Maxi Cosi austauschen nach Autounfall

Guten Abend,

Ich hab es ja unten im Silopo schon erzählt. Mir fuhr einer mit etwa 15 km/h hinten drauf, genau wo der Kleine im Maxi Cosi saß. Ich fuhr etwa 25 km/h.

Wir haben leider keine Händlergarantie für den Maxi Cosi Cabriofix, haben ihn geschenkt bekommen, war aber neu.

Mein Kleiner ist fast 11 Monate alt, klein für sein Alter (weiß nicht genau, bei der letzten U mit knapp 7 Monaten 72cm und 9 Kilo) und kann frei sitzen.

Lohnt es sich, da noch einen Maxi Cosi zu holen oder sollte ich auf einen Kindersitz umsteigen? Wir haben die Zwergperten relativ in der Nähe, da wollte ich mich irgendwann sowieso beraten lassen.

Jetzt sagt mein Mann gerade, wenn die Versicherung sagt, dass der Andere Schuld hat (was er laut Polizei hat), dann zahlt die Versicherung von ihm auch eine neue Babyschale? Wisst ihr da was?

Danke für eure Hilfe 🤗

1

Ach super. Hab gerade gegoogelt, da steht es sollte im Unfallbericht der Polizei stehen, dass die Babyschale im Auto war. Das haben wir aber gar nicht gemacht...

2

Ruf morgen die polizeistelle an und frag ob sie das notiert haben. Sie werden sich schon ans Baby erinnern

3

Ich würde keine Babyschale mehr kaufen, sondern lieber einen Reboarder. Bei meinen beiden Kleinen sind wir ungefähr in dem Alter auch gewechselt.

lg

4

Erstmal hoffe ich, dass euch nichts passiert ist und ihr mit dem Schrecken davon gekommen seid!

Ja genau, im Unfallbericht muss die Babyschale aufgenommen wurden sein. Würde mal abklären, ob das gemacht wurde.

Ansonsten würde ich empfehlen, euch bei den zwergperten beraten zu lassen. Unsere Tochter ist mit 11 Monaten in den Reboarder gezogen und ist auch sehr zierlich. Sie ist jetzt 16 Monate alt und wiegt noch keine 9 kg. Die Babyschale (Concord air safe) passt aber auch noch und wird im Zweitauto benutzt.
Wenn es gut läuft bekommt ihr den Wert des Maxi cosi von der Versicherung des Unfallverursachers erstattet. Die wollen aber wahrscheinlich auch eine Rechnung sehen.

9

Danke dir!

Ich hab hier einen Durchdruck vom Unfallbericht, da steht leider nichts drin. Der Polizist hat die Babyschale mit Sicherheit gesehen, die stand später auf dem Beifahrersitz, die Tür war offen, weil ich den Kleinen in den Buggy gepackt habe.
Hm. Aber Morgen wird die Erinnerung wohl noch frisch sein und wahrscheinlich müssen die sowieso einen Einsatzbericht schreiben?
Die Rechnung gäbe es evtl noch, ich muss mal nachfragen.

Mein Mann hat nächste Woche Urlaub, da passt ein Ausflug zu den Zwergperten doch gut 😄 Beide möglichen Geschäfte sind 90km entfernt.

5

Nein. Du musst ihn in diesem Fall nicht austauschen. Mit "Unfall" in Bezug auf die Babyschalen ist gemeint, dass das Material einem großen Aufprall ausgesetzt war. Wenn der z.B. vom Schrank fällt oder so.

Bei diesem Autounfall wird das Material 100%ig keinen Schaden genommen haben.

7

Wann ein Kindersitz ausgetauscht werden muss, wird vom Hersteller angegeben und normalerweise ist das ab 10 km/h.

8

https://www.zwergperten-shop.de/blog/kindersitze-und-autounfaelle-was-ist-nach-einem-unfall-zu-tun

Ab 10(!) km/h wird ein Austausch empfohlen und beide Autos waren deutlich schneller.

6

Wenn du eh zu den Zwergperten willst, frag da ruhig auch wegen des Unfalls nach. Wir haben dort gerade einen Reboarder gekauft und die haben sofort gesagt, dass wir uns im Falle eines Unfalls bei denen melden sollen und die helfen dann auch mit dem ganzen Papierkram, Versicherung usw.
Nun war euer alter Sitz ja nicht von denen, aber wenn du mit Kaufinteresse da hingehst und die Situation schilderst, geben die dir bestimmt auch dazu kompetent Auskunft.

Liebe Grüße

10

Danke für deine Antwort! Anfang der Woche wird ein Besuch da wohl anstehen ☺

Top Diskussionen anzeigen