Schlechtes Gewissen đŸ€”

Hallo Liebe Muttis,

Ich habe da mal eine Frage. Meine kleine ist jetzt bald 11 Wochen alt und i.wie habe ich das GefĂŒhl ich mache zu wenig mit ihr?
Also klar das man mit Babys hier nicht die große sause macht. Ich meine eher, dass sie bei mir den ganzen Tag liegt und schlĂ€ft. Wenn sie wach ist rede ich mit Ihr, dann lachte sie ganz viel und dann gibt es die Brust und weiter wird geschlafen. Aber i.wie sagt mein GefĂŒhl, das kann doch nicht sein.
Hoffe ihr versteht was ich meine 🙈.
Hab einfach das GefĂŒhl ich muss mehr mit ihr und fĂŒr sie tun. Sie ist halt auch ein sehr ruhiges Baby und freu mich auch sehr das es so ist. 😊
Weiss auch nixht was ich erwarte zu hören. Hoffe einfach das sie es gut bei mir hat.

Einen schönen Tag an alle ❀

Leoni mit Phelina (10 Wochen)

1

Hallo ,

Ohh das klingt ja nach einer ganz lieben sĂŒĂŸen Maus :)
Wenn es dir hilft, ich bin oft und viel spazieren gegangen. Dann hat man das GefĂŒhl etwas gemacht zu haben und die frische Luft tut den kleinen auch gut.
Freu dich dass sie so einfach handelbar ist & mehr als deine NĂ€he braucht sie zurzeit wahrscheinlich sowieso nicht:)

Lg

3

Das klingt ja lieb und beruhigt mich ungemein. Ja wir gehen auch spazieren, nur nicht wenn es so kalt und regnerisch ist.
Ja ich hab wirklich GlĂŒck, sie ist so lieb ❀.

Lg

2

Du machst das so genau richtig. Weiter so. 🙂

5

Danke fĂŒr die Lieben Worte.
Das freut mich sehr.
Was man alles denkt 🙈, wahrscheinlich einfach zu viel Zeit um ĂŒber sowas nachzudenken.
Beim ersten Kind hat man immer Angst nicht genĂŒgend zu tun.

Lg

7

Kenn ich, ist auch mein erstes Kind (11 Monate erst) aber rĂŒckblickend denk ich mir: hĂ€tte ich nur die Ruhe und Stille mehr genossen...😂 sie lĂ€uft jetzt (noch etwas wackelig) und ich bin nur am hinterher wurschteln und rennen.

weiteren Kommentar laden
4

Mir ging es genau wie dir. Andauernd habe ich mir einen Kopf gemacht, ob ich der Bohne zu wenig Entertainment biete. Jetzt ist sie fast 6 Monate alt und ich wĂŒrde dir raten: genieße es, dass deine sĂŒĂŸe kleine so zufrieden ist. Inzwischen wird hier eine Menge Unterhaltung und bespaßung lauthals eingefordert 😄 einfach zuhören und zuschauen reicht nicht mehr aus. Und zu oft das gleiche ist auch doof 😅

6

Na dann will ich es genießen 😊.
Bin wirklich gespannt qie die Zeit wird wenn sie grĂ¶ĂŸer wird. Ich genieße jede Sekunde mit ihr und Liebe sie abgöttisch. Deshalb denke ich oft, das ich ihr zu wenig Aufmerksamkeit schenke. Aber sie macht immer einen fröhlichen eindruck. Sie lacht, sobald sie mein Gesicht sieht. Trinkt gut und versucht zu Plappern ❀.
Dann trinkt sie und schlÀft weiter. Brauche sie auch nicht stundenlang tragen, sie liegt einfsch auf Ihrer Kuscheldecke und ab und zu will sie ein bisschen auf dem Arm.

Sie ist toll ❀

Lg

9

Ich hatte auch Angst, dass ich meinen Zwillingen zu wenig biete. Die KinderĂ€rztin hat mich dann bei der U4 beruhigt: Sie meinte, Kinder in dem Alter brĂ€uchten vor allem Routinen und dass man viel mit ihnen redet. Jeden Tag Spazierengehen wĂ€re gut, aber ansonsten kein chichi. Lediglich Babyschwimmen hat sie befĂŒrwortet, weil das super fĂŒr die motrische Entwicklung sei. All die anderen Kurse wĂ€ren eher fĂŒr die Muttis. Zumindest in dem Alter.

