6 Monate und schon Antibiotika

Hallo meine kleine fiebert seit Montag immer wieder auf da hieß es viraler Infekt heute waren wir erneut beim KIA jetzt hat sie eine Mittelohrentzündung welche mit Antibiotika behandelt wird. Hatte das schon mal jemand wenn ja ab wann waren die Kinder fieberfrei bzw wie schnell wirkte die Antibiose

1

Mein Sohn hatte mit 4 Monaten eine schwere MOE, Pseudo Krupp, wahnsinns Schnupfen u Fieber. Antibiotika!!! Nach ca.1,5 Tagen gings ihm besser, Fieber unten....nur noch schnupfen u husten.
Seit dem!!!!!.....nie mehr krank gewesen. Er ist heute 16 Monate alt.

Meine grossen 2 waren dauerkrank....gefühlt die ersten 6 Jahre. Immer einer...immer einer AB....

3

Okay dann hoff ich das der Spuk bald endet

2

geben bis das Ding leer ist. Meiner musste ab dem ersten Lebenstag bis zum 6 Geburtstag Antibiotika nehmen. Er hat keienn Schaden davon genommen. ( Bis, dass er jetzt auf einige Antibiotika resistent ist, das liegt aber daran, dass er wirklich 6 Jahre das Zeug schlucken musste). War zwar auch nie begeistert, aber es ging nicht anders, sonst würde er heute nicht mehr leben.

4

Ich werde es ihr definitv geben bzw geb es ihr ja hat ja seinen Grund warum sie es verordnet bekommen hat wollte nur wissen wann ich ca mit einer Besserung rechnen kann

5

Antibiotika wirkt sehr schnell. Du solltest nach 1-2 Tagen auf jeden Fall eine Besserung merken. Deswegen ist das ja trügerisch und viele nehmen es dann nicht bis zum Ende, weil sie denken es wäre nicht mehr notwendig. Gute Besserung und schönes Wochenende!

6

Mein Kinderarzt sagt immer Antibiotika wirken erst nach 3 Tagen. Deswegen soll ich mir keine sorgen machen, wenn in den ersten 1 - 2 Tagen nichts passiert.

7

Meine Tochter hatte mit 7 Monaten eine Mittelohrentzündung und die erste Besserung trat schon nach dem 1. Tag Antibiotika ein, nachdem wie es 3 Tage ohne probiert hatten.
Zwiebel auf dem Ohr hilft auch sehr sehr gut.
Am 3. Tag war meine Kleine wieder schmerzfrei auch ohne Schmerzmittel. Nur hat es noch ungefähr 1 1/2 Wochen aus dem Ohr „gesuppt“

Top Diskussionen anzeigen