier auch eine Stimme für das Abhalten. Die Babys wollen nicht ihr Nest/ihre Mama beschmutzen und sind froh wenn sie eine andere Möglichkeit bekommen sich zu erleichtern. Ist doch super, wenn dein Baby sich so regelmäßig verhält, das macht es leicht.
Viel Erfolg

11

ich bin auch fürs abhalten, nur leider weiß ich nicht recht wie, das klappen soll buw. woe wir das schaffen bis übers klo oder waschbecken. er kackt ja meistens während des zweiten stillens, mit der brust im mund sozusagen... das kündigt er ah in dem er die brust mit dem mund loslässt und zack is schon was in der windel. eine sache von sekunden...

12

Wenn er es so gut ankündigt ist das doch super!
Es gibt fürs abhalten beim stillen zB den Asia Topf (Google mal), oder du kannst den innentopf von einem normalen Töpfchen nehmen oder einfach eine rührschüssel mit breitem Rand.
Dann klemmst du dir das Gefäß zwischen die Beine und legst dein Kind im wiegegriff quasi drauf - fertig :)
Wenn du das googlest, findest du auch hilfreiche Bilder

Top Diskussionen anzeigen