10

Ja dann will ich nichts mehr sagen, wenn sogar Ärzte das fĂŒr ok halten. Da bin ich wirklich beruhigt. Weil man sich immer so gedanken macht. Routine hat sie wirklich. Es ist jeden Tag der selbe ablauf, ausser wir gehen mal spazieren oder zu Oma.aber sonst immer gleich 😊.

Lg

11

Naja normaler Tagesablauf mit so nem kleinen Baby. Die Wachphasen werden bei manchen Babys schon mit 2 Monaten grĂ¶ĂŸer, bei anderen dauert das bis sie 5-6 Monate alt sind. Das sie interaktiver und wacher sind.

Ich lag mit meinem Sohn die ersten Wochen mehrheitlich nur auf der Couch. Einerseits weil es mir nach der Geburt nicht so ganz gut ging, andererseits war mein Sohn ein Schreibaby mit Regulationsstörungen den ich bis er 12 Wochen alt war, nicht mehr als nötig an Zusatzreizen aussetzen wollte.

Logisch hat es deine kleine Gut mit dir. Und auch wenn manche Eltern immer gewillt sind ein 24 Stundenentertainerprogramm aufziehen zu wollen und alles mega pÀdagogisch wertvoll gestalten wollen. Ich hab erst vorgestern mit meiner besten Freundin gesprochen (die schon 7 Jahre lÀnger als ich Mutter ist). Und meinte: "Jetzt weis ich warum mir als kinderlose immer belÀchelnd gesagt wurde - ich soll erstmal selbst Kinder bekommen. Was ich kinderlos nicht immer meinte was ich machen werde und auf keine Fall machen werde. Fakt ist, manchmal tut man Dinge aus Bequemlichkeit oder die auch pÀdagogisch nicht so super sind, einfach weil man nicht die Energie hat 24 Stunden Entertainer sein zu können. Ist was anderes wenn man ein Kind nur Stundenweise beaufsichtigt es aber wieder abgeben kann." Und sie musste lachen und meinte "ohhhh ja!"

Ich bin immer wenn ich auch körperlich anwesend bin, emotional, geistig und körperlich da, wenn mein Sohn nach mir verlangt. Aber ich hab mich schon als Baby nicht neben ihn gehockt wenn er sich mit was selbst beschĂ€ftigt hat und gar kein Interesse an meiner Anwesenheit ausgedrĂŒckt hat. Was genau willst du denn "mehr fĂŒr sie tun" als da zu sein wenn sie dich benötigt? Du wirst dich die nĂ€chsten Jahr noch öfter dabei beobachten wie dein Wunsch wie du was gerne tuen wĂŒrdest von dem was du in der RealtitĂ€t wirklich machst unterscheiden wird.

Wichtig ist nur EINS! Da sein, wann immer dich dein MÀuschen braucht... du musst aber auch nicht 24 Stunden an der Bettkante sitzen und ihr beim Schlafen zu sehen oder krampfhaft was fördern wollen was man nicht fördern braucht. Sie wird dir schon zeigen was sie braucht und wann sie dich braucht genauso wie sie dir zeigen wird, wann sie auch mal auf dich verzichten möchte. (Was auch keine Abwertung ist sondern normal in der Entwicklung!) ;-)

14

Ja ,das hast du gut beschrieben 😊.

Der witz ist, ich mache eig. den ganzen Tag meinen Haushalt und Koche und spiele im Garten mit dem Hund. Sie liegt und schlĂ€ft und eig. bin ich kaum neben ihr, da ich immer gut zutun habe. Aber wenn sie mich braucht bin ich natĂŒrlich sofort da und FĂŒtter sie oder mache sie frisch. Dann sind ich ihr was vor und i.wann schlĂ€ft sie wieder ein. Dann mach ich meine Aufgaben weiter, zwischen drinn ein nickerchen wenn sie aich noch schlĂ€ft. Aber msnchmal sitze ich dann da, schau sie an und denke, mhmm. I.wie kann es doch nicht sein das sie den ganzen Tag einfach nur da liegt und schlĂ€ft. Obwohl ich genau weiss das es aber so ist und auch gut so ist. Weiss auch nicht. Ich sitze nun auch nicht den ganzen Tag da und denke mir so geht das nicht, aber hin und wieder kommt der gedanke. Ich wĂŒrde lĂŒgen wenn ich sage, ich genieße es nicht so ein fĂŒr mich " Perfektes" Baby zu haben 😊.
Sehe ja wie andere oft unter schlafmangel leiden und nicht wissen wie sie den Tag ĂŒberstehen sollen.
Hoffe du verstehst wie ich das meine.

Lg đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïž

12

:-D das klingt wie nach meiner Tochter :-D sie ist in der Regel auch eher ruhig und zufrieden. Spielt gerne auf ihrer Spieldecke, oder wir reden zusammen, ist auch immer witzig :-D wie kuscheln ganz viel, meist mach ich Hausarbeit, wenn sie schlĂ€ft, was sie ĂŒbrigens auch sehr viel noch macht :-D Ohja und jeden Tag spazieren mit Hund, entweder im TT oder Kinderwagen. Je nach dem wie lange das Essen her ist :-D sonst werd ich voll gespuckt. Immer mal wieder mit einer Rassel spielen oder mal singen findet sie auch ganz toll. Gegen Abend macht sie dann mit mir zusammen Essen und ich erklĂ€re ihr jeden einzelnen Schritt was ich tut und sie gibt ihren Senf dazu :-D ich glaube solange man viel mit den kleinen redet, immer mal wieder kuschelt, macht man nix verkehrt :-)

13

Ohja Töchterchen ist 13 Wochen alt.

15

Jaaa , das könnte Haargenau von mir stammen. Genau so ist unser Tag auch.

Lg ❀

16

Genieße es. Du wirst schon merken, was deine Kleine möchte. Und wenn ihre LieblingsbeschĂ€ftigung kuscheln ist dann ist das doch super!

Ich habe hier einen kleinen Wirbelwind zu Hause. Gerade mal 12 Wochen alt, möchte die ganze Zeit Programm. An kuscheln ist nicht zu denken er ist eher "unabhÀngig".

Den ganzen Tag heißt es: halbe std- Std Spielen, dann was essen, dann Nickerchen. Das geht so in Dauerschleife und es darf auch auf gar keinen Fall immer dieselbe BeschĂ€ftigung sein das wĂ€re ja langweilig 🙄

Also heißt es: Tassen, Spielbogen, Krabbeldecke, Sit ups machen, Musik hören, quatschen, Grimassen schneiden usw usw

Und bei uns geht das seit Wochen schon so. Ich wĂ€re froh, wenn ich mal ein paar Stunden kuscheln dĂŒrfte 😓😂

19

Oh je, du arme. Ja so ein dauerprogramm kann schön an die Nerven gehen. Ne das brauchst sie bei uns garnicht, sie ist einfach froh wenn sie wach ist und jemand bei Ihr ist. Alleine sein mag sie eher weniger und ruft dann, sobald ich aus ihrem Blickwinkel verschwinde. Aber wenn ich bei Ihr bin ist sie einfach nur am lachen.
Selten weint sie, nur dann wenn sie die Brust möchte. Dann ist auch sofort wieder gut.

Lg drĂŒck euch die Daumen, dass es bald weniger wird đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïž

17

Dann drĂŒck ihr doch einfach mal was in die Hand. Eine Rassel, eine Gummiente und selbst ein Taschentuch konnte meinen Sohn eine Stunde faszinieren. Zwischendurch habe ich ihn im Arm getragen, mit ihm getanzt, Grimassen geschnitten, ... Und tĂ€glich 1-2 Stunden mit dem Kinderwagen spazieren. Ich finde nicht, dass ein Baby nur rum liegen und Milch trinken sollte.

18

Huhu,
Ja das mach ich, sie hat eine Lieblingsrassel, die findet sie absolut toll, weil sie zwei Farben hat. Bin super gespannt wann sie sie das erstmal versucht zu greifen, noch schaut sie nur und freut sich.

Lg

Top Diskussionen anzeigen